Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

DM der Länder und DM Master – 4x Gold und 1x Silber für das Karate-Dojo Lich e.V.

Lich | Am Samstag den 26. Oktober 2013 fanden in Nordrhein-Westfalen die Deutsche Meisterschaft der Länder und die Deutsche Meisterschaft der Masterklasse in Halle Westfalen statt. Bereits am Freitag machte sich das achtköpfige Wettkampfteam des Karate-Dojo Lich e.V. mit Cheftrainer und Coach Detlef Herbst auf den Weg, um ihre deutschen Meistertitel aus dem vergangen Jahr zu verteidigen.

Am Samstagmorgen begann die DM der Länder. Das Licher Kata-Team mit Jonas Glaser, Ian Pocervina und Jan Urke fand sich bereits um 8 Uhr in der Halle ein, um sich für die Auslosung zur deutschen Meisterschaft der Länder zu registrieren. Das Licher Team wurde in die Gruppe A zusammen mit Nordrhein-Westfalen 2 und Saarland gelost. In der Gruppenphase startete jeder gegen jeden. Souverän gewann das Licher Team beide Begegnungen mit 5:0 Kampfrichterstimmen. Somit standen die drei Jungs als Gruppensieger in den Play Offs und trafen hier auf das Team aus Niedersachsen. Wieder einmal demonstrierte das Licher Team seine Klasse und schlug seinen Gegner mit 5:0 Kampfrichterstimmen. Mit diesem Sieg zogen sie ungehindert in das Finale ein und stießen
Mehr über...
auf die Bonner Dauerrivalen Nordrhein-Westfalen 1. Wie in der Play Off Runde zuvor, zeigte das Licher Team ihre Parade-Kata Unsu mit Bunkai (Anwendung) und verwies das Bonner Team mit 4:1 Kampfrichterstimmen auf den zweiten Rang. Mit der souveränen Titelverteidigung haben Jonas, Jan und Ian sich für die Europameisterschaft der Regionen 2014 qualifiziert.

Hochmotiviert durch den Deutschen Meistertitel ihrer Vereinskollegen gingen am frühen Nachmittag die Licher Athleten Dr. Julia Michel, Henrike Herbst, Meike Haxel, Benjamin Wolf und Christian Bonsiep bei der DM der Masterklasse an den Start. Hier galt es drei Titel aus dem vergangen Jahr zu verteidigen.

Zu Beginn starteten Meike Haxel und die ehemalige Bundeskaderathletin Dr. Julia Michel in der Disziplin Kata-Damen Ü30. Für Meike war es der erste Start auf einer deutschen Meisterschaft in einer Einzeldisziplin. Trotz großer Nervosität zeigte sie eine hervorragende Leistung und gewann ihren ersten Kampf mit 5:0 Kampfrichterstimmen. In der zweiten Runde musste sie sich knapp mit 2:3 geschlagen geben. Ihre Gegnerin schaffte den Sprung ins Finale nicht und somit blieb Meike die Trostrunde verwehrt.

Als Titelverteidigerin galt Julia als Topfavoritin. Runde um Runde gewann die Athletin mit 5:0 Kampfrichterstimmen und zog ungehindert ins Finale ein.

In der Disziplin Kata-Herren Ü30 konnte dieses Jahr der Licher Vorjahressieger Sascha Marth verletzungsbedingt nicht an den Start gehen, sodass die Hoffnungen auf seinen langjährigen Teamkollegen Benjamin Wolf und Christian Bonsiep ruhten. Die beiden ehemaligen Bundeskaderathleten dominierten ihre Vorrunden und zogen mit Topleistungen ins Finale ein. Lediglich eine Kampfrichterstimme gaben beide in den Vorrunden ab. Somit standen sich die beiden Athleten im Finale am Abend gegenüber.

In der Disziplin Kata-Damen Ü40 lief es für Titelverteidigerin Henrike Herbst weniger gut. Aufgrund eines kleinen Wacklers in ihrer Kata Sochin musste sich Henrike bereits in der ersten Runde geschlagen geben. Auch ihre Kontrahentin erreichte nicht das Finale und somit blieb Henrike die Trostrunde verwehrt.

Diese Niederlage sollte der Stimmung im Licher Lager jedoch nicht dämpfen.
Dadurch noch mehr motiviert, ging Henrike mit ihren Teamkolleginnen Dr. Julia Michel und Meike Haxel in der Disziplin Kata-Team Mixed Ü30 auf Titeljagd. Die Vizemeister aus dem Vorjahr ließen ihren Gegnern in den Vorrunden keine Chance und zogen ohne Verlust einer Kampfrichterstimme ins Finale ein. Der Finalgegner des Licher Damenteams war kein anderer als Titelverteidiger Neukirchen Vlyn aus Nordrhein-Westfalen. Die Spannung auf das Finale war bereits zu spüren.

Mit einer Eröffnungszeremonie begannen um 18 Uhr die Finalbegegnungen.
Gleich zu Beginn entfachten die drei Licher Karateka Dr. Julia Michel, Benjamin Wolf und Christian Bonsiep mit ihren Finals ein Feuerwerk an Top-Performance. Dr. Julia Michel brillierte mit ihrer Final-Kata Unsu und ließ ihrer Kontrahentin Nicole Springer aus Berlin somit keine Chance auf den Sieg. Mit dem eindeutigen Ergebnis von 5:0 Kampfrichterstimmen heißt die alte und neue Deutsche Meisterin in der Disziplin Kata-Damen Einzel Ü30 Dr. Julia Michel.

Parallel zu dem Finale von Julia starteten Benjamin und Christian gegeneinander.
Christian begann und machte es mit seiner Kata Goju Shiho Sho Benjamin nicht gerade leicht. Benjamin legte nach und zeigte seine Final-Kata Unsu. Trotz des hohen Niveaus der beiden Freunde und Teamkollegen waren die Kampfrichter sich einig und stimmten 5:0 für Benjamin. Somit hieß der neue Deutsche Meister in der Disziplin Kata-Herren Einzel Ü30 Benjamin Wolf und der Deutsche Vizemeister Christian Bonsiep.

Zu diesem Zeitpunkt hatte das Karate-Dojo Lich bereits zwei Titel in den Masterklassen und den Titel der DM der Länder erfolgreich verteidigt. Das sollte aber nicht alles sein, denn schließlich hatten die Licher noch ein Eisen im Feuer: Das Kata-Team der Damen.

Wie schon die Vorrunden bereits erahnen ließen, wurde es ein hartes und spannendes Finale.
Das Männerteam aus Neukirchen Vlyn machte den Anfang und zeigte eine starke Kata Gankaku mit Bunkai. Unbeeindruckt von der sehr guten Leistung ihrer Gegner gingen die Damen auf die Kampffläche und zeigten ihrer Kata Goju Shiho Sho ebenfalls mit Bunkai.
Mit ihrer starken Performance kämpften sich die Licher Julia, Henrike und Meike in die Herzen der Zuschauer und überzeugten die Kampfrichter. Unter lautem Beifall siegte das Licher Team mit 3:2 Kampfrichterstimmen und holte den vierten Deutschen Meistertitel des Tages nach Lich.

Auf Grund seiner vier Deutschen Meistertitel und einem Vizetitel wurde das Karate-Dojo Lich erneut zum erfolgreichsten Verein gekürt.

Cheftrainer und Coach Detlef Herbst suchte nach Worten und sagte freudestrahlend zu seinem Wettkampfteam nur ein Wort: „Unfassbar!“

 
 
 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wie kundenfreundlich ist die Kreisverwaltung? Kundenbefragung mit wenigen Klicks auch auf der Internetseite des Landkreises möglich
„Wir wollen wissen, wie gut wir sind“, sagt Landrätin Anita Schneider...
Holger Schneider, Christiane Schmahl, Regina Süßmith, Anita Schneider, Brigitte Frank, Heidi Gans, Elke Stengel, Margret Sonneborn, Angelika Wenzel, Roswitha Cavael, Abdolrasol Mansoori, Frank J. Kühnl, Karin Mengel und Thomas Gundlach.
Landrätin Schneider bedankt sich bei Jubilaren und Neu-Ruheständlern für langjährige Treue und Mitarbeit
„Das ist meine Abteilung“ oder auch „Ich arbeite sehr gerne hier“:...
Kreisfinanzen weiter auf Konsolidierungskurs
„Die erste Hälfte des Haushaltsjahres 2017 lässt hoffen, dass sich...
Ingo Schmalz (2.v.r.) zeigt (v.l.) Dezernent Hans-Peter Stock, Amtstierärztin Dr. Stefanie Graff und Tiergesundheitsaufseher Karlheinz Hahn eines seiner Hühnermobile. Bild: Landkreis Gießen
Auf Hofbesuch zur Tierseuchenkontrolle mit den Tierärzten und Tiergesundheitsaufsehern des Veterinäramts
„Das sind ja fast so viele Papiere wie Tiere“, scherzt der zuständige...
Ab 2. August ist das Schadstoffmobil in Stadt und Landkreis Gießen unterwegs. Bild: Landkreis Gießen
Schadstoffmobil demnächst wieder in Stadt und Landkreis Gießen unterwegs
„Das Schadstoffmobil ist wieder unterwegs. Es wird in jedem Ort im...
Über den Erfolg von Annika Ropella (2.v.l.) und Sonja Wyschkowski (5.v.l.) freuten sich auch (v.l.) Ausbildungsleiterin Beate Böhm, Landrätin Anita Schneider, Fachdienstleiter Thomas Knoblauch und Monika Ziemer vom Personalrat. Bild: Landkreis Gießen
Zwei Auszubildende der Kreisverwaltung schließen Ausbildung bereits nach 18 Monaten mit hervorragenden Ergebnissen ab
„Wir lieben Herausforderungen“, sagten Annika Ropella und Sonja...
Diego Semmler
Diego Semmler - Direktkandidat der Freien Wähler Hessen im Wahlkreis 173 (Gießen)
„Im Wahlkampf ist es mir wichtig, mit möglichst vielen Menschen in...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karate Dojo Lich

von:  Karate Dojo Lich

offline
Interessensgebiet: Lich
Karate Dojo Lich
898
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ferienspiele beim Karate Dojo Lich
Mit dem Start der Sommerferien begannen die Ferienspiele der Stadt...
Schwitzen und Grillen bei der Karate „Sommerschule“ in Lich
Am Freitag, den 30. Juni reisten Karateka aus dem ganzen Bundesgebiet...

Veröffentlicht in der Gruppe

KD Lich

Mitglieder: 6
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ferienspiele beim Karate Dojo Lich
Mit dem Start der Sommerferien begannen die Ferienspiele der Stadt...
Schwitzen und Grillen bei der Karate „Sommerschule“ in Lich
Am Freitag, den 30. Juni reisten Karateka aus dem ganzen Bundesgebiet...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
Am Dienstag, den 05.09.2017, von 18.00 bis 19.30 Uhr, startet in der ...
Die Gewinner des ersten Tages: die EGC Wirges freute sich riesig über den Sieg
BAUHAUS Kids Cup-Finale: EGC Wirges und VfB Gießen gehen als Gewinner vom Platz
Nach den Qualifikationsspielen im April fand vergangenes Wochenende...
Geschmacksexplosionen bei Weinverkostung mit Musik im Maislabyrinth Lich-Eberstadt
Im Rahmen der Veranstaltungen des Maislabyrinthes Lich-Eberstadt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.