Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Die Sanierungsarbeiten an der Burgschule Linden sind abgeschlossen

Symbolische Schlüsselübergabe auf dem Schulhof: Jörg Glasenhardt-Freymann (Fachdienstleiter Schule), Gunnar Wagner (Fachdienstleiter Bauen), Schulleiterin Sabine Wagner, Baudezernent Siegfried Fricke und Mario Rohrmus (Fachbereichsleiter Schule und Bauen
Symbolische Schlüsselübergabe auf dem Schulhof: Jörg Glasenhardt-Freymann (Fachdienstleiter Schule), Gunnar Wagner (Fachdienstleiter Bauen), Schulleiterin Sabine Wagner, Baudezernent Siegfried Fricke und Mario Rohrmus (Fachbereichsleiter Schule und Bauen
Linden | Bei einem Ortstermin hat der hauptamtliche Kreisbeigeordnete, Bau- und Schuldezernent Siegfried Fricke die nun abgeschlossenen Bau- und Sanierungsmaßnahmen in der Burgschule Linden in Augenschein genommen. Schulleiterin Sabine Wagner führte Fricke und die Vertreter der Fachbereiche Bauen und Schule durch die renovierten Räume.
Die dreijährigen Sanierungsarbeiten, die im Zusammenhang mit dem Sonderinvestitionsprogramm der Hessischen Landesregierung durchgeführt wurden, umfassten schwerpunktmäßig das Dach und die Außenfassaden.
Aus energetischen Gründen wurden die Fassaden mit einem Wärmeverbundsystem ausgestattet und das alte Welleternitdach durch ein Aluminium Stehfalzdach mit erhöhter Dämmung ersetzt. Auch die Turmuhr wurde saniert und wieder in Betrieb genommen.
Desweiteren wurden im Innenbereich neue Brandschutztüren eingebaut, der Werkraum und die Mensa, in der täglich an die 60 Kinder verköstigt werden, renoviert.
Bereits vor drei Jahren wurde ein Aufzug eingebaut, sowie Rampen errichtet, um die Schule rollstuhlgerecht zu machen. Die ebenfalls neuen Spielgeräte auf dem Schulhof, und vor allem die Kletterwand,
Mehr über...
werden laut Wagner von den Kindern sehr gut aufgenommen und begeistert genutzt. Außerdem wurden die Toilettenanlagen zeitgemäß instand gesetzt und die Haustechnik der Toiletten in den Bereichen Heizung, Sanitär und Elektrotechnik erneuert.
Die Baukosten für die Innen- und Außensanierung belaufen sich auf insgesamt 580.000 Euro.
Die Aufträge wurden hauptsächlich von heimischen Firmen übernommen. Fricke sieht ein Ziel darin, den Eltern der Schulkinder die Möglichkeit zu geben „auch weiterhin Geld zu verdienen, um die Wurst fürs Brot kaufen zu können“. Nur in Bereichen in denen dies gar nicht möglich war, habe man Firmen von Außerhalb hinzuziehen müssen. Bis Ende des Jahres 2011 sind durch das Sonderinvestitionsprogramm 71 Maßnahmen an 45 Schulen im Landkreis geplant, von denen bisher 13 abgeschlossen sind.
Bei seinem Rundgang durch die Schule besuchte Fricke die Klassen 2a und 3a und wurde von den Kindern sogleich mit Fragen und Anregungen bestürmt. So wollte ein Schüler wissen, ob er nicht öfter am Computerkurs teilnehmen dürfe wie bisher und Zwei-Meter-Mann Fricke wurde erstaunt nach seiner Größe gefragt.
Der kleine Alexander stellte sogleich begeistert eine Aktion zur Verschönerung des Klassenzimmers durch eine Galerie selbst gemalter Bilder vor, die er mit Freunden plant. Fricke versprach daraufhin gerührt:„Wenn Ihr fertig seid, ruft Ihr mich an. Dann komme ich vorbei und schaue es mir an!“

Symbolische Schlüsselübergabe auf dem Schulhof: Jörg Glasenhardt-Freymann (Fachdienstleiter Schule), Gunnar Wagner (Fachdienstleiter Bauen), Schulleiterin Sabine Wagner, Baudezernent Siegfried Fricke und Mario Rohrmus (Fachbereichsleiter Schule und Bauen
Symbolische... 
Baudezernent Siegfried Fricke besichtigt den renovierten Klassenraum der 3a von Doris Brückel
Baudezernent Siegfried... 
Der Boden im Klassenraum der 3a muss noch nachgebessert werden
Der Boden im Klassenraum... 
Besuch in der 2a der Burgschule Linden: Siegfried Fricke
Besuch in der 2a der... 
von links nach rechts:  Gunnar Wagner (Fachdienstleiter Bauen), Schulleiterin Sabine Wagner, Baudezernent Siegfried Fricke, Mario Rohrmus (Fachbereichsleiter Schule und Bauen) und Jörg Glasenhardt-Freymann (Fachdienstleiter Schule)
von links nach rechts: ... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Kowollik

von:  Christiane Kowollik

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Christiane Kowollik
1.608
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Erste Stadtrat Werner Wirth überreicht Bürgermeister Rainer Wengorsch (links) die Jubiläumsurkunde
Hungens Bürgermeister Wengorsch feiert 25jähriges Dienstjubiläum
Am 1.Juli feierte Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch sein 25....
Bürgermeister Rainer Wengorsch, Stefan Buck, Anne Dietz und Dirk Siebert präsentieren die neuen Leseausweise. (von links nach rechts)
Die neuen Leseausweise der Hungener Stadtbücherei sind fertig
Rund 8.000 Leseausweise hat die Stadtbücherei Hungen bisher...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.