Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Radfahrtouristik 2009 des Radsportvereins Linden

Linden | Bei besten Wetterbedingungen starteten die ersten der 235 Sportler bereits in den frühen Morgenstunden. Das sollte sich auch auszahlen, denn die Temperaturen stiegen ständig und das ist nicht nur bei Steigungen schweißtreibend. Um die Strapazen erträglich zu gestalten, stand wieder ein bewährtes Team in der Organisation, vor bzw. in der Küche und am Grill zur Verfügung. Aber auch an den außenliegenden Kontrollstellen der 46, 74 und 112 Kilometer langen Streckenabschnitte wurden Erfrischungsgetränke und verschiedene Obstsorten für die Fahrer und Fahrerinnen bereitgehalten.
An Ende erwies sich mit 32 Teilnehmern wiederum Germania Nieder-Weisel als die teilnehmerstärkste Mannschaft. Sie konnte den von der Goethe-Apotheke in Linden gestifteten Wanderpokal entgegen nehmen. Auf Platz 2 folgte mit 22 Teilnehmern die Radsportgruppe aus Gambach und den 3. Platz belegte Germania Hungen mit 17 Teilnehmern. Der ältester Teilnehmer war Eugen Kern mit 76 Jahren und jüngster Teilnehmer war Hendrick Fauser mit 9 Jahren (beide Ndr. Weisel). Die Pokale wurden vom Vorsitzenden des Radsportvereins Linden Erich Weiß und Bürgermeister Dr. Ulrich Lenz überreicht. Für Mannschaft aus Ndr. Weisel nahm Kluas Luczak, für Gambach Annick Sommer und für Hungen Birgit Jockel, die Pokale entgegen. Als Geschenk des RSV Linden erhielt Dr. Ulrich Lenz eine Vereinskappe vom Vorsitzenden.

 
Dr. U.Lenz, E.Weiß, B. Jockel, K. Luczak, A. Sommer
Dr. U.Lenz, E.Weiß, B.... 

Mehr über

Radtour (64)Radfahren (131)Rad (12)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
6 Wochen standen die Ampeln auf Rot
Ab 20. August wieder freie Fahrt auf L 3131
Pünktlich wie die Maurer, so kann man den Fertigstellungstermin der...
Wer weiß, in welchem Ort ich hier stehe?
Das "Problem des GZ-Touristen" - mit dem Rad einmal durch's GZ-Gebiet
Neulich hatte Monika Bernges nach einem Besuch des Mathematikums in...
An der Wieseck
Begegnungen an einem Sonntag
Auf dem Radweg zwischen Reiskirchen und Oppenrod war am Sonntag vor...
7:38 Uhr in der Lahnaue: Drei Schwätzer vor der Kulisse von Gleiberg
Drei Schwätzer, Schwanenteich und Altes Schloss - eine Radtour nicht durch Gießen
7:15 Uhr ging es los. Zwanzig Minuten später schon der erste Stop. In...
Burgruine Philippstein
Schloss Braunfels kennt jeder, aber wer kennt Burg Philippstein und hat schon mal ins Loch geguckt?
Auf meiner Suche auf der Karte nach mit dem Rad erreichbaren...
DLRG Lollar – Diese Lollarer radeln gerne
(kk) Am Sonntag, den 19. Juni 2016 nahmen auch Mitglieder der DLRG...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dietmar Reichel

von:  Dietmar Reichel

offline
Interessensgebiet: Linden
Dietmar Reichel
177
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
1. Ansichtskarte des historischen Wasserhauses Leihgestern
Erste Ansichtskarte des renovierten historischen Wasserhauses Leihgestern am Marienmarkt 2011
Das eindrucksvoll renovierte Technische Denkmal gibt Anlaß genug es...
Dr. Lenz, Dietmar Reichel und Karl Heinz Frank beim Anbringen der Beschilderung
Neue Wegbeschilderung zum historischen Wasserhaus Leihgestern und dem Weltkulturerbe Limes
Das jüngste Denkmal der Stadt Linden findet starken Zuspruch, denn...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.