Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Olga- Dreibein sucht Zweibein

von Iris Kumpfam 01.02.20121084 mal gelesen4 Kommentare
Olga
Olga
Linden | Olga ist ein Schatz und ein Notfall! Die Retriever-Windhund-Hündin, geschätzte 11-12 Jahre alt, wurde in Ungarn angefahren und liegen gelassen. Als sich endlich jemand ihrer annahm, litt sie Höllenqualen wegen ihres zertrümmerten Hinterbeins. Sie kam in ärztliche Behandlung und auf den Schutzhof der Stiftung Tordaszoo, wo man lange um den Erhalt des Beines kämpfte, bis zu dem Zeitpunkt, als die Frage im Raum stand, den Hund einschläfern oder das Bein amputieren, da es doch nicht mehr zu erhalten war.
Man entschloß sich zur Amputation, in der Hoffnung, dass Olga,trotz ihres Alters und sonstiger Konstitution, auch mit 3 Beinen gut durchs Leben kommt. Olga hatte den Lebensmut nicht verloren und versucht nun, das Beste daraus zu machen. Als ob der Schaden nicht groß genug wäre, hat sie nun auf dem verbliebenen Bein einen Kreuzbandriß erlitten, der natürlich inoperabel ist. Lt. Tierarzt kam dies durch die Überbelastung, Olga ist ja auch kein kleiner Hund und hat außerdem einen sehr langen Rücken, es fällt ihr immer schwerer, ihr Gewicht von 23 kg auszubalancieren.
Nun suchen wir für Olga einen Hospitzplatz, man kann es nur schlecht abschätzen, wie lange sie sich überhaupt noch fortbewegen kann. Sie bekommt täglich Schmerztabletten, die sie gut verträgt.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Die Hündin ist sehr verschmust, verträglich mit Hund und Katz´, benimmt sich tadellos beim Autofahren.
Wir wünschen uns für sie ein ebenerdiges Zuhause, wo es keine Treppen gibt, mit einem Garten, der für sie gut zu erreichen ist. Sie liebt es, draußen zu sein, allerdings schafft sie nur noch kurze Wegstrecken, dann muss sie sich ausruhen.
Vom Kopf her ist Olga ein junger Hund, sie ist kastriert, entwurmt, geimpft und wünscht sich nichts sehnlicher, als einen Ort, wo sie für ihre verbleibende Zeit umsorgt und geliebt wird.
Für die Schmerzmedikation würde der Verein weiterhin aufkommen.
Lernen Sie sie kennen auf ihrer Pflegestelle, Kontakt unter Tel. 06403-7791467 ( I. Kumpf)oder e-mail: info@tierhilfe-vergissmeinnicht.de
Tierhilfe Vergiss Mein Nicht e.V.

Olga
Olga 
Olga
Olga 
Olga
Olga 
Olga
Olga 

Kommentare zum Beitrag

Gerald R. Dörr
1.006
Gerald R. Dörr aus Langgöns schrieb am 01.02.2012 um 23:30 Uhr
Sehr geehrte Frau Kumpf
vielleicht erinnern Sie sich noch an die rumänische Straßenhündin Rasha, die Sie, damals noch als Mitglied der Heimtierleitung des Gießener Tierheims, 2004 an uns vermittelt haben. Rasha hatte den zertrümmerten Rücken und war ja praktisch mit dem Hinterkörper gelähmt. Bei uns hat sie seinerzeit soviel Muskulatur aufgebaut, dass sie bis zu 3 Kilometer und mehr laufen konnte. Sie ging, wie mit einem Holzbein. Später ging die Muskulatur aus verschiedenen Gründen zurück und Rasha bekam von uns einen Rollstuhl, mit dem sie 3 Jahre lang bis zu ihrem Tod im Juni 2010 bestens zurechtgekommen ist. Diesen Rollstuhl haben wir noch und da Rasha auch etwa 24 KG gewogen hat, könnte der Rollstuhl möglicherweise auch Olga passen. Wenn das klappen würde und sich Olga daran gewöhnt, könnte sie möglicherweise nicht nur wieder sehr gut und längere Strecken laufen, sondern es würde sich möglicherweise auch das andere Bein durch die Entlastung wieder erholen. Wir würden den Rollstuhl gerne leihweise zur Verfügung stellen. Bitte rufen Sie uns an. Sie erreichen uns unter Tel. 06447-1266 oder 0160-5019350.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 02.02.2012 um 08:58 Uhr
Das wäre aber schön für die arme Olga, wenn das klappen würde und sie sich an den Rollstuhl gewöhnen könnte. So hätte sie doch noch ein paar schöne Jahre.
Iris Kumpf
433
Iris Kumpf aus Linden schrieb am 02.02.2012 um 12:09 Uhr
Hallo Herr Dörr, herzlichen Dank für das Angebot, ich rufe Sie an.
Viele Grüße I.Kumpf
Gerald R. Dörr
1.006
Gerald R. Dörr aus Langgöns schrieb am 02.02.2012 um 12:35 Uhr
Hallo Frau Kumpf
ich glaube, Sie hatten es vorhin versucht, Festnetz war besetzt und beim handy bin ich auf den falschen Knopf geraten. Ihre Nummer konnte ich auch nicht erkennen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Viele Grüße

Gerald Dörr
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Iris Kumpf

von:  Iris Kumpf

offline
Interessensgebiet: Linden
Iris Kumpf
433
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bella
Bella - Schönheit sucht Anschluß
Bella lebt zurzeit zum 2. Mal auf dem Schutzhof der Stiftung...
Ruhe nach dem Sturm
Nach dem hoffentlich letzten Gewitter

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.