Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Miniaturkontinent zwischen Europa, Amerika und Afrika: Gran Canaria

Die kleine runde Insel hat gerade mal 50 km Durchmesser
Die kleine runde Insel hat gerade mal 50 km Durchmesser
Linden | Willkommen auf die schöne kanarische Insel Gran Canaria... oder eher: Willkommen auf "Tamaran", wie Gran Canaria ursprünglich von den Guanchen - ihren Ureinwohnern - genannt wurde.

Selten kann man sonst so schnell drei Klimazonen durchqueren wie auf Gran Canaria.

Der warme, trockene Süden mit seinen einmalig schönen Stränden ist sehr von Tourismus geprägt. Die Bausünden der 70-80er sind an vielen Stellen leider nicht zu übersehen...

Die Inselmitte ist von tiefen Tälern und Trümmerresten früherer spektakulärer Vulkane geprägt, eine grandiose Bergwelt in der die vielfältige Kanarische Pflanzenwelt üppig gedeiht... Eine Oase der Ruhe in einem romantischen grünen Paradies!

Der Norden der Insel ist geprägt von der Landwirtschaft.
Das atlantische, milde Klima erlaubt drei Ernten im Jahr. Allerlei leckere Obst- und Gemüsesorten wie Papayas, Mangos, Tomaten, etc... werden dort angebaut. Der Konkurrenzkampf ist hart und man sieht viele brachliegende Kulturflächen, weil die Feldarbeit nicht mehr lohnt...

Viele Bananenplantagen haben das Land, in diesem Teil der Insel, in einer "Bananensteppe"verwandelt. Die kleinen, sehr aromatischen Ur-Bananen Gran Canarias: "Plátanos", bestens an das Klima angepasst, wachsen, im Gegensatz zu den größeren Export-Bananen, ohne hässliche Schutzplane. Die großflächig angebauten EU-Bananen setzen sich aber leider durch...

Gran Canaria, die Insel des ewigen Frühlings, die auf der Höhe der Sahara liegt, ist zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel und bietet weit mehr als Ferienanlagen, Bars, Strand und Sonne. Wer sich für die Ökologie, die Kultur und die Geschichte der Insel interessiert, wird überrascht sein, wie viele Schätze dieser labyrinthische Garten mitten im Ozean zu bieten hat...

Die kleine runde Insel hat gerade mal 50 km Durchmesser
Blick auf den Strand, vom Hotel - bzw. von der Strandpromenade aus.
Freude pur! :-)))
Ein Riesen Sandkasten im Süden: Die Dünen von Maspalomas
Eine imposante Dünenlandschaft aus feinem Sand
Strand im Gegenlicht
Kilometerlange, feine Sandstrände laden zu ausgedehnten Spaziergängen...
Blaue Stunde an der Strandpromenade von Playa del Inglés
1
Die Felsformation vor Puerto de Mogán
Poerto de Mogan - Das "Klein Venedig" Gran Canarias
Die Ostküste ist felsig und stark zerklüftet...
Nach weichen Sandstränden folgt abrupt eine unheimlich felsige Küste...
Höllische Stimmung bei Sturmwetter...
Zarte Rosa-Hibiskusblüte
Überall zu bestaunen...  :-)
Drei Lila-Schönheiten...
Eine Bougainvillea-Symphonie  :-)
Malerische Bergdörfer im Landesinnere
Vulkan-Krater: Diese Caldera ist 200 m tief mit einem  Durchmesser von 1000 m, betrachtet vom Pico de Bandama auf 569 m Höhe.
Wie ein erhobener Finger: Der "Roque Nublo", heiliger Berg der Ur-Canarios
Imposante, bizzare Berge in einer unberührten romantischen Naturlandschaft...
Ein saftiger Klee-Teppich im Kieferwald (Pinus canariensis)...
Wahrzeichen der Insel: Der Drachenbaum
Ihre Blätter fühlen sich wie der zarteste Plüschstoff der Welt: Jorjaio Botonera
Wollige Kakteen
Im Jardin Botánico
Eine gigantische Kaktee!
Luftwurzeln
Ein gigantische alte Kanarische Pinie vor der Barockbasilika im Wallfahrtsort der Insel: Teror
Phoenix Canariensis - Die typische Palme der Kanaren
Schöne, wilde Westküste :-)
Sonnenaufgang auf Playa del Inglés
Noch ist der Strand menschenleer...
Ein schöner "sommerlicher Dezembertag" beginnt...
1


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Unser Stellplatz in Dresden.
Mit dem Eigenheim unterwegs
Ist man auf Autobahnen und Bundesstraßen unterwegs, Wohnmobile...
Urlaub in Spanien, Teil 1: Castellón de la Plana
Castellón de la Plana ist eine Universitätsstadt an der spanischen...
Ein großer Blühstreifen vor einem großen Feld, mit dem Blick auf das Hofgut Friedelhausen
Ob Blühstreifen oder Bienenweide, es ist ein Anfang
Auf unserem heutigen Fahrradausflug, ist uns am Lahntal-Radweg...
Harmlos fing alles an
Urlaubserlebnisse wie sie keiner braucht.
Dramatische Ereignisse während unseres Urlaubs in Funchal/Madeira. Am...
Urlaub in Spanien, Teil 4: Peñíscola
Peñíscola ist ein wunderschöner Urlaubsort! Die Stadt verfügt über...
Schwindelfrei...
Urlaub in Spanien, Teil 2: Vilafamés
Vilafamés ist ein kleiner Ort (ca. 1500 EW) im Hinterland der Costa...
Burg Morella
Urlaub in Spanien, Teil 3: Morella
Morella ist ein kleiner mittelalterlicher Ort in über 1000 m Höhe...

Kommentare zum Beitrag

Susanne Jörg
1.667
Susanne Jörg aus Gießen schrieb am 10.01.2010 um 00:14 Uhr
Damit fachst du die Glut meines Fernwehs an liebe Annick...
Ingrid Wittich
18.915
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 10.01.2010 um 09:51 Uhr
Liebe Annick, das hast du wunderbar geschrieben und herrliche Bilder dazu eingestellt. Danke!
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 10.01.2010 um 11:46 Uhr
Lieber Herr Hahn,

vielen Dank für den Hinweis auf Ihre sehr detaillierten und schön bebilderten Reiseberichte. Ich kannte sie wirklich noch nicht und finde, alle Berichte über Gran Canaria ergänzen sich schließlich wunderbar...! :-)

Diesen Beitrag habe ich bewusst nur auf meine subjektiven Natur-Erlebnisse reduziert...
Ich war natürlich nicht überall und, sie werden lachen, die Abendmahl-Skulptur habe ich nicht als solche wahrgenommen... also doch glatt übersehen! ;-)))
Ilse Toth
33.293
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 10.01.2010 um 12:09 Uhr
Zum verlieben schön!
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 10.01.2010 um 12:55 Uhr
Genau, das finde ich auch. Das Auswählen der Bilder fällt ja immer schwer... so viele Bilder könnten auch interessant sein für andere, also beschränke ich lieber die Anzahl der Bilder auf die, die mir selbst am allerbesten gefallen! :-)
Astrid Patzak-Schmidt
3.415
Astrid Patzak-Schmidt aus Gießen schrieb am 10.01.2010 um 15:18 Uhr
Wunderbar! Ich liebe Reiseberichte bzw. Hinweise auf schöne Orte dieser Erde.
Interessant finde ich die unterschiedlichen Perspektiven, wenn zwei Leute zum selben Thema arbeiten. So wie neulich, als einige sich zum Fotografieren zusammengetan hatten und jeder aus seiner Perspektive berichtete bzw. Fotos einstellte.
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 10.01.2010 um 15:39 Uhr
Liebe Annick, ein schöner Bericht und tolle Fotos, ein Wahnsinn diese Flora von Gran Carnaria! :-)
Norbert Fust
2.915
Norbert Fust aus Gießen schrieb am 10.01.2010 um 20:05 Uhr
Höchst informativ und 'last not least' herrliche Bilder.
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 11.01.2010 um 11:01 Uhr
Ja, Gran Canaria ist so schön, aber viele kennen nur den Süden, verbrennen sich dort die Pelle und rennen in Badesachen in der Stadt rum (was wir in Deutschland sicher nicht tun würden, aber im Süden kann man das ja mal bringen, nicht wahr? :-(((
Mein Schwiegervater lebt seit vielen Jahren auf der Insel und kennt natürlich Ecken, die man als Touri normalerweise nicht zu sehen bekommt. Aber es lohnt sich, die Insel zu entdecken, Einheimischenmärkte zu besuchen, wandern zu gehen, landestypische Köstlichkeiten zu genießen - es ist toll!
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 11.01.2010 um 17:53 Uhr
Ja genau! :-)))
Da ich niemanden dort kenne, habe ich Bus-Roulette gespielt: d.h. einfach auf gut Glück den nächsten Linienbus genommen und mich überraschen lassen, wohin die Reise geht. Auf dieser Weise entdeckte ich landestypische, ruhige Plätze abseits des Tourismuswahnsinns von Playa del Inglés... Die Einheimischen sind sehr freundlich, sobald sie merken, dass man sie achtet und sich bemüht, die Landessprache zu sprechen :-)))
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 12.01.2010 um 11:30 Uhr
Liebe Annick, ein wunderbarer Reisebericht mit super Bildern... :-))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Annick Sommer

von:  Annick Sommer

offline
Interessensgebiet: Linden
Annick Sommer
4.007
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
hmmm... Der Geschmack ist unwiderstehlich, ich sage es Euch!
Ein kleiner Herbst-Snack... für Kürbisfans!
Gerade heute neu experimentiert... Es gelingt ganz einfach und ist...
Ofenkürbis mit Leberterrine
Gefüllter Ofenkürbis mit Leberterrine
In der Gießener Zeitung findet man allerhand Informatives... und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Rübsamensteg, heute eher Trübsamensteg
Fahrt ins Graue
Nachmittags schien ja mal kurz die Sonne, aber bis ich mich noch zu...
Eine Wacholderdrossel am Eisapfel
Für was sind Äpfel gut, wenn welche hängen bleiben!
Da wir im Verhältnis insgesamt bei uns ein gutes Apfeljahr hatten,...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.