Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

„Du meine Seele, du mein Herz“ - Mezzosopranistin und Pianist begeistern Publikum

Christoph Schnackertz und Anne Christin Weisel
Christoph Schnackertz und Anne Christin Weisel
Lich | Einen gelungenen Konzertabend mit Liedern und Arien präsentierten im Mönchsaal des Klosters Arnsburg die Eberstädter Mezzosopranistin sowie der aus Köln stammende Pinanist Christoph Schnackertz. Der Abend stellte verschiedene Gefühlszustände der Liebe, wie Sehnsucht, Erfüllung, Leid, Hass, Verliebtsein, Verlust, Todessehnsucht, Verführung und Rache, Verklärung in verschiedenen musikalischen und thematischen Facetten dar. Die Solistin trug ihr Liedbeiträge mit perfekter Mimik und Gestik sowie mit einem wunderbar warmen Timbre vor. Fast zwei Stunden dauerte das Programm. Im ersten Teil wurden die verschiedenen Gefühlszustände in Liedern präsentiert. Die zarte Sehnsucht in „A Chloris“ - Hahn, das schwärmerisches Verliebtsein („Liebeslied – Schumann),die Erfüllung der Liebe („Nachtgebet der Braut“ – Webern), der Verlust („Ich stand in dunklen Träumen – C. Schumann), die wahre und innige Liebe, wie in „Widmung“ von R. Schumann, sind nur ein paar Auszüge des wunderbar abwechslungsreichen und breitgefächerten Programms. Zur Erläuterung wurde jeder musikalischer Beitrag von der Solistin mit kleinen Anekdoten und Zitaten
Mehr über...
begleitet. Christoph Schnackertz interpretiert sehr präzise und gefühlvoll Chopin´s Nocturne H-Dur. Der 29-jährige hat schon einige Auszeichnungen gewonnen und unterrichtet an der Musikhochschule Köln Liedgestaltung. Die in Frankfurt, Wiesbaden und Köln ausgebildete Mezzosopranistin ist solistisch im Raum Gießen, Wiesbaden und Köln tätig, singt in verschiedenen Vokalensembles und im WDR-Rundfunkchor, außerdem leitet seit 2009 den Gesangverein Liederkranz Eberstadt und eröffnete im Februar 2013 ihr eigenes Gesangsstudio in Lich-Eberstadt. Viel Beifall erhielt zum Auftakt des zweiten Teils die Arie der Dejanira „Where shall I fly“ von Händel, sowie die Arie des Ramiro „Va pure ad altri in braccio“. Weitere Arien vervollständigten die Gefühlszustände wie Rache, unerfüllte Liebe, Verlust und Verklärung („Amour“ – Saint-Saens, „Va laisse couler me larmes“ – Massenet, „Must the winter come so soon?“ – Barber). Zum Abschluss des Abends erklang der „Abschiedsbrief“ von K. Weill, welchen sie schauspielerisch brillant umsetzte. Das Publikum im voll besetzten Mönchsaal dankte mit lang anhaltendem Applaus und stehenden Ovationen, so dass Anne Christin Weisel und Christoph Schnackertz drei weitere Stücke als Zugabe zu Gehör brachten. „Nichts“ von Strauss, „Schlafe, mein Liebchen“ von Schreker, sowie „Widmung“ von Schumann. Passend zum Titel des Lieder- und Arienabends „Du meine Seele, du mein Herz“ ging ein stimmungsvolles Konzert zu Ende.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...
Barock und Romantik für Sopran, Trompete und Orgel
Greifenstein (kmp / kr). Konzerte der drei Künstler Karola Reuter und...
Verdrehte Welt in Gießen
Carlos Perón – Musiker, Produzent, Genius – Gründer der weltbekannten...
Patricia Kelly kehrt mit weihnachtlichen Klängen in den Kreis Gießen zurück
Patricia Kelly beschert ihrem Publikum in diesem Winter ein...
Neuer Probenturnus beim Limes-Ensemble
Lich-Muschenheim (kmp). Das Limes-Ensemble (Foto) beendet seinen...
Wer will am Samstag schon so auf der Straße angetroffen werden? v.L. Rolf Otto und Nachbar Michael Christ in der Büchnerstraße in Watzenborn-Steinberg haben die Gass schon gekehrt. Hier können die Gäste können also kommen!
Endlich mal wieder ein Chorfest in Watzenborn-Steinberg!
Endlich mal wieder ein Chorfest, im einst über die Landesgrenzen...
Konzert "Die 4 Elemente" in der Universitätsaula Gießen 2015
3. Wetzlarer Chornacht am 10.09.2016
Am Samstag, dem 10. September, findet zum dritten Mal nach 2011 und...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
24.464
Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.12.2013 um 14:18 Uhr
Jetzt freue ich mich auf Sonntag, habe leider das letzte Konzert nicht mitbekommen
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Anne Christin Weisel

von:  Anne Christin Weisel

offline
Interessensgebiet: Lich
Anne Christin Weisel
183
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gesangs-Weihnachtskonzert mit Anne Christin Weisel am 10.12.16 um 19.30Uhr Vitos-Kapelle
„Fröhliche Weihnacht überall“ – Liederabend – Vitos-Kapelle,...
Weihnachtskonzert der Gesangsschüler von Anne Christin Weisel
„Fröhliche Weihnacht überall“ Am Samstag, 17. Dezember um 18.00Uhr...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Geschichte der sozialen Medien
Soziale Netzwerke sind allgegenwärtig. Ob beruflich oder in der...
Keiko Sasaki vom Verein Kendo Lich hat sich den ersten Platz im Frauen-Turnier gesichert.
Licherin holt Sieg beim 20. Kendo Adventsturnier
Wilde Gefechte in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Halle: Das nunmehr...
TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.