Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

gerecht(e) - Gesundheitspolitik - geht anders !

Linden | Gerecht - geht - anders

Unter diesem Motto haben die Gewerkschaften ihren Widerstand gegen das unsoziale "Sparpaket" der gegenwärtigen Bundesregierung gestellt. So auch die gegen die vermutete 38. Reform des Gesundheitswesens, richtigerweise der Krankenversicherung.
Hatte die rot/grüne Bundesregierung die paritätische Finanzierung durch Zusatzbeiträge für Beschäftigte, durch Praxisgebühren und Zuzahlungen für Behandlungen und Arzneimittel aufgehoben, so will schwarz/gelb diese völlig abschaffen.
Die Beiträge sollen auf 15,5 % angehoben werden (noch hälftig von Unternehmern und Beschäftigten), aber dann sollen die Unternehmerbeiträge eingefroren werden und zukünftige Kostensteigerungen alleine von den Beschäftigten finanziert werden.
Die neu eingeführten Zusatzbeiträge bleiben erhalten, allerdings ohne die bisherige Beschränkung auf 8 Euro pro Monat. Die Kassen sollen zukünftig die Möglichkeit erhalten diese auf bis zu 75 Euro anzuheben. Aber selbst dieser Beitrag kann künftig noch weiter steigen.
Dies ist die Einführung der so genannten Kopfpauschale.
Aber damit ist noch lange nicht Schluß. Weitere "Kostendeckel" sind denkbar. ...wer krank ist muss erst einmal zahlen.

Ist es das was Gewerkschaften sich unter einer Reform des Gesundheitswesens vorstellen?
= dies wollen wir ( ver.di und IG Metall - Mittelhessen ) mit den mittelhessischen Bürgerinnen und Bürgern diskutieren!
Als Referent steht uns "Herbert Weisbrod-Frey" zur Verfügung (Bereichsleiter Gesundheitspolitik beim ver.di Bundesvorstand)

Die Diskussionsveranstaltung findet statt:
- am 28.09.2010
- ab 19.00 Uhr
- im Gasthaus Tasch ( Wetzlar, Franz-Schubert-Str. 3)

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Dr. Manfred Klein
1.389
Dr. Manfred Klein aus Gießen schrieb am 24.08.2010 um 10:32 Uhr
Natürlich stellt sich hier die philosophische Frage, was Gerechtigkeit überhaupt ist.
Stefan Walther
3.930
Stefan Walther aus Linden schrieb am 24.08.2010 um 15:21 Uhr
Hm Manfred,
wenn man hier zu philosophisch wird dann kann es natürlich passieren, dass man zu dem Ergebnis kommt: "es gibt keine absolute Gerechtigkeit" (was ja auch, zumindest derzeit, nicht falsch ist) = dies bedeutet dann aber vielleicht auch, dass man deshalb gar nichts dafür tut damit es etwas "gerechter" (nicht "gerecht") wird?

Du bist selbstverständlich auch herzlich zur Diskussion eingeladen!
Dr. Manfred Klein
1.389
Dr. Manfred Klein aus Gießen schrieb am 24.08.2010 um 15:41 Uhr
Mitnichten, an die Gerechtigkeit kann man sich höchstmöglich annähern und dies wird letztlich auch so praktiziert. Im Falle von Platon gibt es die Idee der Gerechtigkeit, die eben genauso existieren würde, wenn sich niemand auf der Welt gerecht verhielte.

Ernst Bloch hat immer wieder betont, dass der Mensch für eine bessere Welt immer etwas tun muss. Dazu hat er die Möglichkeiten, er muss sie nur ergreifen.
Stefan Walther
3.930
Stefan Walther aus Linden schrieb am 24.08.2010 um 16:15 Uhr
prima, da sind wir uns (fast) einig :-)

nur noch (m)ein "i"-Tüpfelchen: "Jedem nach seinen Bedürfnissen", dies sagt dir ja sicher was :-) = und das ist dann wirklich "gerecht", oder ?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Walther

von:  Stefan Walther

offline
Interessensgebiet: Linden
Stefan Walther
3.930
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Internationalistisches Bündnis gründet Wählerinitiative
Die Kandidaten der Internationalistischen Liste / MLPD Wanja Lange...
Sonntagsschutz nicht aufweichen!
Pressemitteilung von ver.di Mittelhessen: „Es ist schon...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.