Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Ausstellung mal anders: Werke von Pablo Picasso, Joan Mirò, Josef Krahforst und vielen anderen werden am 7. / 8. September in Licher Scheunen und historischen Gebäuden ausgestellt

"Edeka-Frauen" von Kristian Fiand in ihrer neuen Heimat, dem ehemaligen Lagerhaus, Oberstadt 4
"Edeka-Frauen" von Kristian Fiand in ihrer neuen Heimat, dem ehemaligen Lagerhaus, Oberstadt 4
Lich | „Wir haben diesen Termin, der gleichzeitig auch der Tag des offenen Denkmals in Deutschland ist, ganz bewusst ausgesucht, um auf diese Art und Weise auch mal auf „Denkmäler“ aufmerksam zu machen, die sonst nicht im Rampenlicht stehen, dennoch aber äußerst interessant sind“, äußerte sich Paul-Martin Lied, Mitglid der der Arbeitsgruppe „Fahr nach Lich“ anlässlich der Pressekonferenz zur Ausstellung „Kunst in Licher Scheunen“ am vergangenen Mittwoch.
Organisiert wurde die Ausstellung von Ehrenamtlichen und Mitgliedern der Gruppe „Fahr nach Lich“. Die Idee, Kunstwerke in historischen Licher Gebäuden auszustellen entsprang dem Wunsch, das Innenstadtleben in Lich zu unterstützen, so Dr. Erhard Roth. „Besonders freuen wir uns darüber, auf diesem Weg, 13 historische Licher Gebäude, die normalerweise nicht zugänglich sind, für die Öffentlichkeit zu öffnen“, erklärte Roth weiter.
In diesen Gebäuden gibt es nämlich einiges zu entdecken. Die meisten der Gebäude befinden sich noch in demselben Zustand wie in den 50er Jahren, viele stammen sogar noch aus der Zeit davor.
Ein Gebäude, das während Ausstellung seine Türen für die
Mehr über...
Öffentlichkeit öffnet, ist das alte Lagerhaus in der Oberstadt, Hausnummer 4. Erbaut im Jahr 1842, wurde dort zunächst das Gasthaus zum „Goldenen Hirsch“ betrieben. Zeugnis dafür ist eine Wetterfahne auf dem Dach. 1854 wurde das Gebäude an die Stadt Lich verkauft und darin das Landgericht eingerichtet. Von 1893 bis 1972 fand es Verwendung als zweistöckiges Lagerhaus: Eisenwaren, Öfen und Herde und viele andere Dinge wurden hier aufbewahrt. Ein Teil des Gebäudes wurde jedoch 1961 zu einem Selbstbedienungsladen umgebaut. Viele der alten Möbel und Teile der gelagerten Waren sind auch heute noch in der alten Scheune zu bewundern. Passend zu der Geschichte des Hauses, werden in diesem Gebäude, zwischen Überbleibseln aus dem alten Laden, die sogenannten „Edeka- Frauen“, von Künstlerin Kristina Fiand ausgestellt. Fiand freut sich sehr darauf, an diesem außergewöhnlichen Ort ausstellen zu dürfen.
Das alte Lagerhaus ist jedoch nur eins von 13 historischen Gebäuden, die zur Besichtigung einladen. Auch die Küferwerkstatt Jung, die Obermühle mit historischem Mühlrad, sowie die Schreinerwerkstatt in der Hintergasse 45 laden zu einer Reise in die Vergangenheit ein.
Am 7. /. 8. verwandeln sich diese ohnehin schon interessanten Gebäude
Ehemaliges Lagergebäude, Oberstadt 4
Ehemaliges Lagergebäude, Oberstadt 4
in Ausstellungsräume für mehr als 20 verschiedene Künstler. Beeindruckend ist hierbei die Vielzahl an verschiedenen Kunstrichtungen. Neben Gemälden, Grafiken, Holzfiguren und Buchstützen, werden auch Silberschmuck und Werke aus Keramik präsentiert. Die Gießener Künstlerin Gisela Döpfer wird beispielsweise in einer historischen Scheune in der Oberstadt ihre Kunstwerke aus Papier und Pappe ausstellen.

Auch einige internationale „Berühmtheiten“ werden in Lich zu sehen sein. Galerist K. G. Schäfer holt Drucke, Lithographien und Keramiken von Pablo Picasso in die Licher Scheunen. „Ich möchte durch die Auswahl einen kleinen Querschnitt von Picassos Werk zeigen. Auch ein Unikat befindet sich unter den ausgewählten Stücken“, freute sich Schäfer. Hierbei handelt es sich um eine Zeichnung von Picassos ehemaliger Frau Jacqueline. Auch Lithographien von Joan Miró werden durch die Galerie am Schiffenberg ausgestellt werden.
Parallel zu der Veranstaltung „Kunst in Licher Scheunen“ findet an demselben Wochenende in Lich das Festival „HessenJazz“ mit Jazz und Essen aus Hessen statt. Ein Besuch der Stadt Lich an den Tagen 7. / 8. September ist also sehr zu empfehlen.

„Kunst in Licher Scheunen“ Sa 7. / So. 8. September 2013
täglich von 11.00- 20.00 Uhr
Mehr Informationen unter www.kunst-in-scheunen.de

"Edeka-Frauen" von Kristian Fiand in ihrer neuen Heimat, dem ehemaligen Lagerhaus, Oberstadt 4
"Edeka-Frauen" von... 
Ehemaliges Lagergebäude, Oberstadt 4
Ehemaliges Lagergebäude,... 
Gemälde von Josef Krahforst in der Hofreite "Heinze", Hintergasse
Gemälde von Josef... 
 
Licher Scheunen öffnen Tore für Kunstbegeisterte
Licher Scheunen öffnen... 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Gäste bewundern die Kaffee-Aquarellen von Angelina Borrello.
Doppelte DIG-Vernissage in der Phantastischen Bibliothek Wetzlar: Umbrien-Fotoausstellung und Kaffee-Aquarellen zogen großes Publikum an
In den Räumlichkeiten der Phantastischen Bibliothek Wetzlar können...
Günter Kürten
Bilder Ausstellung von - Günter Kürten - er präsentiert Winterlandschaften und Impressionen von seinen USA Reisen
Noch bis Ende Februar sind in der Stadtresidenz Casino in der...
KUNST & BRUNCH im Restaurant Kloster Schiffenberg
Am Sonntag, den 4.12.2016 (2. Advent) von 11 – 19 Uhr findet zum...
Licht und Farbe im Auferstehungsraum
Ostergarten: In Flensungen auf Zeitreise
Versetzen Sie sich 2000 Jahre zurück. Sie befinden sich in Jerusalem...
Lesung mit David Sieveking am 24. März im Hermann-Levi-Saal im Rathaus
Menschen mit Demenz stehen im Mittelpunkt Aktionswoche vom 20. bis 26. März will Perspektivwechsel anregen
Über Menschen mit Demenz wird viel gesprochen, mit ihnen weniger....
V.li.n.re.: Frank Ide, Bürgermeister Frank Ide, Leiterin Museum im Spital Karin Bautz, 1. Vorsitzender Freundeskreis Museum e.V. Wolfgang Hofheinz
Museum im Spital Grünberg präsentiert diesjähriges Programm
Das Museum im Spital in Grünberg verspricht dieses Jahr spannende...
Auch die Kinder sind von den Kaffee-Aquarellen fasziniert.
Deutsch-italienische Kinder und Erwachsene malen mit Kaffee
Die Ausstellung mit den Kaffee-Aquarellen von DIG-Mitglied Angelina...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Carolin Beinroth - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Carolin Beinroth - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
294
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Karen und Jürgen Laser besuchten bereits zum 20.Mal das Golden Oldies Festival
Trotz Regen und Sturm begeistert das Golden Oldies Festival mit "Musik, Motoren und Memories"
Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit: bereits zum 26. Mal...
Die diesjährigen Absolventen freuten sich mit ihren Lehrern sowie Vertretern der Friseur-Innung
Friseur-Innung freut sich mit 23 Junggesellinnen und 1 Junggesellen
Nach drei Jahren Ausbildung konnten sich am vergangenen Montag 23...

Weitere Beiträge aus der Region

Felix Schweizer (12) erhielt einige Spielzeit
TV Lich Basketball Die Zwote mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Noch zwei Spieltage und die Saison der Regionalliga 1 -Süd-West- geht...
Sonntag, den 26. März 2017 Briefmarken- und Münzen-Großtauschtag in Lich
L i c h – Der Verein der Briefmarkenfreunde 1960 Lich lädt am...
Großer Andrang bei Flohmarkt „Rund ums Kind“
Am Sonntag, den 12.03.2017 war es wieder mal soweit. Der alljährlich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.