Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Die Bittergurke - Die knubbelige grüne Unbekannte

Das Ungetüm... :-)   ...ganz schön knubbelig!
Das Ungetüm... :-) ...ganz schön knubbelig!
Linden | Als Frucht einer einjährigen Gemüsepflanze, die aus den tropischen Regionen Indiens stammt, wird die Bittergurke (Momordica charantia, Cucurbitaceae) auch Balsambirne genannt. Sie wächst in tropischen und südtropischen Gegenden und ist in Asien, wo man sie vor allem wegen ihrer Heilkraft einsetzte, schon seit Jahrhunderten bekannt.

Wissenschaftliche Forschungsarbeiten untersuchen derzeit das Heilpotential der Bittergurke, vor allem, nach möglichen Anwendungen ihres natürlichen Insulingehalts, denn es wurde festgestellt, dass in asiatischen Ländern, wo die Pflanze regelmäßig auf dem Speiseplan steht, bzw. stand, keine Fälle von Diabetes-Erkrankungen zu verzeichnen waren - Für "Diabetes" gab es dort nicht einmal ein Wort! - Erst als die Ernährungsgewohnheiten sich zugunsten des Fastfoods änderten, breitete sich die Krankheit aus.
Aus den neu gewonnenen Erkenntnissen ließen sich mit der Heilkraft der Bittergurke möglicherweise bahnbrechende Therapiemöglichkeiten entwickeln.

Die Bittergurke ist die Frucht einer 6 bis 10 m hohen Kletterpflanze, die sich mit ihren Ranken an anderen Pflanzen oder Gegenständen anhängt. Sie ist mit dem Flaschenkürbis, der Melone und der Gurke verwandt. Mit ihren 7 bis 25 cm ähnelt sie in der Tat einer grünen Gurke, doch damit hört schon der Vergleich auf.

Mehr über...
Gurke (2)Bittergurke (1)Asiatische Küche (4)
Die Schale ist stark gefurcht und ohne Vorbehandlung ungenießbar. Das weiße, etwas dicke und perlmuttartige Fruchtfleisch ist relativ trocken und enthält zahlreiche weißliche Kerne. Wegen seines hohen Chiningehalts schmeckt das reife gelbe oder orangefarbene Fruchtfleich relativ bitter. Die dunkelgrünen, dagegen, sind weniger bitter als die gelben oder orangefarbenen Gurken.

Während sich die Bittergurke in Indien, Indonesien, und im Allgemeinen in Südostasien ein beliebtes Lebensmittel ist, wird sie erst seit relativ kurzer Zeit auf westlichen Märkten angeboten.

Wegen ihre Bitterstoffen kann man sie nicht roh essen und ihre kulinarischen Verwendungsmöglichkeiten sind deshalb ziemlich eingeschränkt.

In der chinesischen Küche wird sie oft Dampf gegart und dann in Suppen oder zu Schweinfleisch, Zwiebeln, Ingwer und einer Sauce aus schwarzen Bohnen serviert.

In Indien wird sie häufig allein oder mit Linsen oder Kartoffeln mit Kümmel und Kurkuma gewürzt und als Vorspeise gereicht.

Wie normale Gurken oder Kürbis, kann man auch Bittergurken
einlegen.

Halbe Gurkenlänge
Halbe Gurkenlänge
ZUBEREITUNG:

- Bittergurke kurz waschen, (sie soll frei von Erdresten sein - meist wird sie aber in einer schon sehr reinen Zustand, unter Folie, angeboten)
- schälen und der Länge nach halbieren,
- die Kerne und das weiße Kerngehäuse entfernen,
- das Fruchtfleisch in möglichst gleich großen Stücken schneiden, damit es gleichmäßig garen kann,
- einige Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, um den bitteren Geschmack zu reduzieren,
- fertig dampfgaren. solo oder in einem Eintopf, z.B.

TIPP1:
Bittergurken sollten beim Kauf fest sein und keine bräunlichen Dellen aufweisen. In einem gelochten Plastikbeutel hält sich eine Bittergurke etwa eine Woche im Kühlschrank. Sie lässt sich leider nicht einfrieren.

TIPP2:
Das Schälen entfällt, wenn man die Bittergurke entwässert, d.h. gleich in gleichmäßig großen Stücken schneidet, mit Salz betreut, 30 Minuten lang ziehen lässt und anschließend gut mit kaltem Wasser abspült.


NÄHRWERT-TABELLE: je 100g
Kcal: 17
Ballaststoffe: 1.4 g
Kohlenhydrate: 3.7 g
Fett: 0,2 g
Eiweiß: 1 g
Wasser: 94 %

Das Ungetüm... :-)   ...ganz schön knubbelig!
Das Ungetüm... :-) ... 
Halbe Gurkenlänge
Halbe Gurkenlänge 
Querschnitt
Querschnitt 
Makro-Ansicht des Inneren
Makro-Ansicht des Inneren 
Stielansatz
Stielansatz 
... wie erstarrte grüne Wachsstränge!
... wie erstarrte grüne... 
Licht-Schatten Spiele
Licht-Schatten Spiele 
Fast ausserirdisch... ;-)
Fast ausserirdisch... ;-) 
Ein Glubbermonster!  ;-)
Ein Glubbermonster! ;-) 

Kommentare zum Beitrag

Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 18.11.2009 um 15:32 Uhr
Bah, wie sieht das denn aus? Erinnert einen das nicht ein wenig an den Opa aus dem "Kleinen Arschloch"? ;-))
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 18.11.2009 um 15:37 Uhr
DAS würde ICH jedenfalls nicht essen wollen...
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 18.11.2009 um 15:38 Uhr
Haha, jetzt muss ich doch mal laut lachen! ;-)))
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 18.11.2009 um 15:40 Uhr
Huch, das war fast zeitgleich ;-) -- mein Kommentar bezog sich noch auf Frau Linne :-)
Übrigens schön , liebe Annick, dass Du das Thema nochmal aufgegriffen hast und einen wieder sehr informativen Bericht darauf gemacht hast ! :-))
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 18.11.2009 um 15:52 Uhr
ja, dem möchte ich mich anschließen! Immer wieder neue, interessante Dinge, von denen man noch nie gehört. Eine Art "Sesamstraße für Erwachsene" ;-) Finde ich richtig gut!
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 18.11.2009 um 16:23 Uhr
Danke! ... Mich interessieren halt viele Wissensgebiete, und das, was mich fasziniert, versuche ich weiter zu geben! Umgekehrt habe ich von anderen GZ-Mitmachern so viel Neues in so kurzer Zeit gelernt, das finde ich fantastisch...
Man lernt nie aus... und das Leben bleibt spannend! :-)
LG
Annick
Susanne Jörg
1.667
Susanne Jörg aus Gießen schrieb am 18.11.2009 um 16:50 Uhr
Hey Annick....super Bericht haben hier bal ein Giessener Zeitung Wikipedia :-) Finde ich auch super das wir untereinander so einen Austausch haben.
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 18.11.2009 um 19:22 Uhr
Das ist wieder ein interessanter Beitrag .... Bittergurken.. ist wohl nichts für mich, ich mag bitteren Geschmack nicht so gerne.. :-))
lg. Doris
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 18.11.2009 um 20:42 Uhr
Auf diese Auflösung war ich gespannt und habe sogar noch ein Rezept bekommen. Danke für die"Berichterstattung", war wieder informativ.
Ingrid Wittich
18.898
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 19.11.2009 um 17:10 Uhr
Ich weiß nicht, ob ich das wirklich essen will. Ich bin nicht so für "bitter".
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 20.11.2009 um 19:17 Uhr
Wenn man ein bisschen googelt, findet man einige interessanten Bittergurken-Rezepte. Na ja, bis auf die exotischen Gewürze, die man sonst benötigt, ist die Zubereitung von Bittergurken-Speisen im Allgemeinen relativ schnell und sehr einfach.
Z.B. Das nepalesische Rezept: "Bittergurken Curry (karela tarkari)
http://www.nepal-travelguide.de/druckansicht/bittergurke.html

Dort wird gesagt, dass der Geschmack der zubereiteten Bittergurke etwas an Löwenzahnblätter-Salat erinnert.
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 21.11.2009 um 21:10 Uhr
Danke Albert! ... Da habe ich ganz schön gestaunt, heute Morgen! :-)
LG Annick
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 22.11.2009 um 11:21 Uhr
:-D ...Ja, das muss so gewesen sein! :-)))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Annick Sommer

von:  Annick Sommer

offline
Interessensgebiet: Linden
Annick Sommer
4.007
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
hmmm... Der Geschmack ist unwiderstehlich, ich sage es Euch!
Ein kleiner Herbst-Snack... für Kürbisfans!
Gerade heute neu experimentiert... Es gelingt ganz einfach und ist...
Ofenkürbis mit Leberterrine
Gefüllter Ofenkürbis mit Leberterrine
In der Gießener Zeitung findet man allerhand Informatives... und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.