Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Deshalb am 27. März SPD wählen (1.11) Integration von Migrantinnen und Migranten als kommunale Aufgabe

von SPD Lindenam 04.03.2011926 mal gelesen1 Kommentar
Linden | Vor dem Hintergrund unserer jüngsten Geschichte, vor allem der Öffnung der Grenzen und des Zusammenwachsens in Europa, ist Deutschland faktisch als Einwanderungsland zu betrachten. Wir Sozialdemokraten sehen eine große Chance in der Zuwanderung von Menschen, die mit ihren unterschiedlichen Kompetenzen eine Bereicherung für unsere Gesellschaft, Wirtschaft und Politik darstellen. Für uns ist deshalb Integration eine wichtigste Zukunftsaufgabe bei der Gestaltung unserer Städte und Gemeinden. Hierzu gehört selbstverständlich auch das kommunale Wahlrecht für Nicht-EU-Bürger.

Gesellschaftliche Integration setzt zweierlei voraus: einmal die wechselseitige Akzeptanz, den Respekt und die Toleranz zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen, zum anderen Gleichberechtigung und Gleichbehandlung in allen Bereichen der Gesellschaft. Der zentrale Ansatzpunkt einer gelungenen Integrationspolitik ist die kommunale Ebene. Wichtige Handlungsfelder der Kommunalpolitik sind: Bildung, Wohnen, Soziales, Kultur, Sport, Gleichstellung und andere mehr. Sie müssen aufeinander abgestimmt sein, denn Integration ist eine Querschnittsaufgabe: Chancengleichheit und gleichberechtigte Teilhabe müssen in allen gesellschaftlichen Bereichen ihren Niederschlag finden.

Mehr über...
SPD (521)Migration (53)Migranten (9)Linden (182)
Die Stadtentwicklung und die sozialen und kulturellen Angebote in Linden wollen wir gemeinsam mit Migranten so gestalten. Eine umfassende politische Beteiligung von Migranten muss auf allen kommunalpolitischen Ebenen gewährleistet werden. Wir unterstützen die Arbeit des Ausländerbeirates. Wir halten eine angemessene Beteiligung von Migranten in allen kommunalen Beratungsgremien (den Kommissionen und den Beiräten) für zwingend geboten.

Wir treten ein für die rasche Verwirklichung von interkulturellen Erziehungskonzepten in Kindergärten und Schulen.

Das Weltbild und der Umgang mit Fremden werden maßgeblich in Kindheit und Jugend geprägt. Integrationsfördernde Maßnahmen in dieser Entwicklungsphase sind daher besonders wichtig. Bildung und Aufklärung über Kulturen und Religionen sind ein wesentlicher Schlüssel um Vorurteile abzubauen und Integration zu fördern.

Frauen mit Migrationshintergrund sind oftmals von doppelter Diskriminierung (als Frau und als Migrantin) betroffen. Daher ist es nötig, die Situation dieser Frauen zu verbessern, um die Gleichstellung der Geschlechter zu gewährleisten. Deshalb treten wir ein für eine frühzeitige, qualifizierte Berufsberatung von jungen Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund sowie die Förderung durch Aus- und Weiterbildung. Wir möchten Beratungsstellen speziell für Frauen mit Migrationshintergrund, die von Gewalt betroffen sind, unterstützen. Sie müssen dem Bedarf entsprechend speziell finanziell ausgestattet werden. Unser Ziel ist die Sensibilisierung der Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten für die spezielle Situation von Migrantinnen.

Wir treten ein für die Förderung von differenzierten Angeboten zum Spracherwerb für Frauen.

Vereine und Selbstorganisationen von Migranten sind gleichberechtigt zu unterstützen. Der Austausch zwischen unterschiedlichen Vereinen sowie gemeinsame die Integration fördernde Kooperationsprojekte von deutschen und Migrantenvereinen haben unsere besondere Unterstützung. Wir werden die Freiwilligen Feuerwehren unterstützen, bei ihrem Bemühen, Mitglieder mit Migrationshintergrund zu werben.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wahlplakate von SPD, CDU und Grünen in Allendorf (Lumda) mutwillig zerstört
Aus einem dummen Spaß kann aber schnell Ernst werden - denn Vandalen...
Konzert Linden
Bläserkonzerte: Ein feste Burg ist unser Gott
LUTHER 2017 ... 500 Jahre Reformation! +++ Zwei identische...
v.L. Jochen Rudolph, Esperanza Thomas, Ralf Flagmeier und Günther Dickel
"Vo Busebonn bis Watzebonn" un driwwer enaus!
Beim zweiten Heimatabend „Hey haut dehoam“ des GV-Eintracht lautete...
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wanderung zwischen den Burgen Gleiberg und Vetzberg
Urlaub in der Heimat
Mit der Veranstaltungsreihe „Urlaub in der Heimat“ hatte die...
Zu Veranstaltungsbeginn ahnte keiner der Anwesenden, dass erst die Hälfte der Besucher eingetroffen war.
Veranstaltung zu Nordstadt und Gastarbeit zeigt Lebenslinien auf
Aufgrund des großen Besucherandrangs hatte sich der...

Kommentare zum Beitrag

Stefan Walther
4.202
Stefan Walther aus Linden schrieb am 04.03.2011 um 09:07 Uhr
Ich werde zwar die SPD auch nicht wählen :-) .... nur, Herr Skotarczyk, was stört sie an dem Beitrag? Welche Forderungen / Feststellungen halten Sie denn für falsch?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) SPD Linden

von:  SPD Linden

offline
Interessensgebiet: Linden
SPD Linden
138
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Deshalb am 27. März SPD wählen (2.6.7) Radverkehrsförderung in Linden
Im Bereich der Alternativen zum motorisierten Individualverkehr gilt...
... und hier der letzte Grund, weshalb man am 27. März SPD wählen sollte: (2.7) Neue Energien für Linden
Hauptverursacher des Klimawandels durch CO2-Belastung sind die großen...

Weitere Beiträge aus der Region

Julien Pascal Weber gewinnt den Sachsen-Anhalt-Cup, Raphael Jaschin verdient sich die Silbermedaille
Die beiden Bundeskaderathleten von SPORTING Taekwondo reisten zum...
Julien Pascal Weber und Leni Schwab gewinnen nächstes Bundesranglistenturnier - Bronze für Raphael Jaschin
Im Sindelfinger Glaspalast fand wie gewohnt mit hoher internationaler...
SPORTING Taekwondo holt Medaillen bei Koreanischem Traditionsturnier
Bei Großmeister Baek in Bottrop gingen drei Kämpfer von SPORTING...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.