Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Das Veilchen – Ein violetter Zauber

von Annick Sommeram 26.03.20112489 mal gelesen8 Kommentare
Ein himmlich duftendes Sträußchen...
Ein himmlich duftendes Sträußchen...
Linden | Das kleine, violett blühende Veilchen – lat. Viola – mit seinen fast herzförmigen Blättern, blüht von März bis April. Es kann aber vorkommen, dass eine zweite Blüte im Herbst einsetzt.
Von den etwa 20 wild wachsenden Arten ist uns die wohlriechende Viola odorata am bekanntesten, welche im Frühjahr ihren typisch betörenden Duft verbreitet und auch mal weiß blühen kann. Von allen Veilchen-Arten duftet nur das „Viola odorata“-Veilchen. Nur diese Art liefert u.a. für die Parfüm-Industrie einen wertvollen Duftstoff und ist die Basis für zahlreiche ausgefallene kulinarische Erlebnisse. Alle andere Veilchen-Arten riechen überhaupt nicht!

Veilchen findet man hierzulande häufig in Gruppen auf Grasflächen in manchen Vorgärten, an Wegböschungen, Waldrändern, vorwiegend in wärmeren Gebieten Deutschlands.

Das aus der Blüte, aber vor allem aus den Blättern gewonnene Veilchenöl ist sehr teuer, weil es nur zu sehr geringen Mengen extrahiert werden kann. Dieses kostbare ätherische Öl findet dann – in sehr starker Verdünnung – vielfältig Verwendung in der Parfüm-, Seife- und Kosmetikindustrie.
Das sog. „Eau de violette“ (Veilchen-Eau de Toilette) ist ein Duftklassiker aus der Provence – ganz ohne künstliche Duftstoffe hergestellt.

Mehr über...
Veilchen (9)Toulouse (1)Südfrankreich (5)Frankreich (96)
Veilchenduft verfliegt nicht so schnell wie andere Düfte, hält stundenlang in seiner typisch-wunderbar dezenten Art, ohne eindringlich zu wirken... Eine hervorragende Duftnote fürs ganze Haus!

Die Stadt Toulouse im Südwesten Frankreichs züchtet seit 1850 traditionell das „Viola odorata“-Veilchen. Dort findet jährlich ein Volksfest, „la Fête de la violette“ statt, zur Ehre des lieblich duftenden Veilchens. Dieses Jahr wurde dieses große Veilchen-Festival am ersten Februar-Wochenende gefeiert.
Viele Stände und Geschäfte bieten dort nicht nur bekannte Veilchen-Produkte wie z.B. Seifen, Sträußchen oder Düfte an, sondern auch essbare, köstliche Veilchen-Spezialitäten wie z.B. mit Zucker kandierte Veilchenblüten, Veilchenlikör, Veilchenkonfitüre, Veilchentee, Veilchenhonig, Veilcheneiscreme, Veilchenessig, Veilchensenf, Veilchenschokolade... und weitere regionale Natur- Produkte. Höhepunkt des Fests ist die zum Anlass gebackene - mit kandierten Veilchenblüten aromatisiert und entsprechend nach Veilchen duftende - „Galette à la violette“ (ein großer, flacher Kuchen mit Veilchenkandies)

Das Veilchen ist längst kein Mauerblümchen mehr und verdient zurecht einen Ehrenplatz unter den duftenden Blumen.

Ein himmlich duftendes Sträußchen...
Ein himmlich duftendes... 
Wohlriechendes Veilchen "Viola odorata"
Wohlriechendes Veilchen... 
Blau-violetter Farbtupfer
Blau-violetter Farbtupfer 
Ein unverkennbarer Duft... in Flasche eingefangen
Ein unverkennbarer... 
Ein kandiertes Veilchen schmückt diese edle Praline
Ein kandiertes Veilchen... 
Romantische Nachspeise der Extra-Klasse... Von oben links im Uhrzeigersinn: Rosen-, Holunderblüten-, Lavendel- und schließlich VEILCHEN-Eis!  :-) ... Köstlich!
Romantische Nachspeise... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Referentin Oda Peter präsentiert die Wirkung der Familie Medici in Florenz
Großes Publikum für italienisch-französischen Medici-Vortragsabend im Palais Papius in Wetzlar
Der Saal im Palais Papius in Wetzlar war mit rund 55 Personen am...

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
18.892
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 26.03.2011 um 22:06 Uhr
Beim Volksfest duftet bestimmt die ganze Stadt nach Veilchen. Ein interessanter Artikel, liebe Annick. Vielen Dank!
Bernd Zeun
9.530
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 27.03.2011 um 12:33 Uhr
Schöne Bilderserie, interessante Informationen, nur an der Rechnung kann was nicht stimmen - 0,003% extrahiert ergäben nur 30g, 1kg wären 0,1%.
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 27.03.2011 um 12:52 Uhr
Veilchenduft strömte in mein Zimmer, als ich deine Ausführungen las.
Herzlichen Dank dafür.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.03.2011 um 14:39 Uhr
Sehr schön geschrieben, liebe Annick! Auch liebe Veilchen sehr.
Christiane Pausch
5.620
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 27.03.2011 um 14:44 Uhr
Auch ich finde den Artikel sehr schön und informativ,konnte sogar den zarten Veilchenduft wahrnehmen.
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 27.03.2011 um 19:21 Uhr
Wer hat auch wild wachsende Veilchen im Garten?

@Bernd... Danke. Du hast vollkommen recht! Die Info nehme ich vorerst zurück, muss die genaue Relation nachprüfen. (Eine der Angaben ist wohl richtig, nur welche? - Die Menschen in Südfrankreich haben halt einen Hang zum Übertreiben ;-p ) 30 g reines extrahiertes ätherisches Öl dürfte hinkommen...
Ich werde noch mal nachprüfen, wie die Relation genau ist...
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 27.03.2011 um 19:36 Uhr
... Schön, wenn der Veilchenduft Euch erreicht hat! :-)
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 27.03.2011 um 20:45 Uhr
Ein interessanter Artikel, bei mir wachsen auch Veilchen in der Wiese, aber noch blühen sie nicht...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Annick Sommer

von:  Annick Sommer

offline
Interessensgebiet: Linden
Annick Sommer
4.007
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
hmmm... Der Geschmack ist unwiderstehlich, ich sage es Euch!
Ein kleiner Herbst-Snack... für Kürbisfans!
Gerade heute neu experimentiert... Es gelingt ganz einfach und ist...
Ofenkürbis mit Leberterrine
Gefüllter Ofenkürbis mit Leberterrine
In der Gießener Zeitung findet man allerhand Informatives... und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.