Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

"Arzneimittelspargesetz" a` la Rösler

von Stefan Waltheram 12.09.20101658 mal gelesen1 Kommentar
Linden | Gesundheitsminister Rösler hat dem Bundeskabinett nun "sein" Arzneimittelspargesetz vorgelegt. Allein, ähnlich wie beim Energiekonzept, ist der Titel schon irreführend! Gesprochen wird bei den Gesetzesvorhaben wieder in neudeutsch "unumgänglich" und "alternativlos". Begründet wird dies mit der Kostenexplosion im Gesundheitswesen. Wer nun denkt, dass die Kostentreiber Arzneimittelhersteller und Medizingerätehersteller ins Visier von Herrn Rösler geraten = der irrt, im Gegenteil die Pharmaindustrie schrieb ganze Passagen des Gesetzesentwurfs selbst! So geht es unter anderem um einen vom Pharmaverband Vfa vorformulierten "Vorschlag für eine Rechtsverordnung zur Nutzenbewertung". Hier sollen patientenberichtete Eckpfeiler wie etwa Lebensqualität und Therapiezufriedenheit in die Nutzenbewertung einfließen, beruhend auf Anwendungsbeobachtungen, für deren Anfertigung die Herstellerfirmen Ärzte bezahlen = laut Forschungsinstituten ist der wissenschaftliche Aussagewert gleich null, in anderen Ländern sind solche Studien sogar verboten!
Angefangen hat das ganze konkret, beschönigend als Lobbyismus bezeichnet, mit der Entlassung des pharmakritischen Mediziners Peter Sawicki, der im Auftrag des Gesundheitsministeriums den Nutzen von Medikamenten recherchierte. Nachdem sich der Vfa über ihn beschwerte wurde sein Vertrag nicht verlängert und mit Wolfgang Greiner wurde dann ein dem Pharmaverband "genehmer" Vertreter in den Sachverständigenrat der Bundesregierung für das Gesundheitswesen berufen. Also auch hier, die Konzerne sagen wo`s langgeht, dass was Profit bringt, auch im Gesundheitswesen, das wird Gesetz, und die Regierung? Die setzt es als Befehlsempfänger natürlich um.
Und die kleinen Leute? Die sollen es natürlich wieder mit Beitragserhöhungen, Zusatzbeiträgen und Eigenbeteiligungen bezahlen.
Wenn sie sich da mal nicht verkalkulieren....die kleinen Leute sind in ihren Augen vielleicht klein aber nicht dumm!!!

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
10.949
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 12.09.2010 um 21:12 Uhr
Danke für den interessanten Beitrag!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Walther

von:  Stefan Walther

offline
Interessensgebiet: Linden
Stefan Walther
4.190
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AfD demaskiert sich selbst
Partei stimmt keiner Vorlage für die Schaffung sozialen Wohnraums...
Filmabend zu 100 Jahre Oktoberrevolution
Anlässlich des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution zeigen die...

Weitere Beiträge aus der Region

AfD demaskiert sich selbst
Partei stimmt keiner Vorlage für die Schaffung sozialen Wohnraums...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.