Bürgerreporter berichten aus: Linden | Überall | Ort wählen...

RSV Linden - Tagestour am 14. Juni 2009 nach Grünberg – Laubach - Lich

Teilnehmer der Tour vor dem Rathaus in Grünberg
Teilnehmer der Tour vor dem Rathaus in Grünberg
Linden | Die erste Tagesfahrt in diesem Jahr führte uns in diesem Jahr auf teils neuen Wegen in Richtung Grünberg. Und es stimmten auch die besten Voraussetzungen zum Gelingen einer solchen Fahrt, das Wetter. Bei herrlichem Sonnenschein konnte Dietmar Reichel eine 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer starke Gruppe begrüßen und dann startete man um 09.30 Uhr in Richtung Vogelsberg. Zunächst führte uns die Tour über Watzenborn nach Garbenteich und von dort nach Albach. Auf schön zu befahrenden Waldwegen gelangte man vorbei am Flugplatz in Ettingshausen nach Queckborn, wo man eine herrliche Sicht auf den Vogelsberg genoß und es auch einige Erklärungen dazu gab. Danach ging es weiter auf einer ehemaligen Bahntrasse nach Grünberg. Direkt am historischen Rathausplatz, der 1222 gegründeten Stadt, wartete ein renoviertes modernes Lokal schon auf die Radgruppe und diese wurde auch vom Service nicht enttäuscht.
Wer nimmt nicht lieber einen Umweg in Kauf, um den hohen Bergrücken hinter der Sportschule zu umgehen, denn immerhin wird der älteste Teilnehmer 80 Jahre!! Also ging die Weiterfahrt über Lehnheim nach Merlau, weiter entlang dem Seenbach nach Stockhausen und Seenbrücke bis Freienseen. Nach einem Anstieg fuhr man dann jedoch in einer langen Schußfahrt nach Laubach. In der Heimatstadt der Grafen zu Solms-Laubach, wurde bei einem Eiskaffee Halt gemacht und sich erfrischt.
Die weitere Fahrtroute, führte teils auf Rad- bzw. befestigten Wegen entlang der Wetter, wo allerdings ein Plattfuß eine Verschnaufpause erzwang. Vorbei am „Hessenbrückenhammer“, einer 300 Jahre alten ehemaligen Hammerschmiede, gelangte man nach Lich und weiter über Garbenteich im Lückebachtal nach Watzenborn.
Am Ende wurde bei einem kühlen Umtrunk übereinstimmend festgestellt, die 85 km lange Tour stellte für Manche/n zwar eine kleine Herausforderung dar, aber man durfte sich dennoch freuen, daß man es geschafft hat.
Dietmar Reichel

Mehr über

Sportverein (41)Sport (828)Radtour (64)Radfahren (131)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
6 Wochen standen die Ampeln auf Rot
Ab 20. August wieder freie Fahrt auf L 3131
Pünktlich wie die Maurer, so kann man den Fertigstellungstermin der...
Blau-Weiß Gießen mit Frauenpower unterstützt von der THM Neues B-LigaTeam erfolgreich am Start
Seit dem Beginn der Fußballsaison 2016/17 stürmen Frauen erfolgreich...
Wer weiß, in welchem Ort ich hier stehe?
Das "Problem des GZ-Touristen" - mit dem Rad einmal durch's GZ-Gebiet
Neulich hatte Monika Bernges nach einem Besuch des Mathematikums in...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dietmar Reichel

von:  Dietmar Reichel

offline
Interessensgebiet: Linden
Dietmar Reichel
177
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
1. Ansichtskarte des historischen Wasserhauses Leihgestern
Erste Ansichtskarte des renovierten historischen Wasserhauses Leihgestern am Marienmarkt 2011
Das eindrucksvoll renovierte Technische Denkmal gibt Anlaß genug es...
Dr. Lenz, Dietmar Reichel und Karl Heinz Frank beim Anbringen der Beschilderung
Neue Wegbeschilderung zum historischen Wasserhaus Leihgestern und dem Weltkulturerbe Limes
Das jüngste Denkmal der Stadt Linden findet starken Zuspruch, denn...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.