Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

„Tierische Begleitung“ im Rettungswagen

von Die Johanniteram 12.05.20101619 mal gelesen1 Kommentar
Zwei Körbe voll mit Trost-Teddys. Doris Watkins (2.v.l.) mit Regionalvorstand Oliver Meermann und Rettungsdienstleiter Marco Schulte-Lünzum bei der Übergabe der handgefertigten Stofftiere. Im Bild links Illa Reinsberg.
Zwei Körbe voll mit Trost-Teddys. Doris Watkins (2.v.l.) mit Regionalvorstand Oliver Meermann und Rettungsdienstleiter Marco Schulte-Lünzum bei der Übergabe der handgefertigten Stofftiere. Im Bild links Illa Reinsberg.
Linden | Aktion „Hilfe für Frühchen - Sternchen Deutschland“ spendet 50 selbstgefertigte Teddybären an Johanniter in Mittelhessen

„Es ist immer wieder eine Herausforderung für die Mitarbeiter, wenn beim Einsatz Kinder im Spiel sind!“, so Johanniter Regionalvorstand Oliver Meermann bei der Übergabe von 50 „Trost-Teddys“ durch Doris Watkins im Johanniter-Haus Linden. Die Staufenbergerin, die sich in Begleitung von Illa Reinsberg befand, überbrachte 2 Körbe mit handgefertigten Stofftieren zur Ausstattung der Rettungswagen der Johanniter. Für Rettungsdienstleiter Marco Schulte-Lünzum steht fest, dass „es immer wieder gut zu beobachten ist, wie sich die Kinder mit Hilfe von Kuscheltieren ablenken lassen. Das erleichtert den Rettungskräften die Behandlung und den Umgang mit den gestressten Kindern erheblich!“
Die von Doris Watkins und ihrem Lebensgefährten vor einigen Jahren ins Leben gerufene Initiative fertigt ehrenamtlich für mittlerweile fast 100 Kliniken und weitere Organisationen Strickwaren und Trost-Teddys an. Eigens hierfür hat Watkins auf den Internetseiten von Wer-Kennt-Wen eine Plattform gegründet. Unterstützt
Mehr über...
wird sie von 80 Frauen, wovon 36 „fest“ für die Aktion stricken. „Wir sind alle mit viel Herzblut dabei!“ sagt Doris Watkins, „Das liegt in der Natur der Sache und an den persönlichen Erfahrungen, die viele unserer Heferinnen und Helfer gemacht haben. Nur so ist zu erklären, dass wir in diesem Jahr bereits über 600 Teddys an die verschiedenen Organisationen übergeben konnten.“ Eine große Rolle spielt hierbei auch Watkins’ eigene Erfahrung mit einem im Jahr 1983 zu früh geborenen Kind und mit ihren Zwillings-Enkelkindern, die 1996 ebenfalls als Frühchen auf die Welt kamen.
Regionalvorstand Meermann und Rettungsdienstleiter Schulte-Lünzum bedankten sich im Namen der Johanniter ganz herzlich bei Doris Watkins und Illa Reinsberg. „Liebe Frau Watkins, das ist für unsere tägliche Arbeit eine super Hilfestellung!“ so Regionalvorstand Meermann abschließend.

Damit die Initiative zukünftig genug Material für Ihre Arbeit hat, bittet Doris Watkins um Spenden in Form von Wollresten, Stoffen und Bastelmaterial die Kinder.
Kontakt: Doris Watkins, Gießener Straße 56, 35460 Staufenberg, Tel.: 06406/4752, E-Mail: doris-watkins@t-online.de. Spendenkonto: Doris Watkins, Sparkasse Gießen, BLZ 513 500 25, Kontonummer 896 847 45 („Hilfe für Frühchen und Sternchen Deutschland“).

Kommentare zum Beitrag

Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 18.05.2010 um 23:19 Uhr
Danke für diesen Beitrag, es gibt doch immer wieder Engel, die im Verborgenem arbeiten....das ist eine tolle Aktion, ein ganz großes Lob an ALLE dafür....
lg. Doris K.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Die Johanniter

von:  Die Johanniter

offline
Interessensgebiet: Linden
45
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Heinrich C. Hormann, ehrenamtliches Mitglied im Gießener Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe wurde 75 Jahre
"Ein Mann, der mit dem Herzen sieht"
Giessener Regionalverband der Johanniter würdigt seinen...
Rettungssanitäter der Johanniter vor ‚ihrer’ Unfallhilfsstelle im Hangweg
Hessentag aus Sicht der Johanniter ein voller Erfolg
(tf) „Die sehr gute Zusammenarbeit der beteiligten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.