Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Turnteam Linden macht den Aufstieg in die Regionalliga perfekt!

Das Turn Team Linden nach dem Aufstieg
Das Turn Team Linden nach dem Aufstieg
Linden | Am 11.12.2010 fanden die Relegationswettkämpfe der Deutschen Turnliga für den Aufstieg in die 1.und 2. Bundesliga sowie in die Regionalliga Nord und Süd in Biedenkopf statt. Als Sieger der Landesliga 1 Hessen qualifizierte sich das Turnteam Linden für den Relegationswettkampf zur Regionalliga.

Gemeinsam mit den Mannschaften aus Ries, Hösbach, Stadtlohn, Weilheim und Kirchheim wurden drei Aufsteiger für die Gruppen der Regionalliga Nord und Süd ermittelt. Wesentliche Änderung hierbei war der Austragungsmodus. Während man in der Landesliga nach dem Modus 3 aus 4 (aus 4 geturnten Übungen kommen die besten 3 in die Wertung) turnt, gilt in der Regionalliga der Modus 4 aus 4. Aus den 6 teilnehmenden Mannschaften wurden 3 Paarungen gelost, welche dann den Wettkampf gemeinsam bestritten. Dem Turnteam Linden fiel mit der Mannschaft aus Hösbach ein weiterer Aufstiegskandidat zu.

Der Wettkampf begann für das Turnteam Linden an den Ringen. Mit Oliver Reuter (10,35 P), Moritz Weber(10,20 P), Hannes Drescher (10,80 P) und Martin Friedrich (11,50 P) gelang der Start wie erwartet gut. Mit 42,85 Punkten war dies auch die
Mehr über...
Turnen (80)team (7)Sport (828)Linden (175)
dritthöchste Wertung in der Konkurrenz. Weiter ging es dann am Boden. Mit Moritz Weber (11,80 P), Hannes Drescher (12,10 P) und Christoph Klein (12,40 P) lief zunächst alles nach Plan. Leider konnte dann Oliver Reuter nicht an die Leistungen seiner Kollegen anknüpfen. Mit einer nicht vollständigen Übung (Mindestanforderung 7 Elemente, geturnt 6 Elemente) erhielt er von den Kampfrichter 4 Punkte Abzug, was im Ergebnis nur 7,75 Punkte einbrachte. Mit insgesamt 44,05 Punkten war dies nur Platz 6 in der Gerätewertung. Am Pauschenpferd turnten Marlon Ernst (8,95 P), Moritz Weber (9,90 P) und Martin Friedrich (9,55 P). Bei der Übung von Hannes Drescher wurde von den Kampfrichtern ein Übungsteil nicht anerkannt, was mit 4 Punkten Abzug geahndet wurde. Die Endwertung betrug somit nur noch 5,55 Punkte, was in der Summe am Pauschenpferd 33,95 Punkte und Platz 4 in der Gerätewertung bedeutete.

Nach drei Geräten wurde von der Wettkampfleitung der offizielle Zwischenstand bekannt gegeben. 1. KTV Ries II -140 Punkte, 2. TV Hösbach – 130 Punkte, 3. VFL Kirchheim – 126 Punkte, 4. TV Großen Linden – 120 Punkte. Mit einem Rückstand von 6 Punkten auf einen Aufstiegsplatz ging es in die zweite Runde. Nach zwei verturnten Geräten war nun Wiedergutmachung angesagt. Am Reck begann Neuzugang Robin Weißhardt (10,05 P). Es folgten Oliver Reuter (10,55 P), Hannes Drescher (9,90 P) und Martin Friedrich (10,95 Punkte). Mit insgesamt 41,45 Punkten erreichte das Turnteam Platz 3 an diesem Gerät.

Mit dem Sprung folgte nun das Paradegerät der Lindener. Mit Christoph Klein (12,50 P), Oliver Reuter (12,70 P), Robin Weißhardt (13,40 P) und Hannes Drescher (13,50 P) war man zurück auf der Erfolgsspur. Mit 52,10 Punkten reichte dies zu Platz 2 der Gerätewertung.
Am letzten Gerät, dem Barren, sollte nun die Entscheidung um den Aufstieg fallen. Mit Hannes Drescher (10,00 P), Oliver Reuter (11,40 P), Martin Friedrich (11,40 P) und Moritz Weber (11,75 P) sammelte man insgesamt 44,55 Punkte und Platz 3 der Gerätewertung.

Direkt nach Beendigung der letzten Übung erfolgte die Siegerehrung sowie die Bekanntgabe der Aufsteiger in die Regionalliga. Platz 1 belegte mit 295,35 Punkte die KTV Ries II, Platz 2 ging mit 276,00 Punkte an den TV Hösbach und den 3. Platz belegte mit 258,95 Punkte das Turnteam-Linden. Damit schaffte man als erste Mannschaft des Turngau-Mittelhessen überhaupt den Aufstieg in die dritthöchste deutsche Klasse und kämpft somit in der nächsten Saison in der Deutschen-Turnliga bundesweit um Punkte.

Hierfür kommt jetzt gerade auf das Team hinter den Aktiven eine Menge Arbeit zu. Der zeitliche, personelle und vor allem der finanzielle Aufwand wird erheblich höher sein. Aufgrund der steigenden Anforderungen bezüglich des Wertungssystems, wird man sich Gedanken über eine Verstärkung des Teams machen müssen – gerade auch vor dem Hintergrund, dass einige der bisherigen Landesliga-Turner nicht die geforderte Altersgrenze von 16 Jahren erfüllen. Entsprechende Gespräche mit potentiellen Turnern werden schon geführt.

Auch hoffen die Organisatoren und Turner auf bessere Trainingsbedingungen durch den kommenden Neubau der durch Blitzschlag zerstörten TV-Halle. Auch wenn es ein trauriger Anlass war, der Zeitpunkt könnte nicht besser sein, um auch hier einen Anreiz für externe Turner zu schaffen und einen hochwertigen Trainingsbetrieb zu gewährleisten.

In der ersten Jahreshälfte 2011 wird man sich aber vor allen Dingen um weitere Sponsoren kümmern müssen – ein größerer Hauptsponsor wäre ideal. Im Rahmen der Deutschen-Turnliga sind die Voraussetzungen hierfür aber wesentlich attraktiver, da die Berichterstattung bundesweit erfolgt und jetzt auch bessere Möglichkeiten wie beispielsweise Trikotwerbung möglich sind.

Weitere Infos wie immer unter: www.turnteam-linden.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blau-Weiß Gießen mit Frauenpower unterstützt von der THM Neues B-LigaTeam erfolgreich am Start
Seit dem Beginn der Fußballsaison 2016/17 stürmen Frauen erfolgreich...
Spendenübergabe
Gießener FC Bayern Fans feiern 20-jähriges Bestehen
Am Freitag, den 13. September 1996 hatten sich 27 Fans des FC Bayern...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...
Aroha Ferienkurs beim BSV Biebertal
Kennen Sie schon Aroha ? - Starke, kraftbetonte Abläufe folgen...
Licht und Schatten für Schwimmer der DLRG OG Laubach auf den Landesmeisterschaft
Am vergangenen Wochenende fanden in Eschborn die Hessischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Frank Rippl

von:  Frank Rippl

offline
Interessensgebiet: Linden
Frank Rippl
305
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bobby Kimball - Sänger von TOTO
Die Tom-Pfeiffer-Band startet mit einem Knaller ins Jahr 2014
Die Tom Pfeiffer startet mittlerweile in unveränderter Besetzung (!)...
Turnteam Linden erreicht das Aufstiegsfinale zur 2. Bundesliga
- Ein ungefährdeter 55:22 Sieg gegen die TG-Saar II sichert den 2....

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.