Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Darum am 27. März SPD wählen: Aktive Sozialpolitik für ein sozial gerechtes Linden!

von SPD Lindenam 17.02.2011498 mal gelesen6 Kommentare
Linden | Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit sind seit fast 150 Jahren die Prinzipien der Sozialdemokratie. Wir möchten aufgrund dieser Prinzipien in den Jahren 2011 – 2016 die Lindener Kommunalpolitik gestalten.

Die Zukunft bietet für Linden neue Chancen. Um sie zu nutzen, brauchen wir ein Politikkonzept, das alle Menschen auf dem Weg in die Zukunft mitnimmt. Um die Chancen unserer Heimatstadt zu ergreifen, müssen wir jetzt die richtigen Weichenstellungen vornehmen. Wir wollen in Linden sozialdemokratische Politik gestalten, damit unsere Heimatstadt in Zukunft für alle Bürgerinnen und Bürger noch lebenswerter wird.

Eine Politik, die das Leben der Menschen verbessern will, braucht Wertmaßstäbe, an denen sie sich orientiert und an denen sie ihr Handeln ausrichtet. Einer Politik, die ohne eigene Perspektive in der Tagesaktualität verhaftet bleibt, und sich damit begnügt, kommunale Haushalte fortzuschreiben, fehlt ein Entwurf für die Zukunft. Sie hat jede Fähigkeit zu Modernisierung und Gestaltung verloren.

Moderne Politik ist aktivierende Politik. Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger nutzen, sie in ein solidarisches Gemeinwesen zu integrieren und sie an der Gestaltung der Zukunft zu beteiligen, das ist das Ziel sozialdemokratischer Politik in Linden. Politik kann Prozesse anschieben und moderieren. Veränderungen, die eine Stadt lebenswerter machen, müssen nicht zwangsläufig viel kosten. Die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen und ihre Ideen zur Gestaltung ihrer Lebenswelt aufzugreifen, ist das, was wir Sozialdemokraten in den nächsten Jahren umsetzen wollen.

Mehr über

SPD (512)Linden (175)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Spendenübergabe
Gießener FC Bayern Fans feiern 20-jähriges Bestehen
Am Freitag, den 13. September 1996 hatten sich 27 Fans des FC Bayern...
Musikalischer Ohrenschmaus in der ev. Kirche zu Leihgestern - Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins PalliativPro
Linden/Leihgestern: Ein Benefizkonzert der besonderen Art findet am...
Sport-, Natur- und Erlebniscamp der Hessischen Sportjugend in Vöhl-Harbshausen
Sportliche Jugendfreizeit der TSG 1893 Leihgestern am Edersee
111 Teilnehmer konnte die TSG 1893 Leihgestern in der ersten Woche...
Urkunde "Sterne des Sports"
TSG 1893 Leihgestern gewinnt "Sterne des Sports"-Förderung
Über eine finanzielle Förderung und eine Urkunde für "beispielhaftes...
Trotz verletztem Fuß lies sich Fraktions- und Landesvorsitzender der SPD Thorsten Schäfer-Gümbel (Mitte) von Geschäftsführer Uwe Kötter (erster v.l.) durch den Betrieb führen.
Thorsten Schäfer-Gümbel besichtigt Hungener Baustoffhändler
Der aufstrebende Baustoffhändler Mühl heißt alle Neugierigen und...
Der Umgang mit PC und Internet ist leichter zu erlernen als man vielleicht denkt. In den Kursen der Kreisvolkshochschule wird das unter Beweis gestellt. Bild: Landkreis Gießen
Erweitertes EDV-Kursangebot der Kreisvolkshochschule in Linden
„Mit dem neuen Angebot möchten wir Menschen dabei unterstützen, mit...
Rückblick Sommerfest der SPD Lahnau
Beim traditionellen Sommerfest der SPD Lahnau haben wir, bei...

Kommentare zum Beitrag

Ralf Praschak
786
Ralf Praschak aus Gießen schrieb am 18.02.2011 um 00:24 Uhr
Die Bürger also ernst nehmen. Wenn sie dies wirklich wollen, wie sieht es den mit echter Bürgerbeteiligung via direkt demokratischer Prozesse aus? Wieviele Bürgerentscheide hat die SPD in Linden denn schon in der Vergangenheit auf den Weg gebracht?

Und wie ist es um die Transparenz bestellt? Inwieweit werden die politischen Prozesse denn den Bürgern präsentiert, damit diese sich auch informieren können. Dies ist nämlich die Basis für eine aktive Beteiligung, um ernst genommen werden zu können.
Stefan Walther
3.934
Stefan Walther aus Linden schrieb am 18.02.2011 um 17:51 Uhr
Na ja, die konkreten "Lindener Anliegen" fehlen mir hier schon, wenn`s denn heißen soll: lassen wir dies die BürgerInnen entscheiden! = da würde ich mitgehen, nur da habe ich so meine Zweifel :-)

also der erste Absatz ist ja schön geschrieben entspricht nur nicht so ganz der geschichtlichen Realität. Und dies nicht nur seit dem "Genosse der Bosse", dies könnte man ja noch als Entgleisung, als Ausnahme hinstellen...aber wenn man schreibt "seit fast 150 Jahren", da muss man auch zu diesen Jahren stehen, informieren lohnt sich: wie lautete oft ein geflügeltes Wort, gerade unter Arbeitern? : "wer hat uns verraten? = Sozialdemokraten!"
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 18.02.2011 um 23:41 Uhr
Sehr gut Stefan! Völlig richtig!
SPD Linden
138
SPD Linden aus Linden schrieb am 19.02.2011 um 14:57 Uhr
Wir präsentieren hier unser gesamtes kommunales Wahlprogramm, aber eben nicht am Stück sondern thematisch aufgeteilt. Fortsetzung folgt, Herr Walther.

Und Ihr zuletzt geäußerter Spruch kommt nicht aus dem Arbeitermilieu sondern geschichtlich gesehen von den politisch Extremen rechts und links in der Weimarer Republik
Stefan Walther
3.934
Stefan Walther aus Linden schrieb am 19.02.2011 um 20:37 Uhr
Danke für die Antwort! Gut, dann warten wir auf die Fortsetzung!

Ich bleibe bei meinem Urteil was die 150 jährige Geschichte der SPD betrifft, und u.a. erschossene Arbeiter als politisch Extreme zu bezeichnen ist nicht nur falsch, dies ist eine Vehöhnung der Opfer!
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 19.02.2011 um 21:38 Uhr
Sehr gut Stefan, das Arbeitermillieu bzw. Proletariat bestand nicht nur aus SPD-Mitgliedern und -Wählern, sondern es gab auch Andere und die waren keineswegs alles Antidemokraten! Spätestens seit 1916 hatte die SPD nicht mehr das alleinige Monopol in der Arbeiterbewegung. Soviel historische Wahrheit muss schon sein.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) SPD Linden

von:  SPD Linden

offline
Interessensgebiet: Linden
SPD Linden
138
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Deshalb am 27. März SPD wählen (2.6.7) Radverkehrsförderung in Linden
Im Bereich der Alternativen zum motorisierten Individualverkehr gilt...
... und hier der letzte Grund, weshalb man am 27. März SPD wählen sollte: (2.7) Neue Energien für Linden
Hauptverursacher des Klimawandels durch CO2-Belastung sind die großen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.