Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Eroberung der Luft bei den Pohlheimer Flugtagen, 22.-23. August 2009. Träume leben statt Leben träumen

Helicopter-Rundflug
Helicopter-Rundflug
Linden | Ein buntes aufregendes Programm erwartet ab Samstag, 10:00 Uhr, Groß und Klein auf dem Segelflugplatz Pohlheim-Watzenborn . Ein riesiges Wochenende in Aussicht!

Klar, dass der Termin der Pohlheimer Flugtage vom 22.–23.08.2009 auch bei mir seit vielen Wochen notiert ist.

Wenn ich so recht überlege, hat mich das Fliegen seit Kindesalter immer begeistert.
Beim Sammeln von Bildern über die Geschichte der Luftfahrt fing im Alter von 9 Jahren alles an. Ich stellte damals fest, dass der Traum vom Fliegen so etwas wie ein Urwunsch der Menschheit sei und staunte über die - mindestens seit Ikarus - unzählige, waghalsige Flugversuche der ersten Pioniere.

Von einer alten Postkarte aus 1908 erinnere ich mich ganz besonders. Die zeigte ein Flugshow der Brüder Wright, welche als Wegbereiter des Fliegens und des Flugzeugbaus gelten, und ich war stolz darüber, dass dies in meiner damaligen Wohnstadt Le Mans geschah.

Im Jahr 1972, bei stürmischem Wetter, am Strand meiner an der Italienischen Grenze gelegenen neuen Heimatstadt Menton, spielten wir, meine Brüder und ich, indem wir Anlauf nahmen und uns gegen den Wind vom der erhöhten Brüstung der Strandpromenade in den Sand herunterwarfen, getrieben vom Wunsch, diese kurze Schwebesekunde zu erleben.

Mehr über...
Viele Jahre später, genau 2001, kam mir die Idee, jedes Jahr bei meinem Geburtstag, einen Wunschtraum zu erfüllen.
Früh setzte ich mich in den Zug via Kassel nach Calden zum Flugplatz und ließ mich mit dem Aero-Fallschirmsport GmbH Kassel diesmal aus 4500 Meter Höhe in die Tiefe fallen.
Am liebsten wäre ich gleich wieder nach der Landung wieder noch mal gestartet!

So kam, Jahr für Jahr, immer neue Flugeindrücke dazu.
Luftkarussellfahren in 56 Höhe, ein Rundflug mit einer kleinen Propellermaschine über Giessen, ein Hubschrauber-Rundflug über die Ostseeküste, bis schließlich 2008 mit einem fantastischen Gleitschirm-Flug vom Nebelhorn-Gipfel aus, runter ins Tal nach Oberstdorf.

Was jetzt 2009 an der Reihe kommen könnte, habe ich schon längst beschlossen. Es ist der Wunsch, einmal in einem Gyrokopter zu fliegen, so wie Konrad Lorenz, der mich faszinierte, als er damit das Verhalten der grauen Gänse aus luftiger Höhe beobachtete.

Egal, mit welchen Mitteln man fliegt:
Scheinbar losgelöst von der Schwerkraft, schwebt man für einen Augenblick in Glückseligkeit.
Das Leben ist schön und schließlich viel zu kurz, um es nur zu träumen...

Helicopter-Rundflug
Helicopter-Rundflug 
Ein Trike 2
Ein Trike 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Annick Sommer

von:  Annick Sommer

offline
Interessensgebiet: Linden
Annick Sommer
4.007
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
hmmm... Der Geschmack ist unwiderstehlich, ich sage es Euch!
Ein kleiner Herbst-Snack... für Kürbisfans!
Gerade heute neu experimentiert... Es gelingt ganz einfach und ist...
Ofenkürbis mit Leberterrine
Gefüllter Ofenkürbis mit Leberterrine
In der Gießener Zeitung findet man allerhand Informatives... und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.