Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Unbekannte Erscheinung am Abendhimmel

Unbekannte Erscheinung am Abendhimmel
Unbekannte Erscheinung am Abendhimmel
Linden | Es war schon etwas Außergewöhnliches, das am gestrigen Sonntag den östlichen Abendhimmel zwischen Leihgestern und Watzenborn interessant erscheinen ließ. Eine allerorts häufige anzutreffende Lasershow war es jedoch offensichtlich nicht, denn die konstante Formation war zumindest in der Zeit von ca. 21.00 - 00.30 Uhr zu beobachten. Ich fand es jedoch sehr interessant und hielt es daher mit der Digitalkamera bei einer Verschlußzeit von 60 Sekunden fest.
Vielleicht kann ein aufmerksamer Leser die Erscheinung deuten bzw. zur Lösung des Rätsels etwas beitragen.
Dietmar Reichel

Mehr über

UFO (5)Natur (706)Abendhimmel (132)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Morgen danach :-(
Der Fußgängerweg zwischen Ursulum und Eichgärtenallee ein Hürdenlauf....
Prachtlibelle
Nach einem Jahr Pause ist die Blaugrüne Prachtlibelle wieder an...
Gewitter mit Hagel, kurz aber heftig!!!
Es wird wieder einige getroffen haben, bei denen die Feuerwehr zum...
wer wächst denn da in wen?
Ein Wunder der Natur?
Es gibt Sachen, da sagt man besser nix. Sondern man bestaunt es...
Stinkender Storchenschnabel
Wildkräuterwanderungen - Stinkender Storchenschnabel, Mädesüß & Co.
Wer sich oft und gerne in der Natur aufhält, begegnet vielen Pflanzen...
Donnerstag Abend, kurz nach Sonnenuntergang, 03.08.2017, 35305 Grünberg über Queckborner Höhe
Die besonders geehrten und ausgezeichneten Mitglieder von links:  Reiner Holler, Martin Becker, Hartmut Mai, Dieter Reitschmidt, Ewald Seidler, Dieter Veith, Werner Seidler, Helmut Tappe und Edith Görl.
50 Jahre NABU Holzheim/Dorf-Güll/Grüningen
In das Vereinsheim des Musikzuges Holzheim hatte der NABU seine...

Kommentare zum Beitrag

Tara Bornschein
7.282
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 27.10.2008 um 12:05 Uhr
Sehr mysteriös!
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 27.10.2008 um 16:12 Uhr
Für mich sieht es so aus, als wäre das ein großer Schatten an der Wolkendecke. Und zwar befindet sich die Lichtquelle leicht unterhalb der Bildmitte (2 grelle grünliche Strahler). Zwischen der Lichtquelle (Flutlicht eines Sportplatzes oder Industriebeleuchtung?) und dem großen Schatten befindet sich ein Objekt (wahrscheinlich eine kleine Wolke) die den Schatten wirft.
Dietmar Reichel
177
Dietmar Reichel aus Linden schrieb am 03.11.2008 um 12:06 Uhr
Ich habe mit der Beanwortung deshalb noch gewartet, um alle evtl. Reaktionen dazu mit einzubeziehen. Also es gingen mehrere Anrufe bzw. Mails bei den Zeitungen ein. Vom Skybeamer bis Anstrahlungen vom Reklameschild der ehem. Firma VOKO war alles dabei. Ein "Verursacher" war leider nicht zuermitteln bzw. hat sich nicht gemeldet.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dietmar Reichel

von:  Dietmar Reichel

offline
Interessensgebiet: Linden
Dietmar Reichel
177
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
1. Ansichtskarte des historischen Wasserhauses Leihgestern
Erste Ansichtskarte des renovierten historischen Wasserhauses Leihgestern am Marienmarkt 2011
Das eindrucksvoll renovierte Technische Denkmal gibt Anlaß genug es...
Dr. Lenz, Dietmar Reichel und Karl Heinz Frank beim Anbringen der Beschilderung
Neue Wegbeschilderung zum historischen Wasserhaus Leihgestern und dem Weltkulturerbe Limes
Das jüngste Denkmal der Stadt Linden findet starken Zuspruch, denn...

Weitere Beiträge aus der Region

Filmabend zu 100 Jahre Oktoberrevolution
Anlässlich des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution zeigen die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.