Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Turner vom Turngau Mittelhessen erfolgreich

Hannes Drescher
Hannes Drescher
Linden | Bei den Hessischen Einzelmeisterschaften in Jügesheim wurden am letzten Wochenende die Hessenmeister der Gerätturner ermittelt.

In der Altersklasse M35 ging Martin Friedrich vom TV Großen Linden an den Start. Der Ligaturner vom Turnteam Linden spulte seine Übungen in gewohnter Manier ab und gewann den Wettkampf mit 58,05 Punkten.

In der Altersklasse M40 startete Jochen Wiesner vom TV Watzenborn Steinberg. Eine solide Leistung am Boden, Sprung und Barren reichten am Ende für einen guten zweiten Platz.

In der Alterklasse M45 duellierten sich die Sportskameraden Ingo Drescher und Dennys Sawellion aus Krofdorf Gleiberg. Während Ingo mit nur 0,10 Punkten den ersten Platz ganz knapp verpasste, sicherte sich Dennys einen guten dritten Rang.

In der Altersklasse M70 ging Ernst Niessner vom TSV Allendorf/Lahn an den Start. Mit guten 32,20 Punkten belegte Ernst in seiner Konkurrenz den zweiten Platz.

Als Teilnehmer im Wettkampf P4-6, Jahrgang 2000 und jünger, starteten Frederik Hotte
(TV Großen Linden) und Tom Bobzien (TV07 Watzenborn Steinberg. Frederik zeigte durchweg gute Leistungen. Besonders mit der Tageshöchstwertung am Sprung (15,10 Punkte) deutete er an, dass es heute ein Platz im Vorderfeld sein sollte. Dicht dahinter folgte ihm Tom mit sehr guten 14,90 Punkten. Frederik turnte am Barren sehr gute 14,00 Punkte. Am Boden bewies Tom, dass er zu den Besten gehört. Die Wertung hier 13,20 Punkte. Am Ende sollte es für Frederik mit 56,40 Punkten zu einem tollen 4. Platz reichen. Nach kleinen Unsicherheiten am Reck landete Tom mit 53,95 Punkten auf Platz 15.

Im Wettkampf AK10 startete Kevin Stieger vom TSV Odenhausen. Kevin zeigte mit der Höchstwertung am Boden (7,40 Punkte), dass er gut vorbereitet war. Am Sprung sollte es immerhin zum zweiten Platz reichen.

Im Jahrgang 1998 und jünger hatte sich Nico Horvath (TV Großen Linden) qualifiziert. In seinem ersten Wettkampf im Modus Kür modifiziert KM4 (4 aus 6) konnte er zeigen, dass er seinen Konkurrenzen durchaus Paroli bieten konnte. Gleich an Reck und Boden lies er anklingen, dass mit ihm zu rechnen ist. Am Boden turnte er mit 11,75 Punkten die Tageshöchstwertung. Kleine Schwächen am Barren konnte er mit der Übung an den Ringen ausgleichen. Am Ende reichten 43,30 Punkte zu einem hervorragenden 2. Platz.

Im Pflicht-Sechskampf, Jahrgang 1998 und jünger, starteten Maximilian
Nico Horvarth
Nico Horvarth
Kessler und Nicholas Lange vom TV07 Watzenborn Steinberg. Am Barren legte Maxi die Messlatte gleich zu Beginn ganz nach oben. Er bekam die Tageshöchstwertung von 16,05 Punkten. Nicholas lag nur 0,3 Punkte dahinter. Bestleistung zeigte Maxi auch am Reck und Boden. Sein Turnkamerad Nicholas blieb ihm aber dicht auf den Fersen. Sicher wurde dann auch das Zittergerät, das Pauschenpferd bezwungen. Mit 15,80 Punkten lagen dann beide Turner am Sprung gleich auf. In der Endabrechung bedeutete dies für Maxi mit 91,25 Punkten Platz 1 und für Nicholas (89,50 Punkte) Platz 2.





Im Kür Sechskampf KM3, Jahrgang 1998/1999 startete Fabian Geißler (TSV Odenhausen).
Mit einer durchweg guten Leistung zeigte Fabian, dass er im Vorderfeld zu erwarten ist. Mit der Höchstwertung am Sprung (11,65 Punkte) bestätigte er diese Einschätzung. Leider patzte er am Barren und viel zurück. Eine tolle Aufholjagd bescherte im dann am Ende doch noch Platz 3 auf dem Treppchen.

Im Wettkampf KM3 jahrgangsoffen (4aus6) startete Satchin Kanse vom TV Großen Linden und Raj Lama vom TSV Odenhausen. Satchin erwischte einen guten Tag. Er zeigte erstmals seinen neue Bodenübung und wurde mit 10,60 Punkten belohnt. Am Reck erreichte er mit 9,90 Punkten die viertbeste Wertung. Barren und Sprung liefen ebenfalls zur Zufriedenheit von Satchin, was ihm in der Endabrechnung einen tollen 11. Platz einbrachte. Raj turnte eine Gesamtpunktzahl von 43,10 Punkten und belegte Platz 8.

Tim Pfeiffer
Tim Pfeiffer
Im Jahrgang 1996 / 1997, KM3, starteten Tim Pfeiffer (TV Großen Linden), Rene speier (TSV Odenhausen) und Vadim Frick (TSV Krofdorf Gleiberg). Tim zeigte gleich am ersten Geräte, dem Pauschenpferd, Nerven. Hier reichte es dann auch nur zu 8,40 Punkten, was Tim zu einer rasanten Aufholjagd veranlasste. An den Ringen zeigten dann die Trainingskollegen sehr ansprechende Leistungen. Am Sprung turnte Tim mit 12.85 Punkten die Tageshöchstwertung. Vadim zeigte am Barren, dass dieses Gerät zu seinen Lieblingsgeräten gehört. Mit 11,95 Punkten bedeutete dies ebenfalls ein Platz im Vorderfeld. Nach einer tollen Aufholjagd belegte Tim mit 0,75 Punkten Rückstand einen hervorragenden zweiten Platz. Vadim konnte sich bis auf Platz 7 vorkämpfen. Vom Pech verfolgt war an diesem Tag Rene Speier. Rene konnte auf Grund einer Verletzung lediglich an zwei Geräten starten und belegte zum Schluss Platz 16.

Im Jahrgang 1994/1995 ging Hannes Drescher (TSV Krofdorf Gleiberg) an den Start. Hannes begann am Sprung mit einem Tsukahara gestreckt und bekam 12,2 Punkte. Am Barren erhielt er mit 12.9o Punkten die Tageshöchstwertung. Seine persönliche Bestleistung zeigte er am Reck. Mit neuem Abgang (Doppelsalto rückwärts über die Stange) turnte Hannes 12,20 Punkte. An seinem Lieblingsgerät, den Ringen, konnte er an diesem Tag die Leistung nicht ganz abrufen. Nach sechs Geräten bedeutete dies mit 71,45 Punkten Platz 1.

Im Jahrgang 1992/1993 startete Marlon Ernst vom TV Großen Linden und Dennis Panzer vom TSV Odenhausen. Trotz gesundheitlicher Einschränkungen trat Marlon zum Wettkampf an und zeigte eine durchaus ansprechende Leistung. Mit 10,20 Punkten am Barren, 10,90 Punkten am Sprung sowie 9,90 Punkten am Boden, sollte dies am Ende noch für einen guten sechsten Platz reichen. Dennis zeigte ebenfalls eine gute Leistung. An seinem Angstgerät, dem Pauschenpferd, konnte er zulegen und bekam 8,50 Punkte. Am Barren, seinem Lieblingsgerät, turnte er mit 11,75 Punkten eine Top Übung, was am Ende zu Platz 4 reichte.

Im Wettkampf 11, Jahrgang 2002 und jünger, belegten Fynn Steinmüller und Anakin Werner (beide TSV Allendorf/Lahn) die Plätze 6 und 16.

Mit den gezeigten Leistungen und den erreichten Platzierungen haben sich Fabian Geißler, Tim Pfeiffer und Hannes Drescher für den Deutschland Cup, am 04 und 05 Juni 2011 in Bad Ems qualifiziert.

Hannes Drescher
Hannes Drescher 
Nico Horvarth
Nico Horvarth 
Tim Pfeiffer
Tim Pfeiffer 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fit für´s Feuer - Team Mittelhessen vor dem Start
„Fit für´s Feuer – Team Mittelhessen“ beim Kristallmarathon in Merkers
Teilnahme am Drachenbootcup, Feuerwehrlaufcup und...
Das Team nach dem Aufstieg. Stehend von links: Tim Oster, Volker Müller, Kai Wagner, Nils Lohrey. Sitzend von links: Anja Pickhardt, Janina Becker und Ingrid Moser.
Badminton: BV Hungen 3 frühzeitig Meister der Bezirksklasse C1
Vor rund einem halben Jahr entschloss sich Volker Müller das...
"Sport ist Mord"
lautet ein übler Spruch. Aber was wird denn da eigentlich...
Andreas von Hoff
Die BRÜDER GRIMM SCHULE macht mit : Fair- Play und Fair- Life
Die Brüder Grimm Schule in Gießen Kleinlinden veranstaltete am...
Das Bild zeigt Jan, Frank und Tobias Anhäuser
Zwei Generationen auf dem Fußballplatz
Das Heimspiel der zweiten Mannschaft des TSV 1848 Hungen stand am...
'TSV 2020‘ - TSV 1848 Hungen sprach über die Zukunft
Eine Idee des Sportförderkreises des TSV wurde am Samstag den...
Ein proppenvoller Seltersweg bei "Sport in der City/Frühlingserwachen", gesehen vom Elefantenklo
"Sport in der City" lockte zum "Frühlingserwachen" wieder tausende in die Gießener Fußgängerzone
Am heutigen Sonntag war wieder viel los im Seltersweg und den...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Frank Rippl

von:  Frank Rippl

offline
Interessensgebiet: Linden
Frank Rippl
305
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bobby Kimball - Sänger von TOTO
Die Tom-Pfeiffer-Band startet mit einem Knaller ins Jahr 2014
Die Tom Pfeiffer startet mittlerweile in unveränderter Besetzung (!)...
Turnteam Linden erreicht das Aufstiegsfinale zur 2. Bundesliga
- Ein ungefährdeter 55:22 Sieg gegen die TG-Saar II sichert den 2....

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 127
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Golden Oldies 2014 in Bilder !
Wettenberg, 27. Juli 2014 - Golden Oldies in Aktion - Eine etwas andere Fotoserie.
Angebot für Kurzentschlossene: HSG und TV07 suchen neuen Jahrespraktikanten ab September
Einblicke ins Training, Mithilfe bei Veranstaltungen,...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Lindener Team bei der Landesmeisterschaft
Jill Marie Beck und Lavinia Dujleag sind Vizelandesmeisterinnen im Taekwondo – Hannah Jolie Ulferts holt Bronze
Die nordrhein-westfälische Landesmeisterschaft gilt als qualitativ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.