Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Gewerbeverein will "Lindencard" etablieren

von Tina Mohram 08.01.2009428 mal gelesenkein Kommentar
Linden | Große Pläne haben die Mitglieder des Gewerbevereins Linden für 2009. Erste Ideen wurden beim ersten Mitgliederstammtisch am Dienstagabend gesammelt, dem auf Grund der Witterungsverhältnisse aber nicht viele beiwohnen konnten. Trotz der geringen Teilnahme hatte der Unternehmerstammtisch eine Vielzahl von Ideen, die im neuen Jahr umgesetzt werden könnten. So könnte es zum Beispiel schon bald die Lindencard geben, eine Bonuskarte, die ihrem Besitzer bei teilnehmenden Betrieben des Gewerbevereins Vergünstigungen einbringen soll. Des Weiteren überlegten die Teilnehmer, welche Vorträge für die kommenden Treffen geplant werden könnten. Dabei erwähnte der Vorsitzende, Tobias Eisele, dass im vergangenen Monat ein Vortrag über die Verwendung des Computerprogramms Excel stattgefunden hat, an dem von Seiten der Teilnehmer ein reges Interesse bestand. Eine solche Veranstaltung solle in jedem Fall wiederholt werden. Eisele betonte in diesem Zusammenhang, dass diese Vorträge für alle offen sind, und nicht nur Mitglieder des Gewerbevereins daran teilnehmen können. Allgemein sollen die geplanten Themen der Vorträge den Unternehmern
Mehr über...
in den verschiedensten Situationen hilfreich sein. Themenvorschläge waren in diesem Zusammenhang Zeitmanagement, Beratung in Rechtsfragen und Gesundheitsmanagement in den Unternehmen. Weitere Ideen waren ein „Maigrillen“ und ein Frühlingsfest mit der Möglichkeit, dieses in Verbindung mit einer Gewerbeschau auszurichten. Außerdem sprach Eisele an, dass der diesjährige Nikolausmarkt ein besonderer Höhepunkt werden soll, da durch die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner noch mehr besonders weihnachtliche Stände entstehen sollen. Auch soll in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Stadt Linden eine Müllsammelaktion geplant werden. Auch über die Möglichkeit der Bepflanzung der Kreisel in Linden, die der Verschönerung des Stadtbildes dienen soll, soll im Lauf des Jahres 2009 gesprochen werden. In diesem Zusammenhang ist auch die Planung der Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung von großer Bedeutung. Außerdem sprachen die anwesenden Mitglieder über mögliche Spenden, die sie öffentlichen Einrichtungen der Stadt Linden zukommen lassen könnten. Um auch über einen Bedarf einzelner Einrichtungen sprechen zu können, ist eine Mitgliederversammlung im Mai geplant. Eisele betonte, dass das Engagement für die Stadt Linden sehr wichtig sei. Aus diesem Grund sei er über weitere Anregungen für die Planung des Jahres 2009 sehr dankbar. Diese können direkt an den Gewerbeverein Linden über die Homepage: www.inlinden.de/kontakt/ oder auch als E-Mail an
info@gewerbeverein-linden.de gesendet werden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Spendenübergabe
Gießener FC Bayern Fans feiern 20-jähriges Bestehen
Am Freitag, den 13. September 1996 hatten sich 27 Fans des FC Bayern...
Musikalischer Ohrenschmaus in der ev. Kirche zu Leihgestern - Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins PalliativPro
Linden/Leihgestern: Ein Benefizkonzert der besonderen Art findet am...
Sport-, Natur- und Erlebniscamp der Hessischen Sportjugend in Vöhl-Harbshausen
Sportliche Jugendfreizeit der TSG 1893 Leihgestern am Edersee
111 Teilnehmer konnte die TSG 1893 Leihgestern in der ersten Woche...
Urkunde "Sterne des Sports"
TSG 1893 Leihgestern gewinnt "Sterne des Sports"-Förderung
Über eine finanzielle Förderung und eine Urkunde für "beispielhaftes...
Der Umgang mit PC und Internet ist leichter zu erlernen als man vielleicht denkt. In den Kursen der Kreisvolkshochschule wird das unter Beweis gestellt. Bild: Landkreis Gießen
Erweitertes EDV-Kursangebot der Kreisvolkshochschule in Linden
„Mit dem neuen Angebot möchten wir Menschen dabei unterstützen, mit...
Der Vorstand war bedient, die Mitglieder ratlos: Bei der Hauptversammlung wurde die Auflösung des Gewerbevereins Linden beschlossen.
Gewerbeverein Linden wird nach 30 Jahren aufgelöst
Zwei Jahre hat der kommissarische Vorsitzende des Gewerbevereins...
Mitglieder des Gewerbevereins Laubach, Bürgermeister Peter Klug (4. v.r.) und die Schüler des Laubach Kollegs vor dem Rathaus in Laubach
Ein erneuter Schritt in Richtung Zukunft - Das Projekt "Laubach Kreativ" überzeugt mit neuen Ideen und baut bestehende aus
Auch in diesem Jahr stellten die Schüler des Laubach Kollegs ihre...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tina Mohr

von:  Tina Mohr

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
143
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
An diesem Stand gab es ungarische Spezialitäten
Der Pohlheimer Gewerbeverein präsentiert sich beim 16. Fuchsmarkt
Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens hat der Pohlheimer...
Die Marionetten bestachen durch ihre farbenfrohe Gestaltung
Das Steinauer Marionettentheater "Die Holzköppe" spielen in Laubach
Einen besonderen Leckerbissen bekamen die ganz kleinen Besucher des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.