Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Mit interaktivem Stadtführer und QR-Codes setzt die Stadt Lich auf neue Techniken

V.l. Bürgermeister Bernd Klein, Pfarrer Lutz Neumeier und Stadtrat Franz-Gerd Richarz
V.l. Bürgermeister Bernd Klein, Pfarrer Lutz Neumeier und Stadtrat Franz-Gerd Richarz
Lich | QZukünftig wird ein interaktiver Stadtführer der Stadt Lich über historische Gebäude der Stadt informieren. Auch wird der Stadtführer über sogenannte QR Codes einlesbar sein.
Bei einem Informationsgespräch am vergangenen Dienstag im Magistratssaal des Rathauses Lich freute sich Bürgermeister Bernd Klein mit diesem neuen Stadtführer das mediale Zeitalter auch in Lich ein Stückweit umzusetzen.

An 12-15 Gebäuden in Lich werden in den nächsten Wochen die QR-Codes installiert werden. Mittels einer „App“ können Besucher der Stadt die QR-Codes einscannen und erhalten somit direkten Zugriff auf den interaktiven Stadtführer und die zu dem jeweiligen Gebäude gehörige Information. „Dies ist natürlich besonders praktisch für Touristen, die sich direkt vor Ort über eine bestimmte Sehenswürdigkeit informieren wollen,“ so Pfarrer Lutz Neumeier, der sich stark für Computer und Internet interessiert und ehrenamtlich die Planung, Entwicklung und Programmierung des Stadtführers durchführte.

Der interaktive Stadtführer der Stadt Lich befindet sich auf einer sogenannten responsiven Website, erklärte Neumeier. Die Seite sei also
Mehr über...
Stadtführer (1)QR-Code (3)App (10)
so programmiert, dass sie von Geräten in unterschiedlichen Größen, wie Smartphones oder Tablets, einzusehen sei, zeichne sich durch einen sehr geringen Verbrauch von Datenvolumen aus und lade somit sehr schnell, so Neumeier. Die Verwendung von QR-Codes ist, Neumeier zufolge, gerade im Kommen in Deutschland. Im Gegensatz zu dem in anderen Städten gängigen Vorgehen, verwendete Neumeier jedoch nicht nur QR-Codes sondern auch NFC-Chips (Near-Field-Communication). Hier durch ist Lich ganz vorne mit dabei, was die Nutzung von moderner Internet-Technologie betrifft, so Bürgermeister Klein.
Die Idee für einen digitalen Stadtführer und QR- Codes kam im Bereich der Tourismusförderung der Stadt Lich auf, so Stadtrat Franz-Gerd Richarz. Durch die Verwendung dieser neuen Techniken erhoffe man sich, auch jüngere Leute anzusprechen und wieder vermehrt das Interesse für historische Gebäude in Lich zu erwecken.

Neben dem interaktiven Stadtführer gibt es nun auch wieder neue Stadtführer in Broschürenform. Diese erschienen jetzt auch in Englisch und Französisch. Im Hinblick auf die vielen Besucher aus den USA soll auch der interaktive Stadtführer demnächst in englischer Sprache erscheinen.

V.l. Bürgermeister Bernd Klein, Pfarrer Lutz Neumeier und Stadtrat Franz-Gerd Richarz
V.l. Bürgermeister Bernd... 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

So kann der Ort für eine Pokéman-Arena aussehen
Das Pokémon-Fieber ist ausgebrochen
Seit einigen Tagen steht die neue Spiele-App „Pokémon Go“ zum...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Carolin Beinroth - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Carolin Beinroth - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
294
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Karen und Jürgen Laser besuchten bereits zum 20.Mal das Golden Oldies Festival
Trotz Regen und Sturm begeistert das Golden Oldies Festival mit "Musik, Motoren und Memories"
Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit: bereits zum 26. Mal...
Die diesjährigen Absolventen freuten sich mit ihren Lehrern sowie Vertretern der Friseur-Innung
Friseur-Innung freut sich mit 23 Junggesellinnen und 1 Junggesellen
Nach drei Jahren Ausbildung konnten sich am vergangenen Montag 23...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Geschichte der sozialen Medien
Soziale Netzwerke sind allgegenwärtig. Ob beruflich oder in der...
Keiko Sasaki vom Verein Kendo Lich hat sich den ersten Platz im Frauen-Turnier gesichert.
Licherin holt Sieg beim 20. Kendo Adventsturnier
Wilde Gefechte in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Halle: Das nunmehr...
TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.