Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

Alternate sponsert heimisches Racketlon-Team

von Jasmin Hahnam 05.08.20091363 mal gelesenkein Kommentar
Stehend von links: Jens Wiedth, Oliver Kudicke, Holger Stamm, Thomas Branke, Alex Köpf, Elmar Schaub, sitzend von links: Linda Jansson, Jutta Schaub.
Stehend von links: Jens Wiedth, Oliver Kudicke, Holger Stamm, Thomas Branke, Alex Köpf, Elmar Schaub, sitzend von links: Linda Jansson, Jutta Schaub.
Linden | Seit April diesen Jahres sind nun die "Alternate-Racketeers" im beheimateten Alternate Sportpark in Linden aktiv. Racketlon gab es seit den 80er Jahren vorerst nur in Finnland und Skandinavien. Daher sei es auch nun an der Zeit gewesen, das Bundesligateam endich vorzustellen, so Björn Bartsch, Pressesprecher Alternate und Florian Schwäble, Leiter des Sportparks, um die Sportart bekannt zu machen. Beim Racketlon handelt es sich um eine Turniersportart, die aus den vier Disziplinen Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis besteht. Die Reihenfolge, in der gespielt wird ist, vom kleinsten bis zu größten Schläger (englisch = racket). Die Zählweise funktioniert wie folgt: Vier Sätze bis 21 Punkte – Je ein Satz im Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis. Bei 20:20 wird der Satz so lange verlängert, bis zwei Punkte Unterschied bestehen. Die Gesamtpunkte zählen – Sieger ist der Spieler, der nach den vier gespielten Sätzen insgesamt am meisten Punkte gesammelt hat. Das Match wird abgebrochen, sobald der Sieger uneinholbar in Führung liegt, und die restlichen Punkte keine Bedeutung mehr haben.
Die "Alternate-Racketeers",
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
die mit Nationalspielern und internationalen Weltklassespielern gespickt sind, kämpfen in der erstmals ausgetragenen Racketlon-Bundesliga nun um den nationalen Titel. Anfangs war nicht genau sicher, wie gut die Chancen für das heimische Team sind, aber auf internationalen Boden präsentiert sie sich schon sehr erfolgreich. Mit Alternate Computerversand GmbH haben die "Alternate-Raketeers" einen Hauptsponsor gefunden und mit dem Alternate Sportpark die ideale Trainigsstätte, denn es ist im Umkreis die einzige Halle, die alle vier Sportarten unter einem Dach anbietet. Elmar Schaub, auch ein Weltklassespieler des Teams, kam durch einen guten Bekannten, den er aus Schweden kennt, zum Racketlon. Ihn begeistert vor allem die Vielfältigkeit dieses Sports und den Spaß, den man dabei hat auch wenn man oft an seine Grenzen stößt.
Interessierte können gerne im Alternate Sportpark vorbei kommen und sich im Racketlon ausprobieren. Jeden Mittwoch und Freitag ab 18.30 Uhr ist das Team dort zum Training anzutreffen. Aber auch Zuschauer sind vom 6. bis 8. November herzlich zur Bundesliga-Endrunde sowie zur Deutschen Einzelmeisterschaften im Sportpark Linden eingeladen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.alternate-racketeers.de

Stehend von links: Jens Wiedth, Oliver Kudicke, Holger Stamm, Thomas Branke, Alex Köpf, Elmar Schaub, sitzend von links: Linda Jansson, Jutta Schaub.
Stehend von links: Jens... 
Elmar Schaub, Spieler der Alternate Racketeers
Elmar Schaub, Spieler... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jasmin Hahn

von:  Jasmin Hahn

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jasmin Hahn
738
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mobilität-Plakat
„Mobilität in Schwarz-Weiß"
„Mobilität in Schwarz-Weiß" lautete das Motto des ersten...
Marita Meurer
Verwandlungen im KuKuK Wettenberg
Sechs Künstler/innen, darunter ein Gast, zeigen im KuKuK...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.