Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Michels Abendlied

Linden | nochmal was zum "Deutschen Michel" und zu denen ohne "Rückgrat"

Hoffmann von Fallersleben, 06.Juni 1845, neu vertont von "Die Grenzgänger":

Michels Abendlied

Ich bin einer freier Mann,
nie ficht die Furcht mich an.
Für Fortschritt nehm` ich stets Partei,
ich denke, red` und handle frei
(mit Polizeierlaubnis, Erlaubnis)

Ich habe Kraft und Mut,
zu opfern Gut und Blut:
ich gebe Geld, ich sammle Geld
für die Verfolgten aller Welt
(wenn`s nur nicht ist verboten, verboten)

Ich bin beseelt zumal
für das was liberal.
Zu Dankadressen nah und fern
geb` ich auch meinen Namen gern
(wenn`s nur nicht ist gefährlich, gefährlich)

Ich bin ganz rücksichtslos,
ich werde furios,
ich schimpf` und fluch auf Tyrannei,
Zensur, geheime Polizei
(wenn niemand ist zugegen, zugegen)

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Walther

von:  Stefan Walther

online
Interessensgebiet: Linden
Stefan Walther
3.997
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Landesbeschäftigte streiken am Mittwoch
In der Tarifrunde für die 45.000 hessischen Landesbeschäftigten ruft...
Busfahrer sagen DANKE
Information für alle Reisenden im Personenverkehr Vielen...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bündnis gegen Rechts Gießen

Mitglieder: 26
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Internationaler Protest gegen Verherrlichung der Waffen SS in Lettland
Keine Ehrung der lettischen Waffen-SS! Aufruf zu internationalen...
Blick in den Tageabbau der Bisha-Mine in Eritrea, 150 Kilometer westlich der Hauptstadt Asmara. (Foto: Martin Zimmermann)
Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea
Auf der Jagd nach begehrten Rohstoffen wird vor allem in...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.