Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Seit 50 Jahren beim Blasorchester - Ehrung für Gerd Biermann und Hubert Müller

Blasorchester-Geschäftsführer Matthias Rück dankte Hubert Müller für 50 Jahre, Ralf Seitz für 30 Jahre und Marc Kießig für 19 Jahre aktive Mitarbeit im Blasorchester Eberstadt (von links).
Blasorchester-Geschäftsführer Matthias Rück dankte Hubert Müller für 50 Jahre, Ralf Seitz für 30 Jahre und Marc Kießig für 19 Jahre aktive Mitarbeit im Blasorchester Eberstadt (von links).
Lich | Die Weihnachtsfeier des Blasorchesters Eberstadt am Samstag, 7. Dezember 2013, im Dorfgemeinschaftshaus Eberstadt war der Rahmen für die Ehrung von fünf langjährigen Musikern.

Geschäftsführer Matthias Rück dankte Monika Haselbauer (Klarinette) aus Gambach für 10jährige aktive Mitarbeit. Eine im wahrsten Sinne des Wortes „ausgefalle“ Ehrung bekam Marc Kießig aus Watzenborn-Steinberg. Beim ihm wurde eine Ehrung nachgeholt, denn mittlerweile ist er seit 19 Jahre aktiv. Er spielt Flügelhorn und ist seit einigen Jahren auch im Vorstand aktiv. Kießig betreut die Blasorchester-Homepage www.BLO-Eberstadt.de. Ralf Seitz aus Dorf-Güll spielt bereits seit 30 Jahren Flügelhorn und gehört damit zur langjährigen, verlässlichen Stammbesetzung im Orchester, so Matthias Rück.

Bisher gibt es nur wenige Musiker, die seit 50 Jahren beim Blasorchester aktiv sind. Ab jetzt gehören Gerd Biermann und Hubert Müller dazu. Mit nur 7 Jahren hatte Biermann im damaligen Spielmanns- und Fanfarenzug an der Fanfare begonnen. Nach kurzer Zeit lernte er Trompete und wurde bald selbst Ausbilder. In den siebziger Jahren war Gerd Biermann wesentlich am Aufbau eines Jugendorchesters beteiligt. Anfang der 1980er Jahre übernahm Biermann die Leitung des Blasorchesters, die er nach rund 30 Jahren 2012 an Andreas Kühr abgab. Heute ist er weiterhin Trompeter und Ausbilder. Auch Hubert Müller, der Ende der sechziger Jahre Stabführer des damaligen Schülerspielmannszuges war, wurde für seine 50-jährige Mitarbeit ausgezeichnet. Müller hatte im Musikzug zunächst Klarinette erlernt und spielt heute Tenorsaxofon. Daneben ist Hubert Müller als Sänger bekannt. Von 2004 bis 2012 sang er im Duett mit Gerd Biermann, derzeit zusammen mit Thorsten Schindler. Matthias Rück hob das über Jahrzehnte währende große Engagement der beiden besonders hervor. Alle Geehrten erhielten Erinnerungspokale.

Die Weihnachtsfeier des Blasorchesters hatte mit Weihnachtsliedern der Schülergruppe begonnen. Sandra Fenchel trug eine Weihnachtsgeschichte vor. Nach dem Abendessen trug Ute Schlaf ihren Jahresrückblick in Gedichtform vor, in dem sie humorvoll über bemerkenswerte Ereignisse aus diesem Jahr berichtete. Hansgünter Schneider zeigte Fotos aus dem Vereinsleben des Jahres 2013 sowie alte Dias aus den Jahren 2003, 1993 und 1983. Der schöne vorweihnachtliche Abend klang zu später Stunde aus.

Blasorchester-Geschäftsführer Matthias Rück dankte Hubert Müller für 50 Jahre, Ralf Seitz für 30 Jahre und Marc Kießig für 19 Jahre aktive Mitarbeit im Blasorchester Eberstadt (von links).
Blasorchester-Geschäftsfü... 
 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Sieger und Teilnehmer
10 jähriges Jubiläum 2016 für den Ordonnanzgewehr-Silvesterpokal des KKS 1913 Lich e.V.
„Ist es wirklich schon 10 Jahre her das wir den Silversterpokal zum...
Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...
Siegerehrung Mixed (Krüger/Schmidt links, Wahl/Hoffmann rechts)
Bv Hungen bei ersten Turnier 2017 erfolgreich. Zweimal Silber und einmal Bronze beim Rödermarkcup in den Doppeldisziplinen
Am 8. und 9. März fand das erste Turnier nach der Badminton - Saison...
Bv Hungen 3 - Damendoppel
Hungener Badmintonspieler vor Start in die Rückrunde
Nach einem sehr erfolgreichen Sportjahr 2016 starten die Spieler des...
Team gegen Neu Isenburg
Hungen verpasst, trotz starker Vorstellung, Aufstieg in die Hessenliga. Vorstand und Spieler sehr zufrieden über die tolle Badmintonsaison von Bv Hungen 1
Vergangenen Sonntag trafen sich die drei Meister der Verbandsligen um...
"Musik ohne Grenzen" war das Motto des 26. Frühlingskonzertes des Blasorchesters Eberstadt
Beim Frühlingskonzert „brannte“ die Mehrzweckhalle
Rauchschwaden waberten durch die Halle beim 26. Frühlingskonzert des...
Karate Dojo Lich ist „herzsicher“
Was tun, wenn plötzlich jemand umfällt und nicht ansprechbar ist?...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
25.521
Peter Herold aus Gießen schrieb am 10.12.2013 um 11:51 Uhr
Am Sonntag spielte in der Kirche ein kleine Gruppe des BLO, dazu mit den anderen gesanglichen und musikalischen Darbietungen war ein Genuss.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
880
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
TuS Eberstadt beim hr4-Walkingtag
Schon zum achten Mal in Folge nahm die Nordic-Walkinggruppe des Turn-...
"Musik ohne Grenzen" war das Motto des 26. Frühlingskonzertes des Blasorchesters Eberstadt
Beim Frühlingskonzert „brannte“ die Mehrzweckhalle
Rauchschwaden waberten durch die Halle beim 26. Frühlingskonzert des...

Weitere Beiträge aus der Region

DLRG Ortsgruppe Lich feiert jährliches Sommerfest
Über herrliches Sommerwetter konnten sich die Mitglieder der DLRG OG...
Sommerkonzert der Gesangschüler von Anne Christin Weisel
Am Sonntag, 02. Juli um 18.30Uhr präsentieren die Gesangsschüler von...
Liedernachmittag „Seelenklänge: Nacht und Träume“ am 25.6. um 17.00Uhr in der Vitos-Kapelle
Am Sonntag, 25. Juni um 17.00Uhr in der Vitos-Kapelle Gießen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.