Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Mindestens ein Jahr „Generalpause“ der Drei Stimmen

von Frank Ripplam 29.09.2011990 mal gelesen1 Kommentar
DIe Drei Stimmen
DIe Drei Stimmen
Linden | Keinerlei Auftritte in Gießen und Umgebung im kommenden Jahr 2012. Mit dem großen Live-Konzert am 8. Oktober in der Kongresshalle und den beliebten Pankratiuskonzerten am Ende dieses Jahres schließen Ingi Fett, Tom Pfeiffer und Heinz-Jörg Ebert ihr 10. Geburtstagsjahr ab und verkünden: „Es wird definitiv im kommenden Jahr kein Konzert in unserer Region geben – dies muss leider auch für die Pankratiuskonzerte 2012 gelten. Über eventuelle Konzerte 2013 werden wir frühestens im 2. Halbjahr des kommenden Jahres nachdenken“, so Heinz-Jörg Ebert. „Wir brauchen nach zehn Jahren eine Pause um Luft zu holen, inne zu halten und um neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Hierfür benötigen wir Zeit und Ruhe. Vor allem aber fordert die Konzentration auf unsere Kernberufe ihren Tribut , und unsere Familien fordern ihn ebenso!“
Tom Pfeiffer ergänzt „Natürlich freuen wir uns über die schon so lange anhaltende Resonanz. Über ausverkaufte Häuser und anhaltende Zuneigung in und um Gießen. Niemals wollen wir jedoch in die Verlegenheit kommen, dass man sagt „die schon wieder!“ oder „das kenn ich doch schon!“.

„Wir haben seit Bestehen der „Drei Stimmen“ immer angestrebt, neue Wege zu bestreiten“ sagen die sonst so auf Dreistimmigkeit bedachten Sänger aus einem Mund.
Mehr über...
Pause (13)Musik (794)die drei stimmen (3)2012 (15)
Sechs Konzerte am Stück zählen mittlerweile die Pankratiusabende in der Adventszeit zu Gunsten der Evangelischen Behindertenseelsorge um Pfarrer Armin Gissel. 2005 legten sie mit ihrem Bonifatius-Konzert und dessen Erlös über 70.000,00 Euro den Grundstein ihres Tsunami-Engagements in Südostasien. Vor zwei Jahren gaben sie ihr klassisches Konzert mit dem großen Orchester der Fankfurter Sinfoniker. Im April dieses Jahres begeisterten die drei mit sieben weiteren Top-Musikern die Kongresshalle mit einem musikalstilistischen Feuerwerk der „ganz anderen Art“. Die Palette reichte von Jazz, Pop, Schlager, Blues, Balladen bis hin zu Queen, Rock und Klassik. Vielseitiger ging es kaum. Von den unzähligen Benefizkonzerten in den heimischen Kirchen ganz zu schweigen. Letztes Jahr brachten sie das mittlerweile ausverkaufte Buch „10 Jahre – 10 Kirchen – drei Stimmen“ heraus. Diesen Sommer gaben sie zwei Konzerte in Kanada zu Gunsten von „Wir-Hessen-Helfen-Haiti“. Allein in der letzten Woche unterstützten sie mit zwei proppevollen Veranstaltungen die Gießener Jugendwerkstatt und die Helmut-von-Bracken-Schule. Insgesamt konnten die Drei Stimmen eine halbe Million Euro für bereits eingesetzte Fördermaßnahmen bedürftiger Institutionen ersingen.

„Wir werden nicht verstummen. Unser Verein „Drei Stimmen Hilft“ wird sich weiter für unsere regionalen Projekte engagieren – da werden wir Wege finden“ sagt Ingi Fett. „aber jeder wird nachvollziehen können, dass wir einfach mal durchatmen müssen, das ein-oder andere Wochenende zuhause verbringen dürfen und unsere Freundschaften pflegen wollen.“

Für das auslaufende Jahr haben die Drei noch eine besondere Veröffentlichung in Arbeit, die noch wie ein Geheimnis gehütet wird. Ein besonderer „Pausengong“ wird nach dem „irren Erfolg vom April“ am 8. Oktober das „Durch-und-durch-Live-Konzert“ mit großer Band in der Kongresshalle sein. Und natürlich: „Pankratius“ mit Pfarrer Armin Gissel. Ein „best of – plus“ wird es werden. Für den 8.Oktober gibt es Karten im Schuhhaus Darré und in ausgesuchten Stellen außerhalb Gießens (siehe www.die-drei-stimmen.de). Der Vorverkauf für Pankratius findet dann wie immer am ersten Samstag im November, 9:00 Uhr, ebenfalls am Selterstor statt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...
Der Posaunenchor der evangelischen Markusgemeinde…
…erfreute die Bewohner des AWO Sozialzentrums in Butzbach mit schönen...
Gern gesehene Gäste im AWO Sozialzentrum Degerfeld in Butzbach…
…sind Adolf Domes zusammen mit Erna Dauselt und Maria Lottig. Wenn...
Barock und Romantik für Sopran, Trompete und Orgel
Greifenstein (kmp / kr). Konzerte der drei Künstler Karola Reuter und...
Colours of Rock präsentieren „Finest Rock Classics-Live“ auf dem Schiffenberg.
Am kommenden Samstag, dem 09.07.16 steigt ab 19.30 Uhr im...
Patricia Kelly kehrt mit weihnachtlichen Klängen in den Kreis Gießen zurück
Patricia Kelly beschert ihrem Publikum in diesem Winter ein...
Neuer Probenturnus beim Limes-Ensemble
Lich-Muschenheim (kmp). Das Limes-Ensemble (Foto) beendet seinen...

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 29.09.2011 um 22:17 Uhr
Schade, eigentlich, aber ich kann die Beweggründe gut nachvollziehen und eine schöpferische Pause sollte man ihnen auch gönnen. Freuen wir uns, wenn sie dann mit neuem Repertoire wieder da sind.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Frank Rippl

von:  Frank Rippl

offline
Interessensgebiet: Linden
Frank Rippl
305
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bobby Kimball - Sänger von TOTO
Die Tom-Pfeiffer-Band startet mit einem Knaller ins Jahr 2014
Die Tom Pfeiffer startet mittlerweile in unveränderter Besetzung (!)...
Turnteam Linden erreicht das Aufstiegsfinale zur 2. Bundesliga
- Ein ungefährdeter 55:22 Sieg gegen die TG-Saar II sichert den 2....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.