Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Mahngang zur Erinnerung an die Reichspogromnacht

Linden | Aufruf des "Bündnis gegen Rechts":

"Am Dienstag, den 09. November findet in Gießen ein Mahngang zur Erinnerung an die Reichspogromnacht von 1938 statt.

Am Morgen des 10. November 1938 wurden in Gießen, wie in vielen anderen Städten und Gemeinden in Deutschland, Synagogen, jüdische Geschäfte und Häuser von Nazis und ihren Anhängern niedergebrannt. Menschen wurden geschlagen, gejagt und ermordet. Die Bevölkerung sah weg oder klatschte Beifall und beteiligte sich an den Pogromen. Dieses dreitägige Pogrom, das von den Nazis zynisch Reichskristallnacht genannt wurde, war ein wichtiger Schritt zur Festigung der Macht der Faschisten.

Die von den Nazis von langer Hand vorbereitete Aktion hatte zwei Ziele. Die ökonomische Ausplünderung der jüdischen Bevölkerung und die Einschüchterung von möglicher Opposition. Da Widerstand gegen dieses verbrecherische Vorgehen ausblieb, erwies sich dieses Pogrom als ein wesentlicher Schritt zur Festigung der faschistischen Diktatur. Es folgte der 2. Weltkrieg mit über 50 Millionen Toten und der Holocaust, die industrielle Massenvernichtung der jüdischen Bevölkerung Europas.

Wir rufen auf am 09. November 2010 auf die Straße zu gehen. Wir wollen den Opfern der Pogrome und des Holocaust gedenken und unsere Stimme gegen Neofaschismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit erheben.

DIENSTAG, 09.11.2010 um 18.00 UHR
Berliner Platz vor dem neuen Rathaus."

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
10.901
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 30.10.2010 um 18:16 Uhr
Danke für den Hinweis, Stefan!
Christiane Pausch
5.847
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 30.10.2010 um 19:03 Uhr
Ja,danke auch Dir Christian dass Du mich immer auf dem Laufenden hälst!
Es ist schon erstaunlich wie schnell die Zeit vergeht,gut finde ich die "Stolpersteine"vor den Häusern wo einst Juden gewohnt haben und später ermordet wurden.Gibt es hier in der Stephanstr./Goethest. auch.
Christian Momberger
10.901
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 31.10.2010 um 02:18 Uhr
Klar, mache ich doch gerne. Sehen wir uns denn am 9.11 beim Mahngang?
Peter Herold
25.331
Peter Herold aus Gießen schrieb am 31.10.2010 um 10:07 Uhr
Friedrichstraße liegen zwei Stolpersteine vor Haus Nr. 8. Der eine ist der für Frau Elisabeth Will. Sie wurde am 2. November 1901 geboren, also vor 109 Jahren. Zur Erinnerung: http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/23946/712-der-todestag-
Christiane Pausch
5.847
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 01.11.2010 um 11:53 Uhr
@Christian,ich kann immer noch nicht alleine laufen-nur kleine Strecken mit Gehhilfen,ansonsten mal bis zum Seltersweg am Arm eingehängt.Kann das selbst kaum fassen,nur weil die Stadt nicht gestreut hat....!
Peter Herold
25.331
Peter Herold aus Gießen schrieb am 01.11.2010 um 13:53 Uhr
gestreut? War es gefroren?
Christiane Pausch
5.847
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 01.11.2010 um 16:55 Uhr
...Peter Du sitzt auf der Leitung,das ist doch vor 1 1/2 Jahren,am 5.1.09 bei dem Glatteis passiert wo ganz Gießen in den Krankenhäusern lag.Und ich "Engelchen":) war auch dabei,nur wußte ich damals(zum Glück) nicht dass ich gehbehindert bleibe.
Peter Herold
25.331
Peter Herold aus Gießen schrieb am 01.11.2010 um 18:12 Uhr
Ohne jetzt besserwisserisch zu wirken, bei "hatte" statt hat, hätte ich die Bemerkung eventuell unterlassen. Sorry ;-(
Christian Momberger
10.901
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 01.11.2010 um 22:37 Uhr
Das ist sehr schade, Christiane.
Christiane Pausch
5.847
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 04.11.2010 um 12:58 Uhr
Das ist nicht schlimm Peter,hab Dich doch geneckt:))
Ja Christian,hätte ich auch nicht gedacht,wollte eigendlich nach der Kur wieder wie ein Fohlen springen...
Aber zu Besuch oder in Kneipen kann ich ja gehen und Auto fahren auch.
Nur alles langsamer....,blöd würde Mittermeier sagen:)
Christian Momberger
10.901
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 04.11.2010 um 20:58 Uhr
Naja, dann komm doch einfach nur zu Abschluss"kundgebung" am Berliner Platz. ;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Walther

von:  Stefan Walther

offline
Interessensgebiet: Linden
Stefan Walther
4.081
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Für Freiheit und Demokratie in der Türkei
Für Freiheit und Demokratie in der Türkei: NEIN beim Referendum für...
Landesbeschäftigte streiken am Mittwoch
In der Tarifrunde für die 45.000 hessischen Landesbeschäftigten ruft...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bündnis gegen Rechts Gießen

Mitglieder: 26
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Jedes 5. Kind ist arm - im reichen Deutschland. Tendenz steigend
und was passiert, wenn man sich nicht wehrt? Nichts! Rund...
OB Grabe-Bolz will sich nicht nehmen lassen über ein Grußwort für das Jubiläumsheft des Traditionskreis einer Gießener Bundeswehr-Einheit nachzudenken
Zum Artikel „Grabe-Bolz möchte Traditionskreis kennenlernen“ im...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

"Luca"
Kaninchenpaar "Lilli & Luca" suchen Artgerechtes zuhause !!!
Lilli und Luca mussten ihre ehmalige Familie am 18.02.2017 verlassen,...
"Robin"
9 Zwergkaninchen in der Farbe Rhön, noch immer auf der Suche nach dem richtigen HEIM !!!
Hexe, Sally, Babsy, Betty, Röschen, Daisy, Robin, Schröder und Merle...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.