Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Neue Wegbeschilderung zum historischen Wasserhaus Leihgestern und dem Weltkulturerbe Limes

Dr. Lenz, Dietmar Reichel und Karl Heinz Frank beim Anbringen der Beschilderung
Dr. Lenz, Dietmar Reichel und Karl Heinz Frank beim Anbringen der Beschilderung
Linden | Das jüngste Denkmal der Stadt Linden findet starken Zuspruch, denn immer mehr Vereine und Gruppen – auch von den umliegenden Gemeinden - besuchen das „Historische Wasserhaus Leihgestern“. Doch es ist offensichtlich nicht für Jeden leicht zu finden, dem die Örtlichkeit nicht bekannt ist.
Die Stadt Linden hat aufgrund der vielen Anrufe hinsichtlich einer besseren Wegbeschreibung zum „Historischen Wasserhaus Leihgestern“ die Anregungen von Dietmar Reichel und Karl Heinz Frank, Vertreter der Interessengemeinschaft „Erhalt Wasserhaus Leihgestern“, zum Anlaß genommen und hat zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt, Dr. Ulrich Lenz, entsprechende Rad-Wegweiser im Bereich der Straßeneinmündung „Am Haanes“ und „Dresdner Str.“ angebracht. Zusätzlich ist ein weiterer Hinweis am Beginn des links abzweigenden Weges zum Wasserhaus und mit freundlicher Genehmigung des Grundstückseigentümers an einem Baum angebracht worden. Dieser Wegweiser ist aus robusten Rubinienholz und sehr schön gestaltet von einem Lindener Restaurator gestiftet worden.
Mit dieser Beschilderung hat die Stadt auf die Ankündigung des geplanten „Limesradweges“ reagiert und den Vorschlag von D. Reichel aufgegriffen, hiermit ein Teilstück der Verbindung von dem bereits bestehenden „Lahnradweg“ zum „Weltkulturerbe Limes“ herzustellen. Darin sollten beginnend von Gießen-Allendorf über Linden-Großen Linden und Linden-Leihgestern einige historisch interessanten Gebäude zur Betrachtung angeregt und hervorgehoben werden.
(der)

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Mitglieder der Chemical Heritage Foundation mit Prof. Dr. Meinel (stehend) und Prof. Dr. Alter (Vorsitzender der Liebig-Gesellschaft, vorne links) im historischen Hörsaal des Liebig-Museums
„Wie ein wahr gewordener Traum“ Internationale Mitglieder der Chemical Heritage Foundation mit Prof. Dr. Meinel im Liebig-Museum
Bei ihrem Treffen zur Gründung eines europäischen Ablegers der...
Allen Freunden der GZ ein Gutes Neues Jahr 2017 - und gleich ein neues Rätsel: wer weiß, was hier eingepackt ist?
„DenkXweb“ hilft bei der Suche nach denkmalgeschützten Gebäuden und Ensembles im Landkreis. Bild: Screenshot / Landesamt für Denkmalpflege Hessen.
„DenkXweb“ – ein ideales Werkzeug zur Recherche - Internetseite hilft bei der Suche nach denkmalgeschützten Gebäuden und Ensembles im Landkreis
Rund 2200 Einzelkulturdenkmäler hat der Landkreis Gießen vorzuweisen....

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dietmar Reichel

von:  Dietmar Reichel

offline
Interessensgebiet: Linden
Dietmar Reichel
177
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
1. Ansichtskarte des historischen Wasserhauses Leihgestern
Erste Ansichtskarte des renovierten historischen Wasserhauses Leihgestern am Marienmarkt 2011
Das eindrucksvoll renovierte Technische Denkmal gibt Anlaß genug es...
"pick-dir-deinen-job"

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.