Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Aufruf zum Frankfurter Ostermarsch 2012

Linden | Die Wahrheit stirbt schon vor dem Krieg -
Kriegsvorbereitungen und Kriege stoppen !

Das erste Opfer ist immer die Wahrheit
politische Probleme können nur politisch gelöst werden. Kriegsabenteuer wie in Afghanistan, Irak und Libyen bringen Tod und Zerstörung. Entgegen der offiziellen Drohkulisse von NATO, USA und EU geht es in Syrien und Iran nicht um Menschenrechte und Atompolitik, sondern um politische Vorherrschaft in einer geostrategisch wichtigen Region. Und wie immer in vergleichbaren Situationen, geht es um Wirtschaftsinteressen. Wir treten der massiven Desinformationskampagne entgegen und fordern eine wahrheitsgetreue Berichterstattung über die Krisenregionen in der Welt.

Hände weg von Iran und Syrien
Wir sind solidarisch mit allen gesellschaftlichen Kräften in Nordafrika und dem Nahen Osten, die eine fortschrittliche und demokratische Entwicklung ohne Einmischung von außen und Militärinterventionen anstreben. In Syrien müssen alle bewaffneten Kräfte ihre Kämpfe einstellen und in Waffenstillstandsverhandlungen einwilligen. Die gegen den Iran gerichtete Embargopolitik, trifft lediglich die wirtschaftliche Entwicklung und die Zivilbevölkerung. Ein militärischer Angriff von außen wird zu einem Flächenbrand führen.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Keine Waffenexporte
Wir sind für ein striktes Waffenembargo gegen alle Staaten des Nahen Ostens. Dieses betrifft sowohl Panzerlieferungen an Saudi-Arabien wie auch die Lieferungen von atomwaffenfähigen U-Booten an Israel. Darüber hinaus fordern wir den Stopp aller weltweiten deutschen Waffenlieferungen. Diese entwickeln sich immer mehr zum "Exportschlager" und ermöglichen den Empfängerländern massive Menschenrechtsverletzungen. Der Tod darf nicht ein Meister aus Deutschland bleiben.

Gegen Atomkraft und Atomwaffen
Der Ruf nach einer atomwaffenfreien Welt war der Ursprung der Ostermarschbewegung. Durch den erfolgreichen Kampf für einen schrittweisen Ausstieg aus der Kernenergie sind wir auch dem Kampf gegen dessen militärische Nutzung ein Stück weiter gekommen. Als nächster Schritt muss eine atomwaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten realisiert werden.

Militarisierung im Inneren stoppen
Wir wehren uns gegen die verstärkte Zivil-militärische Zusammenarbeit auf örtlicher Ebene, gegen die Militarisierung der Bildung durch Kooperationsvereinbarungen von Schulen mit der Bundeswehr und unterstützen Zivilklauseln für alle Hochschulen.

Wir demonstrieren für
- die Zurückdrängung von Rüstung und Militär
- ein striktes internationales Gewaltverbot
- eine Welt ohne Atomwaffen
- Abrüstung statt Sozialabbau
- soziale Gerechtigkeit, Demokratie und ökologische Vernunft

am Ostermontag - 09. April, sind verschiedene Demonstrationsrouten - u.a. 11.30 Uhr Niederrad, Bruchfeldplatz - zum Römerberg geplant.
Dort wird ab 13.00 Uhr die Antikriegskundgebung stattfinden.

Kontakt =
Ostermarschbüro c/o Gewerkschaftshaus
W-Leuschner-Str. 69-77
60329 Frankfurt
tel 069-24249950
Frieden-und-Zukunft@t-online.de

Die Gießener Friedensinitiative wird noch bekanntgeben wann sich Interessierte am Ostermontag zur gemeinsamen Fahrt nach Frankfurt treffen können.

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.107
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 25.03.2012 um 20:24 Uhr
Prima Artikel ... habe mir den Ostermontagtermin schon einmal vorgemerkt. Werde mit nach Fankfurt fahren.

Die Giessener beteiligen sich traditionell an dem Demonstrationszug aus dem Norden von Frankfurt. Kurze Auftaktkundgebung ist um 11:30 Uhr im Stadtteil Eschersheim an der OEPNV-Haltestelle "Am Weißen Stein" (ein paar Meter von der S-Bahn-Haltestelle: Eschersheim Bahnhof).

Die Wegstrecke zum Römerberg beträgt etwa 6.5 Kilometer. (Bitte rechtzeitig nach bequemen Laufschuhe im Schuhschrank schauen. Dort gibt es die Abschlusskundgebung. Ausserdem verkaufen da diverse Organsiationen der Arbeiteremigranten internationale Essensgerichte zu passablen Preisen.

Die An- bzw. Abreise ist also ganz bequem (und preiswert durch 5er-Tickets) per Zug möglich - nach der Abschlusskundgebung auf dem Römer kann zum Hauptbahnhof (ca. 1.5 km) gelaufen werden um dort im Halbstundentakt mit dem Zug nach Giessen zurück zu fahren.

Für die Vorplanung (Näheres wird ja noch bekannt gegeben): Start cirka 9 bis 10 Uhr und Rückkehr cirka 15 bis 16 Uhr.

Frieden ist nicht Alles - aber ohne Frieden ist Alles Nichts!
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 28.03.2012 um 00:21 Uhr
Auch von mir Danke für den Artikel, Stefan. Auch bin am Montag in FFM dabei!
Stefan Walther
3.930
Stefan Walther aus Linden schrieb am 31.03.2012 um 19:44 Uhr
Die Gießener treffen sich zur gemeinsamen Bahnfahrt nach Frankfurt am Servicepoint in der Gießener Bahnhofshalle am Ostermontag um 09.30 Uhr ( Zugfahrt 09.52 Uhr ). Gegen 15.00 - 16.00 Uhr werden die Teilnehmer aus Gießen dann wieder zurück sein.
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 31.03.2012 um 22:11 Uhr
Danke für die Info. Ich bin dann dabei!
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 07.04.2012 um 17:41 Uhr
Und hier der kurze Bericht über die Gießener Aktion am Ostersamstag und nochmals der Hinweis auf die Demo am Ostermontag in Frankfurt:
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/64767/auf-zum-ostermarsch-aktionen-in-giessen-und-ffm/.

Es wäre klasse, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger mit nach Frankfurt kommen würden!
Martin Wagner
2.107
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 08.04.2012 um 13:54 Uhr
.... bevor ich es vergesse, liebe morgige Ostermarschierler .... wer noch Liedtexte vervielfältigt haben möchte ... an mich schicken ... mache ein provisorischen Liedzettel heute Abend oder morgen früh (vor der Abreise) .... Demoroute rund 6.5 km - ohne Lieder wird es leicht langweilig ...
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 08.04.2012 um 18:03 Uhr
Sehr gut Rüdiger. Dann bis morgen.
Stefan Walther
3.930
Stefan Walther aus Linden schrieb am 08.04.2012 um 20:43 Uhr
Rüdiger kommt auch? :-))
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 08.04.2012 um 20:45 Uhr
:-( Ein blöder Schreibfehler von mir. Wobei, wer weiß? Ich meinte jedenfalls Martin.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Walther

von:  Stefan Walther

offline
Interessensgebiet: Linden
Stefan Walther
3.930
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Internationalistisches Bündnis gründet Wählerinitiative
Die Kandidaten der Internationalistischen Liste / MLPD Wanja Lange...
Sonntagsschutz nicht aufweichen!
Pressemitteilung von ver.di Mittelhessen: „Es ist schon...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bündnis gegen Rechts Gießen

Mitglieder: 25
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Über die Zerbrechlichkeit
"Liebe Freunde, gerade hab ich ein kleines Gedicht geschrieben, das...
Bernie Sanders zum Ausgang der US-Wahlen
Rein formal ist ja noch kein(e) Präsident(in) gewählt. Das besorgen...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.