Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Die Geschichte der größten Bergkristallgruppe der Welt

Der Gigant, rötlich beleuchtet
Der Gigant, rötlich beleuchtet
Linden | Über 25 Meter tief im dichten Sandsteinfels verborgen, in einem gut drei Meter dicken Quarzband, eröffnete sich 1981 vor den Augen erstaunter Bergarbeiter der Blocker-Lead Mine N°4 bei Hot Springs im Westen Arkansas / USA, eine riesige Kluft mit den größten und schönsten Bergkristalle, die je gefunden wurden.

Die Kluft stand mit etwa 80 Grad Neigungswinkel nahezu senkrecht, und man mußte aufwendige Konstruktionen entwickeln, damit die prächtige Quarzgruppe nicht in Stücke zerbarst.

Zum Glück war der Hohlraum mit feinem Lehm gefüllt, der die rund 7,8 Tonnen schweren, empfindlichen Kristalle bei der Bergung vor Beschädigung schützte.

Noch im selben Jahr wurde der Quarzgigant von einem Bewunderer nach Deutschland gebracht. Er bildet seitdem das Herzstück des Kristallmuseums Riedenburg im Altmühltal.

Neben dieser Weltattraktion zeigt das moderne, Staatlich anerkannte Privatmuseum noch weitere Highlights.
Die weltgrößte Turmalinsammlung, einmalig in Form und Farben; die größte Sammlung historischer Diamanten, (350 Replikate); die heilenden Steine der Hildegard von Bingen uvm.

Mineralien- und Schmuckliebhaber finden schließlich im Museumsladen eine umfangreiche Auswahl an Fachliteratur und Mineralien. Trotz der großen Besucherzahl erhält jeder dort, auf Wunsch, eine fachkundige, typgerechte Heilstein-beratung.

Direkt am Radweg entlang des Main-Donau-Kanals gelegen, mit angrenzendem Biergarten und ausreichenden Parkmöglichkeiten, sorgt das kleine Museum der Edelsteine für wunderschöne bleibende Erinnerungen.

Der Gigant, rötlich beleuchtet
Der Gigant, rötlich... 
Die größte Bergkristallgruppe der Welt
Die größte... 
ca. 2 x 3 Meter groß und rund 7,8 Tonnen schwer
ca. 2 x 3 Meter groß und... 
Tourmaline-Scheibe, von hinten beleuchtet
Tourmaline-Scheibe, von... 
Tourmalin-Querschnitt
Tourmalin-Querschnitt 
Farben und Formvielfalt in einem Stein
Farben und Formvielfalt... 
geometrische Schönheit
geometrische Schönheit 
Wertvolle Jura-Fossilien
Wertvolle Jura-Fossilien 

Mehr über

Riedenburg (1)Museum (69)Kristall (3)Heilsteine (2)edelstein (2)Altmühltal (4)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Umwelt, Nachhaltigkeit, Energie" am Sonntag im Mittelpunkt
Gemeinde Wettenberg, Holz+Technikmuseum Wettenberg-Wißmar sowie...
Die vor Schulklassen hinten von links: Rolf Ihle, Bastian Schmandt, Leni Weimar, Doris Ihle, Christa Magel, Hannelore Schmandt und Lisa Bender
Wo ist den hier Bad, Dusche und WC?
Wenn sechsjährige Vorschulkinder in die Wohn- und Lebensräume ihrer...
Vortrag: Familienforschung – eine Anleitung für Anfänger Do. 18. Mai 2017 um 19:00 Uhr im Museum der Rabenau
Wollten Sie schon immer mal wissen, wo Ihre Familie herkommt und wer...
Echte Schätzchen, diese alten Laterna Magica aus dem Jahr 1878
Tag des offenen Denkmal- Diesmal der Besuch im Kameramuseum Heuchelheim
Ein kleines unscheinbares Haus in der Wilhelmstraße. Hinter dem Zaun...
Schuhmacherhandwerk (Auswahl)
Zum Michaelismarkt Sonderausstellung im Museum der Rabenau
(cj) Die Sommerpause ist vorbei. Die Schüler bestreiten ihr nächstes...

Kommentare zum Beitrag

Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 29.08.2009 um 14:30 Uhr
Die sind ja schön...
lg.Doris
Peter Herold
26.015
Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.08.2009 um 16:20 Uhr
Besonders schön die Tourmaline. Auch die Bergkristalgruppe in den verschiedenen Beleuchtungen.
Annick Sommer
4.012
Annick Sommer aus Linden schrieb am 29.08.2009 um 18:58 Uhr
Kleine Anmerkung: Diese Exemplare sind einzigartig auf der ganzen Welt, wegen ihrer äußerst seltenen dreieck-Anordnung und ihrer Farbenvielfalt.
Der Tourmalinstein ist eben die Krone der mineralogischen Welt...
Susanne Jörg
1.667
Susanne Jörg aus Gießen schrieb am 31.08.2009 um 08:35 Uhr
Der schwarze Turmalin gehört zu den kräftigsten Schutzsteinen, den trage ich immer bei mir. Sehr schöne Bilder Annick da müsste ich mal hinkommen. Ist ja mein Hobby und Beruf...Heil-und Edelsteine

LG Susi
Annick Sommer
4.012
Annick Sommer aus Linden schrieb am 31.08.2009 um 16:17 Uhr
Heil- und Edelsteine als Hobby und Beruf... klingt sehr interessant und beneidenswert :-)))
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 01.09.2009 um 11:36 Uhr
Sehr interessanter Beitrag und Fotos.

Danke für den Tipp mit dem Kristallmuseum in Riedenburg. Da muß ich mal rein, bin des öfteren in der Gegend da meine Eltern im Landkreis Eichstätt wohnen.
Peter Herold
26.015
Peter Herold aus Gießen schrieb am 01.09.2009 um 14:44 Uhr
Hallo Herr Lowitz,
auch mit neuem Bild.
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 02.09.2009 um 09:12 Uhr
Hallo Herr Herold,

na ja, nach so langer Zeit mit einer Kamera vorm Gesicht, wird es mal Zeit mich wieder ganz zu zeigen ;-) Ist übrigens nicht ganz neu das Bild, sondern mein allererstes Profilfoto von hier.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Annick Sommer

von:  Annick Sommer

offline
Interessensgebiet: Linden
Annick Sommer
4.012
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
hmmm... Der Geschmack ist unwiderstehlich, ich sage es Euch!
Ein kleiner Herbst-Snack... für Kürbisfans!
Gerade heute neu experimentiert... Es gelingt ganz einfach und ist...
Ofenkürbis mit Leberterrine
Gefüllter Ofenkürbis mit Leberterrine
In der Gießener Zeitung findet man allerhand Informatives... und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Wunder der Schöpfung

Wunder der Schöpfung
Mitglieder: 20
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Schmetterlings – Tour der Foto – Senioren
Verträumt und müde wie ein Schmetterling im September taumelt...
WIR können auch mit einem Leoparden dienen. Viel Grüße noch aus Namibia, Adelbert und Norbert Fust

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.