Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Asklepios Klinik erhält Auszeichnung

von links: Asklepios-Lich Geschäftsführer Dr. Christian Höftberger mit dem preisgekrönten "Fall-Management-Trio" um Stefanie Cirener, Julia Marsfelde und Michaela Kraus, Asklepios Konzerngeschäftsfüher Dr. Roland Dankwardt
von links: Asklepios-Lich Geschäftsführer Dr. Christian Höftberger mit dem preisgekrönten "Fall-Management-Trio" um Stefanie Cirener, Julia Marsfelde und Michaela Kraus, Asklepios Konzerngeschäftsfüher Dr. Roland Dankwardt
Lich | And the Oscar goes to…? Mit einer Glitzertrophäe a la Hollywood hat der Preis wenig gemein, der am 21. Oktober in der Licher Asklepios Klinik feierlich verliehen wurde. In der Kategorie Qualität überreichte Konzerngeschäftsführer Dr. Roland Dankwardt den Dritten Preis an Julia Marsfelde und ihr Projektteam um Stefanie Cirener und Michaela Kraus. Der Award krönt ihre Leistung mit einem Scheck in Höhe von 1.000 Euro und einer Urkunde. Das kreative Trio hat ein Tool entwickelt für eine zentrale Bettendisposition und das funktioniert so: Angedockt an die Plattform im digitalen Bettenplan ist eine große Community. Das sind einweisende und niedergelassene Ärzte bis hin zu Notärzten und die Rettungsleitstelle. Laufend aktualisierte Updates des Bettenbelegplans garantieren einen Top-Überblick der entlassenen und eingewiesenen Patienten und die Anzahl der freien und besetzten Betten auf den Stationen.
Dies bedeutet für den Patienten in der Praxis, kein Stress mehr beim Gang ins Krankenhaus und bei der Aufnahme. Ewig langes Warten auf Betten in verlassenen Fluren gehören in Lich der Vergangenheit an. Er profitiert von einem
Mehr über...
Qualitätsmanagement (1)Pflege (96)Maximalversorgung (1)Krankenhaus (39)
reibungslosen Ablauf, und das Krankenhaus wird optimal ausgelastet. Der Arzt hat über den digitalen Belegungskalender auf dem Display seines Computers eine topaktuelle Übersicht. Kurz nach seinem Einsatz, zeigt das neue System erste Erfolge. Notfalleinweisungen konnten um 18% gesteigert werden.
Wie kam Preisträgerin Julia Marsfelde auf diese Idee?
„Die Geschäftsführung hat uns damit beauftragt, etwas zu entwickeln, aber bei der Umsetzung uns freie Hand gelassen“, sagt die examinierte Krankenschwester, die in Wiesbaden weitergebildet worden ist zur „Fallmanagerin“. Ist der Begriff nicht etwas abwertend? Der Patient- ein „Fall"?
„Sagen sie ganz einfach stattdessen Patientenlotse", bringt Konzernchef Dankwardt es auf den Punkt. Einverstanden. Klingt viel besser. Menschen wie Julia Marsfelde stehen für die Interessen der Patienten ein.

von links: Asklepios-Lich Geschäftsführer Dr. Christian Höftberger mit dem preisgekrönten "Fall-Management-Trio" um Stefanie Cirener, Julia Marsfelde und Michaela Kraus, Asklepios Konzerngeschäftsfüher Dr. Roland Dankwardt
von links:... 
von rechts: Preisverleihung durch Asklepios Konzerngeschäftsführer Dr. Roland Dankwardt, Preisträgerin Julia Marsfelde und der Licher Asklepios Geschäftsführer Dr. Christina Höftberger
von rechts:... 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Im November startet die Kreisvolkshochschule in Kooperation mit Gießener Volkshochschule und BeKo einen Bildungsurlaub für pflegende Angehörige.
Vereinbarkeit von Pflege und Beruf immer wichtiger
„Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ist eine Herausforderung, die...
Informationsbesuch (v.l.): Karl Fiedler, Andrea Kramer, Matthias Schmidt, Ruth Hoffmann, Nils Freitag, Christa Christ, Anne Schmidt, Christina Keißner, Gisela Forchheim, Marita Seibert und der Dezernent Hans-Peter Stock. Bild: Landkreis Gießen
Sozialdezernent Stock informiert sich bei Pflegestützpunkt und BeKo
„Im Fall einer Pflegebedürftigkeit sind die Angehörigen oft...
Achtung Mogelpackung...!
...wo Pflegedienst draufsteht, sind welche Leistungen drin? Der...
Stiftung Warentest prüft die sogenannte „24-Stunden-Betreuung“ – Legalität dieser Betreuungsform wird deutlich
In ca. 300.000 Haushalten in Deutschland werden hilfebedürftige...
Jackson - Kleiner Kobold sucht ein Zuhause
Hey Leute, ich bin Jackson (37 cm SH, etwas mehr als 10 KG) und...
Studie zeigt Tätigkeitsprofil von Betreuungspersonen in der sogenannten "24-Stunden-Betreuung"
Berlin, 01.07.2017 – Sie arbeiten schwarz, 24 Stunden am Tag, fühlen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heike Nocker-Bayer

von:  Heike Nocker-Bayer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Heike Nocker-Bayer
330
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kreativmarkt in Lützellinden am 10. April 2016
Die neue Karriere des Selbermachens
Do it yourself schickt sich an, ein Megatrend zu werden. Erste kleine...
PBM Verlag, Heuchelheim
Mein liebes Bargeld,
deine Zeit scheint bald abgelaufen zu sein. Das macht mich traurig....

Weitere Beiträge aus der Region

Zeitgenössische Kunst, präsentiert bei Kunst in Licher Scheunen.
Künstlerische Kontraste in Lichs Innenstadt– moderne Kunst in alten Bauwerken
Am vergangenen Wochenende zeigte sich Lichs Innenstadt zum...
Kartoffelfest am Maislabyrinth Eberstadt am 24.09.
Am Sonntag, 24. September ab 11Uhr lädt Familie Weisel zum...
Lichterwanderung durchs Maislabyrinth Eberstadt am 30.09.
Am Samstag, 30. September ab 20.00 treffen sich Groß und Klein im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.