Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Frankfurter grüne Soße - mein diesjähriges Rezept...

Nicht feinst gemixt, sondern nur fein gehackt...
Nicht feinst gemixt, sondern nur fein gehackt...
Linden | Dieses Jahr habe ich das Leibgericht Goethes etwas bekömmlicher - sprich fettarm - zubereitet. So gefällt mir die Frankfurter grüne Soße am besten... :-)

MEIN REZEPT:

100 g tiefgekühlte oder frische fein gehackte 7-Kräutermischung für Frankfurter grüne Soße bestehend aus: Sauerampfer, Pimpernelle, Petersilie, Kerbel, Borretsch, Schnittlauch und Kresse

1 Zwiebel und eine Gewürzgurke ebenfalls fein hacken,

2 gekochte Eier klein hacken, eine Knoblauchzehe zerdrücken,

1-2 TL Senf, eine Prise Salz und etwas Pfeffer und

die geriebene Schale und den Saft einer halben Zitrone dazu geben.

Alles mit würziger Remoulade und Dickmilch (man kann auch Joghurt nehmen) vorsichtig vermengen...

Fertig! Guten Appetit! :-)

Diese Soße wird bei mir in Kombination mit panierten Kalbschnitzeln und Röstis serviert, aber die traditionelle Art ist, sie zu Pellkartoffeln, gekochtem Rindfleisch oder Kochfisch zu genießen.

Nicht feinst gemixt, sondern nur fein gehackt...
Nicht feinst gemixt,... 
Mit Eierscheiben und frischen Kräutern (hier Ysop) garniert
Mit Eierscheiben und... 
Meine Frage an Euch: Warum sind das Eigelb von 2 Eiern hier unterschiedlich gelb ist?
Meine Frage an Euch:... 

Mehr über

Rezepte (16)Frankfurter Grüne Soße (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Leckere Rhabarbertorte mit Erdbeeren
Teig: 250g Mehl, 150g Butter, 100g Zucker 1 Eigelb, 1 Prise...
Flammkuchen
Flammkuchen Für den Teig: 2 EL Öl 125 ml Wasser 1...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
24.420
Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.04.2010 um 17:11 Uhr
Also wenn schon, dann und das sage ich als Schwabe in Hessen, nur mit Kartoffeln gekocht aber schon gepellt. Pfui Fleisch ;-(
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 04.04.2010 um 17:56 Uhr
:-))) Ja, mit Pellkartoffeln ist es am Einfachsten und schmeckt es (mir auch) am allerbesten, da kann man dabei nichts falsch machen!
Ingrid Wittich
18.886
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 04.04.2010 um 18:14 Uhr
Das ideale Rezept um die Ostereier zu verbrauchen. Wir essen es auch mit Pellkartoffeln ohne Fleisch. Natürlich pellt frau sie vorher.
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 04.04.2010 um 19:20 Uhr
Sorry Annick,
aber zu der Orginal "Griesoß" gehört keine Remoulade,
nur Milchprodukte (Dickmilch, Saure Sahne besser Schmand oder eventuell auch mal Joghurt).
Eines meiner Lieblingsrezepte, gibt es auch bei mir, meist wie dieses Jahr an Gründonnerstag.
Im Orginal wird es mit Eiern gereicht, in der gehobenen Ausführung auch mit Tafelspitz.
Diese Leckerei wurde uns bei einem Ausflug nach ganz weit oben in Hessen gereicht.
Sabine Roßkopf-Hollnagel
754
Sabine Roßkopf-Hollnagel aus Reiskirchen schrieb am 04.04.2010 um 21:50 Uhr
Warum die Eier verschieden gefärbt sind? Wir sollten mal die Hühner fragen, was sie gegessen haben ...
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 04.04.2010 um 21:52 Uhr
@Hugo, danke für die Anmerkung. Es gibt ja viele Varianten. Was IST eigentlich original? ... Ich dachte, Goethes Rezept wäre die ursprünglichste Soße... und die wird mit Mayonnaise zubereitet.

lieber Hugo, das hier ist MEIN Rezept von der Frankfurter Grünen Soße, NICHT die sog. Originale Frankfurter Grüne Soße. Ich habe halt Zutaten verwendet, die mir bekommen! ;-) ... In Frankfurt hat bestimmt jede Sippe ihre spezielle Familienrezeptur, oder? :-)

hmmm, mit Tafelspitz... Sorry Peter! ;-) À propos Tafelspitz, kennt Ihr den gleichnamigen tollen Film??? :-)))
glg Annick
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 04.04.2010 um 21:55 Uhr
Das könnte ein Grund sein, liebe Sabine... :-)
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 04.04.2010 um 22:54 Uhr
Grüne Soße ist was Feines! Schnittlauch gibt es schon im Garten. Und die Ostereier werden einem guten Zweck "zugeführt"!
In unsere grüne Soße kommt noch Buttermilch.
Dr. Manfred Klein
1.389
Dr. Manfred Klein aus Gießen schrieb am 05.04.2010 um 01:58 Uhr
Igitt bleibt mir nur weg mit dieser Pampe...
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 05.04.2010 um 10:02 Uhr
Ich liebe Grüne Soße!
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 05.04.2010 um 10:42 Uhr
Hallo Annick,
sorry habe überlesen, dass dies DEINE Variation war, lecker allemal.
Ich persönlich kenne z.B. die grüne Soße nicht mit den Gewürzgürkchen, muss ich mal probieren.
Du hast sicher Recht , das es viele Ideen rund um die Grüne Soße gibt.
Es gibt auch ein richtiges Gruene-sosse-festival klicke den Link und du kannst dort alles drüber lesen.
@Herr Klein, Geschmacksache,
ich gehöre eher wie Frau Glinke und viele andere zu den Fans.
Ingrid Wittich
18.886
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 05.04.2010 um 10:52 Uhr
Ich esse sehr gerne Grüne Soße in jeder Variante. Der Satz von Herrn Klein sage ich zu Grünkohl. Igitt, brrrr!
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 05.04.2010 um 11:00 Uhr
So unterschiedlich sind zum Glück die Geschmäcker.
Ich halte es wie in vielen anderen Sachen mit dem "Alten Fritz":
"Jeder solle nach seiner Facon seelich werden."
Grünkohl ist z.B. für MICH eine Delikatesse.
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 05.04.2010 um 11:01 Uhr
Jeder hat sein "Igitt- Igittgericht"! Wenn ich nur an gekochten Fisch denke------!
Ingrid Wittich
18.886
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 05.04.2010 um 11:11 Uhr
@Hugo: für meinen Mann auch. Kommentar von ihm: "Du hast keine Ahnung!"
Peter Herold
24.420
Peter Herold aus Gießen schrieb am 05.04.2010 um 11:48 Uhr
Also immer wieder beindruckend, wie aus Beiträgen Riesendiskussionen entstehen, aus denen man/frau einiges an Inspirationen, hier für die Küche, mitnehmen kann.
In diesem Sinn lieber Hugo "Jeder werde DANN nach seiner Facon selig"
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 05.04.2010 um 12:05 Uhr
Ich könnte mich in Grüne Soße reinsetzen! ;-))
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 05.04.2010 um 12:09 Uhr
@Rita, Darf ich dann ein Foto machen?
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 05.04.2010 um 12:10 Uhr
Hugo!!! ;-) Aber nur, wenn Du so eine große Menge grüne Soße machst (das schaffst Du nicht!!!) ;-)))
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 05.04.2010 um 13:50 Uhr
@Reiz mich nicht!!!!!
Auch Kleopadra hat auch mal so gereizt und heute ist es Geschichte,gell
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 05.04.2010 um 23:43 Uhr
Ich schlage vor, wir gehen gemeinsam nach Frankfurt zum Roßmarkt (danke für den Link, lieber Hugo!") Eine ganze Woche Grüne-Soße-Festival... wäre's nichts für Dich, liebe Rita? ;-)))

Das sog. Original-Rezept von Frau Rat Goethe ist eigentlich eine mit frischen Kräutern angereichte bzw. verfeinerte Bechamelsoße. (frz.: sauce verte)...
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 07.04.2010 um 18:41 Uhr
"Grüne-Soße-Festival"??? Natürlich wäre das etwas für mich, Annick, genau wie Flammkuchen! ;-))
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 07.04.2010 um 18:53 Uhr
Hallo Rita, Flammkuchen gibt es schon mal übermorgen Abend bei "Luigi"!
Wegen Karfreitag wurde der St-Termin um eine Woche verlegt. Eben habe ich den Tisch reserviert und freue mich, wenn Du wieder kommen kannst! :-)
LG Annick
Christiane Pausch
5.620
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 10.04.2010 um 20:44 Uhr
Also Annick,ich liebe auch grüne Soße,esse sie nur wieder in einer anderen Variante-Buttermilch,Ouark oder Joghurt-Du siehst der Fantasie ist keine Grenze gesetzt.Ich kaufe die Kräuter frisch im Bund und schick die durch meine Küchenmaschine.Dein Rezept war in der Zeitung-Glückwunsch!!!
Es gibt übrigens auch ein Knoblauchfestival-ich habe das Rezeptbuch davon-wie wärs?
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 10.04.2010 um 20:51 Uhr
... Davon habe ich noch nicht gehört... Das klingt gut, nur sollte man sich danach, bis zum nächsten Tag zurückziehen und sich nichts mehr vornehmen, gell!? ;-)
Peter Herold
24.420
Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.04.2010 um 09:38 Uhr
Warum? Einmal ist keinmal! Nur bei Wiederholung und mangelnder Körperpflege sollten Probleme auftreten;-)
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 11.04.2010 um 09:56 Uhr
Ja vielleicht... und man kann einiges vorbeugen, indem man alle Knoblauchzehen vom Keim befreit und sie zusammen mit Salz zerdrückt, gell? :-)
Peter Herold
24.420
Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.04.2010 um 17:38 Uhr
Schmecken die dann noch nach Knoblauch ;-)
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 11.04.2010 um 20:58 Uhr
Na klar doch... ich nehme dafür nur eine PRISE Salz, keinen Haufen! :-))
Peter Herold
24.420
Peter Herold aus Gießen schrieb am 12.04.2010 um 08:31 Uhr
Es ist immer wieder bemerkenswert, wie aus einem kleinen Beitrag wie hier zur Grünen Soß, fast ein Roman werden kann;-) 30 Kommentare!
Ingrid Wittich
18.886
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 12.04.2010 um 08:53 Uhr
Und wenn dann der Mann, der immer "das letzte Wort haben will" (hat er selber geschrieben ;-)) ) dabei ist, dann wirds richtig lustig.
Peter Herold
24.420
Peter Herold aus Gießen schrieb am 12.04.2010 um 10:19 Uhr
Ja so kann es wohl sein. Aber wie meine Frau ja immer sagt: "Ich kann ja nicht wissen, dass du/ihr nichts mehr zu sagen habt." ;-) Ich verweise hierzu auch auf den Beitrag: Wissen Sie , wo diese Festung zu sehen ist?
Hier hat Herr Fust diesen Spruch auch gebracht;-))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Annick Sommer

von:  Annick Sommer

offline
Interessensgebiet: Linden
Annick Sommer
4.007
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
hmmm... Der Geschmack ist unwiderstehlich, ich sage es Euch!
Ein kleiner Herbst-Snack... für Kürbisfans!
Gerade heute neu experimentiert... Es gelingt ganz einfach und ist...
Ofenkürbis mit Leberterrine
Gefüllter Ofenkürbis mit Leberterrine
In der Gießener Zeitung findet man allerhand Informatives... und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Rezept für Lasagne al Forno
300g Lasagneplatten Für die Bolognese 3...
Bunt und Gesund- mein Wintersalat
Salat im Winter. Er kann lecker und gesund sein. Wenn man auf die...

Weitere Beiträge aus der Region

SPORTING Taekwondo Trainer Eugen Kiefer mit Weltkampfrichter Chakir Chelbat
Eugen Kiefer erwirbt Europäische Coach-Lizenz zum Coachen auf Weltturnieren mit G-Status
Ins schöne schwedische Städtchen Västeras begab sich SPORTING...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.