Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Europäische Hochschulmeister kommen aus Lich

Die Europameister!!! v.l. Kristian Agsten, Jan Urke, Jonas Glaser
Die Europameister!!! v.l. Kristian Agsten, Jan Urke, Jonas Glaser
Lich | Erwartungen bei der diesjährigen EUC weit übertroffen

Die Europäischen Hochschulmeisterschaften im Karate fanden dieses Jahr in Budapest statt. Vom 12. bis 14. Juli hatten die Kaderathleten Jan Urke, Kristian Agsten und Jonas Glaser die Chance sich auf europäischer Ebene zu beweisen.

Als Teil einer großen Wettkampfdelegation aus Deutschland machten sie sich, mit ihrem Coach Detlef Herbst auf den Weg in die ungarische Hauptstadt. Die mehrmaligen Deutschen Hochschulmeister in allen Disziplinen des Wettkampfkarates der WG Gießen hatten sich bereits im letzten Jahr, für die in diesem Jahr zum 6. Mal statt findende, EUC qualifiziert.

Am ersten Wettkampftag stand für die Licher Jan, Kristian und Jonas der Einzelwettbewerb an. Jan und Jonas hatten es auf ihrer Seite des Wettkampftableaus mit mehreren Nationalkaderathleten, unter ihnen auf der amtierende Europäische Hochschulmeister aus der Slowakei, zu tun. Jonas setzte sich in der ersten Runde ohne Flaggenverlust gegen seinen Kontrahenten durch, verlor in Runde zwei aber ebenso deutlich gegen einen der späteren Drittplatzierten aus Montenegro. Jan kämpfte sich bärenstark und ohne seinen Gegner den Hauch einer Chance zu lassen, bis in die Runde der letzten Acht vor. Dort traf er, wie zu erwarten, auf den amtierenden Champion und es kam zur Neuauflage der Finalbegegnung der letzten EUC. Die Entscheidung der Kampfrichter war ebenso deutlich wie unverständlich. Es waren nicht nur die Mitglieder der deutschen Wettkampfgemeinschaft, die sich aufgrund des 5:0 Ergebnisses gegen Jan ungläubig anschauten. Jan war in bestechend guter Form, der Slowake dagegen gab keine wirklich überzeugende Präsentation zum Besten. Schließlich musste sich Jan mit dem für ihn etwas enttäuschenden 5. Platz begnügen. Zur gleich Zeit war Kristian in das Poolfinale Runde eingezogen, nachdem er starke Konkurrenten - unter anderem aus dem polnischen und deutschen - Nationalteam besiegt hatte. Sein Widersacher aus Portugal gab sich keine Blöße und gewann 5:0 gegen Kristian. Die Freude über den gewonnen dritten Platz bei seiner ersten Teilnahme an einer EUC war bei Kristian und dem deutschen Team riesengroß. Gleich im ersten Wettbewerb konnte eine Platzierung auf dem Siegertreppchen bejubelt werden.

Für Jan, Kristian und Jonas war der Wettkampf dagegen noch nicht beendet. Sie traten zusammen als WG Gießen in ihrer Parade-Disziplin, dem Teamwettbewerb, an. In der ersten Runde trafen sie auf ein Hochschulteam aus Montenegro. Sie ließen sich nicht aus ihrem Rhythmus bringen, entschieden die spannende Begegnung schließlich mit 5:0 Kampfrichterstimmen für sich und standen somit im Finale des Wettkampfs. Dort wartete diesmal das montenegrinische Nationalteam auf die drei Athleten aus Gießen. In dem nervenaufreibendem Finale zeigten Jan, Kristian und Jonas eine sehr starke Kata. Das darauf folgende Bunkai, die Anwendung der Techniken aus der zuvor gezeigten Kata, wurde für die EUC neu entwickelt und in Budapest zum ersten Mal präsentiert. Entsprechend groß war der Jubel des Publikums über die präzise ausgeführten Block-Konter-Situationen und die spektakulären Höhepunkte. Auch die Kampfrichter zeigten sich beeindruckt und stimmten mit 4:1 Flaggen für das Team der WG Gießen. Nun kannte der Jubel erst recht kein Halten mehr und die Freude über den kaum zu erwarteten Europäischen Hochschulmeistertitel musste lautstark bekundet werden.

Damit endete für die Teilnehmer des Karate-Dojo Lich ein überaus erfolgreicher und schöner Wettkampf in Budapest.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zocken, aber richtig für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...
(v.l.) Landrätin Anita Schneider und Künstlerin Silke Trunk bei der Eröffnung der Ausstellung "Kunst ist meine Sprache" in der Kreisverwaltung am Gießener Riversplatz. Bild: Landkreis Gießen
„Kunst ist meine Sprache“ Silke Trunk zeigt ihre erzählenden Zeichnungen in der Kreisverwaltung am Riversplatz
„Kunst gehört nicht nur in Museen, sondern auch ins alltägliche...
Über Bildung in Allendorf sprechen
„Wir hätten da mal eine Frage“: Kürzlich haben Mitarbeiterinnen und...
Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...
Dagmar Schmidt MdB (mitte) im Gespräch mit Andreas Joneck (rechts) und Nikolai Zeltinger (links) in der Geschäftsstelle des RSV Lahn-Dill
Inklusion nur miteinander
„Inklusion geht nur miteinander. Es geht hier nicht nur um den...
Auszeichnung des Landkreises in 1991 als Beleg verkehrspolitischen handelns
Wer oder was steht ideell hinter der Lumdatalbahn
In einem Leserbrief in einer Gießener Tageszeitung waren kürzlich...
Partypeople
Manege frei im Karate Dojo Lich
Unter dem diesjährigen Motto „Zirkus“ wurde traditionell am...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karate Dojo Lich

von:  Karate Dojo Lich

offline
Interessensgebiet: Lich
Karate Dojo Lich
933
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Starke ABC-Schützen
Auch in diesem Jahr waren die angehenden Erstklässler der...
Kampfschreie und Hot-Dogs in der Bahnhofstraße
Wenn schon früh am Morgen laute Kampfschreie aus der großen Halle des...

Veröffentlicht in der Gruppe

KD Lich

Mitglieder: 6
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Starke ABC-Schützen
Auch in diesem Jahr waren die angehenden Erstklässler der...
Kampfschreie und Hot-Dogs in der Bahnhofstraße
Wenn schon früh am Morgen laute Kampfschreie aus der großen Halle des...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Starke ABC-Schützen
Auch in diesem Jahr waren die angehenden Erstklässler der...
Kampfschreie und Hot-Dogs in der Bahnhofstraße
Wenn schon früh am Morgen laute Kampfschreie aus der großen Halle des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.