Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

SWG-Cup auch im Jahr 2013 eine gelungene Veranstaltung

Lich | 21 nationale Titel brachten die diesjährigen Teilnehmer des SWG-Cups mit in die Licher Dietrich-Bonhoeffer Halle und ließen daher einiges erwarten für den Freitagabend und den Samstag. Und diese Erwartungen wurden erfüllt, denn die Zuschauer bekamen an beiden Tagen schönen Basketballsport zu sehen.
Am Freitagabend unterstrich der Serienmeister Brose Baskets Bamberg vor gut 350 Zuschauern seine gute Frühform und ließ dem Ligakonkurrenten Eisbären Bremerhaven beim 98:72 keine Chance.
Auch zwei technische Fouls gegen Bambergs Cheftrainer Chris Fleming unmittelbar nach der Halbzeitsirene brachten die Bamberger nicht aus der Spur. Ihr Coach wurde zur Abkühlung von der Bank verwiesen, verfolgte das Spiel aber aus dem Kabinengang weiter.
Und was er sah dürfte ihm durchaus gefallen haben, denn der deutsche Meister präsentierte sich an beiden Enden des Feldes in guter Verfassung. Gegen diese ausgeglichene Mannschaftsleistung hatte die Mannschaft vom neuen Eisbärencoach Calvin Oldham nicht viel entgegenzusetzten.
Die Stadtwerke Gießen kamen ihrer Aufgabe als Namenspatron dieser Veranstaltung, die trotz der Bezeichnung Cup
Mehr über...
SWG-Cup (1)Licher Basketbären (161)
diesmal nicht in Turnierform ausgetragen wurde, am Freitagabend im erhöhten Maße nach. So saß Unternehmenssprecherin Ina Weller an diesem Abend am Kassenhäuschen, den der Tageserlös aus den Ticketverkäufen wurde im Rahmen der Aktion „75 gute Taten“, die die Stadtwerke im Rahmen der Aktion zu ihrem 75jährigen Jubiläum durchführen, von den Stadtwerken verdoppelt und in Form einer Spende von der SWG an den „Verein zur Förderung des Basketballs in Lich e.V“ gespendet. Am Ende kamen dabei 2500,- Euro zusammen.
Rasant ging es dann schon am Samstagnachmittag los, denn Rollstuhlbasketball der Spitzenklasse läutete um 16 Uhr den zweiten Tag des SWG-Cups ein. Der RSV Lahn-Dill traf auf den Hamburger SV um die ehemalige RSV-Akteurin und Olympiasiegerin Gesche Schünemann. Den gut 250 Zuschauern bot sich dabei ein toller Einblick in den Rollstuhlbasketball, bei dem es ordentlich zur Sache geht und die Akteure weder sich, noch den Gegner schonen. Mit 83:55 behielt der RSV am Ende deutlich die Oberhand und präsentierte sich in guter Form vor dem Saisonstart.
Anschließend beanspruchten die hoffnungsvollen Talente des Licher Basketballs das Parkett für sich, denn die U14 Mannschaften des TV Lich erprobten ihre Fähigkeiten im direkten Duell. Dabei ging es munter hin und her und die Kids hatten viel Spaß an der ganzen Angelegenheit.
Um 20 Uhr stand das Mittelhessenderby zwischen den Licher BasketBären und den Gießen 46ers auf dem Programm, die mittlerweile nur noch eine Spielklasse trennen. Dieses Duell erwies sich als Zuschauermagnet, denn rund 900 Basketballfreunde aus der Region wollten sich kurz vor Saisonbeginn ein Bild vom Leistungsstand der beiden höchstklassigen mittelhessischen Basketballteams machen.
Und sie bekamen ein munteres Spiel zu sehen, in dem allerdings der ProA-Ligist aus Gießen zu jeder Zeit das Zepter in der Hand hielt, auch wenn die Anfangsphase noch ausgeglichen war. Doch die BasketBären steckten nie auf und kamen immer wieder durch Distanzwürfe zum Erfolg. Ein Highlight war sicherlich der Block des kleinen Jermale Jones, der dem Gießener Brettspieler Ricky Young das Stoppschild im dritten Stock präsentierte.
Beide Teams taten sich meist schwer direkt am Brett zum Korberfolg zu kommen und versuchten sich daher oftmals mit Würfen aus der Distanz. Die neu formierte Gießener Mannschaft vom neuen Headcoach Denis Wucherer hatte dabei ihr Wurfhändchen besser justiert als die Gastgeber, die aber das letzte Viertel für sich entscheiden konnten und insgesamt einige gute Ansätze in ihrem Spiel zeigten. Und das obwohl die Mannschaft von Trainer Igor Starcevic dezimiert in das Spiel ging. Neben dem nicht mehr im Kader befindlichen Nino Valentic fehlte auch Neuzugang Chris Reinhardt aufgrund einer Leistenzerrung.
Am Ende behielten die Gäste aus Gießen mit 83:70 die Oberhand, der Zufriedenheit über den Verlauf des SWG-Cups tat das bei den BasketBären aber keinen Abbruch. Neben den Akteuren auf dem Feld sorgten auch die beiden Maskottchen für beste Unterhaltung, vor allem bei den kleinen Zuschauern. SWG-Drache Fabius und das Licher Maskottchen Bärni füllten die Auszeiten zusammen mit den Cheerleadern mit Leben, waren für jeden Spaß zu haben und rundeten den schönen Abend ab.
„Wir sind erneut sehr zufrieden mit dem Verlauf des SWG-Cups, vor allem der Samstag war wirklich sehr gut besucht. Wir danken natürlich in erster Linie den Stadtwerken Gießen, die sich erneut tatkräftig am Gelingen dieses Wochenendes beteiligt haben. Auch allen ehrenamtlichen Helfern gebührt ein riesiges Dankeschön, denn ohne sie wäre dieses tolle Wochenende nicht möglich gewesen. Wir fiebern jetzt natürlich alle dem Saisonstart entgegen“, äußerte sich BasketBären-Manager Dirk Schäfer.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Grünbergerin Isabell Meinhart auf dem Weg zum Korb
Bender Baskets Grünberg am kommenden Sonntag um 16:30 Uhr in Lich gegen Wolfenbüttel
Am 4. Spieltag der 2. Damen Basketball Bundesliga (DBBL) "müssen" die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Licher Basketbären

von:  Licher Basketbären

offline
Interessensgebiet: Lich
Licher Basketbären
100
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Steven Key wird neuer Head Coach der Licher BasketBären
Steven Key wird neuer Head Coach der Licher BasketBären
Wieder eine wichtige Weichenstellung bei den Licher BasketBären: Die...
Dr. Harald Hungenberg, Gesellschafter der Licher Basketbären, bei seiner Ansprache am Neujahrsempfang.
Neujahrsempfang der Licher BasketBären im Hardtberggarten der Licher Brauerei
Zum traditionellen Neujahrsempfang hatten die Verantwortlichen der...

Weitere Beiträge aus der Region

Nils Pompalla (6) führte Die Zwote zum Auswärtssieg
TV Lich Basketball Die Zwote drehte in Halbzeit zwei Spiel in Saarlouis bravourös
Der zwölfte Spieltag der Regionalliga 1 -Südwest- bedeutete für Die...
Lebende Tiere gehören NICHT unter den Weihnachtsbaum
Alle Jahre wieder: Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und der Run...
Einzelprinz, verschmust und lieb sucht "seine" Menschen
Stattlicher Schmusekater (1,5 Jahre, kastriert) wartet auf „seine“...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.