Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Wer ist das? Wer kennt ihn noch?

Linden | - Er wurde vor 125 Jahren, am 16. April 1886 in Hamburg geboren
- Er war Volksschüler und mit 16 Jahren Gelegenheits- und Hafenarbeiter
- Er war Mitglied der SPD, USPD und schließlich der KPD
- Er war 11 Jahre in der Hand der Faschisten
- Er verriet trotzdem nie seine Ideale
- Er wurde in Buchenwald ermordet

auf seinem Gedenkstein steht:
" Ewiger Ruhm, Dem grossen Sohn des deutschen Volkes dem Führer der deutschen Arbeiterklasse...."

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
9.536
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 16.04.2011 um 22:53 Uhr
Da tippe ich mal, ohne zu googeln und auf die Gefahr hin, mich zu irren, auf Ernst Thälmann.
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 17.04.2011 um 00:25 Uhr
Stimmt, das ist völlig richtig! Es geht hier um Ernst Thälmann.
Stefan Walther
3.930
Stefan Walther aus Linden schrieb am 17.04.2011 um 08:20 Uhr
Gut getippt! Ich denke für Sie Herr Zeun war es so schwer auch nicht :-)
Thorsten Lux
900
Thorsten Lux aus Gießen schrieb am 17.04.2011 um 19:13 Uhr
Na da sag ich mal "Herzlichen Glückwunsch, nachträglich!" ;o)
Bernd Zeun
9.536
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 17.04.2011 um 21:59 Uhr
@Herr Walther: Immerhin war ich ein Jahr Thälmann-Pionier, ehe ich 1960 von meinen Eltern "mitgeflüchtet" wurde.
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 17.04.2011 um 22:01 Uhr
Interessant.
Stefan Walther
3.930
Stefan Walther aus Linden schrieb am 17.04.2011 um 22:11 Uhr
Das wußte ich natürlich nicht! Meine Einschätzung "für Sie nicht so schwer" machte ich aufgrund Ihrer bisherigen Kommentare hier in der GZ.
Peter Herold
24.451
Peter Herold aus Gießen schrieb am 18.04.2011 um 14:29 Uhr
Als ich dort war wurde es erwähnt. War glaube ich zu DDR-´Zeit ein besonderer Hinweis wert. Buchenwald wurd anscheinend deshalb auch erhalten. Denk ich mir.
Stefan Walther
3.930
Stefan Walther aus Linden schrieb am 18.04.2011 um 17:15 Uhr
Wäre schlimm wenn dies der entscheidende Grund für die Erhaltung Buchenwalds wäre. Du hast es ja selbst gesehen, die Führung mitgemacht, dort wurden Menschen unterschiedlichster Herkunft und Weltanschauung umgebracht!
Ernst Thälmann hat auch wenig mit der Geschichte der DDR der letzten Jahrzehnte ihres Bestehens zu tun, er hätte sich wahrscheinlich mit Grausen abgewandt, wenn er gesehen hätte was aus dem einstigen "Arbeiter- und Bauernstaat" geworden war....
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 19.04.2011 um 11:33 Uhr
In Buchenwald wurde ja auch der Hochelheimer (Hüttenberg) und Dornholzhäuser (Langgöns) Pfarrer Paul Schneider ermordet (http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Schneider_%28Pfarrer%29). Von daher gibt es auch sehr enge lokale Bezüge zu Buchenwald.
Peter Herold
24.451
Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.04.2011 um 09:20 Uhr
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Walther

von:  Stefan Walther

offline
Interessensgebiet: Linden
Stefan Walther
3.930
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Internationalistisches Bündnis gründet Wählerinitiative
Die Kandidaten der Internationalistischen Liste / MLPD Wanja Lange...
Sonntagsschutz nicht aufweichen!
Pressemitteilung von ver.di Mittelhessen: „Es ist schon...

Veröffentlicht in der Gruppe

Linkes Bündnis Gießen

Linkes Bündnis Gießen
Mitglieder: 30
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Über die Zerbrechlichkeit
"Liebe Freunde, gerade hab ich ein kleines Gedicht geschrieben, das...
Internationalistisches Bündnis gründet Wählerinitiative
Die Kandidaten der Internationalistischen Liste / MLPD Wanja Lange...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.