Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Q-Stadt-Initiative Lich gründet Verein "Lich erleben"

Der Vorstand von "Lich erleben" (v.l.n.r.): Heiko Prepens, Dirk Schäfer und Christina Reber-Volz
Der Vorstand von "Lich erleben" (v.l.n.r.): Heiko Prepens, Dirk Schäfer und Christina Reber-Volz
Lich | Der am 8. Juli im Restaurant Gerlach im Golfclub Lich gegründete Verein "Lich erleben e.V.", will bisherige Resultate der Initiative Q-Stadt Lich bündeln und den verschiedenen Bestrebungen zur Verbesserung des Standort Lichs ein neues Zuhause bieten.

Im Jahr 2012 schlossen sich 26 Licher Betriebe, Vereine und Künstler sowie die Stadtverwaltung zusammen um die eigene Servicequalität und die der Stadt zu verbessern. Gemeinsames Ziel war das Erlangen des Zertifikats Q-Stadt (Qualitätsstadt). Lich ist eine von zwanzig Q-Städten in Deutschland und eine von fünf in Hessen.
Um die aus der Q-Stadt-Initiative resultierenden Ideen zu strukturieren und umzusetzen bekam Lich bereits am 1. Juli, in der Person von Anne Leinweber, eine Projektmanagerin für das Stadtmarketing. Während der monatlichen "Q-Stammtische", bei denen die Mitglieder über
die verschiedensten Maßnahmen um den Standort Lich zu fördern diskutierten, wurde die Frage nach organisatorischen Verbindlichkeiten immer lauter, so Q-Stadt- Koordinator Eric Werner-Korall. Schließlich entschied man sich den gesammelten Ideen ein neues Zuhause in Form des Vereins
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
"Lich erleben e.V."zu geben. Die Q-Stadt-Initiative emanzipiert sich hiermit von dem Licher Gewerbeverein, der bisher ihre Heimat war. Mehrfach betonte Eric Werner-Korall in diesem Zusammenhang, dass der neue Verein "Lich erleben" sich keinesfalls als Konkurrenz zum Gewerbeverein versteht. Dieser würde auch weiterhin bestehen.
Bürgermeister Bernd Klein zeigte sich bei der Vereinsgründung im Restaurant Gerlach begeistert von der Energie und dem Tatendrang, der auf den Stammtischen immer deutlich zu spüren war. Ziel des Vereins "Lich erleben", sei es nun, diese Energie zu bündeln und zu koordinieren, um schneller und effizienter agieren zu können.
Die Gründung des Vereins "Lich erleben" wurde von den Mitglieder der Q-Stadt-Initiative initiiert. Der neu gegründete Verein soll jedoch nicht nur eine neue Heimat für die Mitglieder der Q-Stadt-Initiative werden, sondern auch für Betriebe, die keine Q- Zertifizierung haben, so der ehrenamtliche Mitarbeiter Lothar Liebermann, der durch die Vorstandswahl führte. Zur Gründung erschienen neben zahlreichen Q-Stadt-Mitgliedern auch einige neue, interessierte Bürger Lichs. Die bereits im Rahmen der Stammtische diskutierte Satzung wurde von den Anwesenden einstimmig angenommen. Anschließend
erfolgte die Vorstandswahl. Zum ersten Vorsitzenden wurde der Manager der Licher Basketbären, Dirk Schäfer, ernannt. Stellvertretende Vorsitzende wurden Blumengeschäftinhaberin Christina Reber-Volz und Heiko Prepens, Inhaber des Autoreperaturdienst Prepens GmbH.
Nach der Wahl richtet sich der neue Vorsitzende, Dirk Schäfer, an die 22 Mitglieder und forderte diese zur aktiven Teilnahme und Gestaltung des neuen Vereins auf. Nächster Schritt sei nun, bei den Stammtischen Arbeitsgruppen zu bilden, die sich Themen wie der Entwicklung von Marketingkonzepten und der Planung sowie Durchführung von Veranstaltungen widmen.
Das noch viele offene Fragen, beispielsweise die Frage wie die Beitragsordnung aussehen soll, zu klären sind, war allen Anwesenden bewusst- angesichts der großen Einsatzbereitschaft und Begeisterung für die Sache lässt sich jedoch annehmen, dass sich dieser noch ungelösten Problem zügig angenommen wird.

Der Vorstand von "Lich erleben" (v.l.n.r.): Heiko Prepens, Dirk Schäfer und Christina Reber-Volz
Der Vorstand von "Lich... 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Carolin Beinroth - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Carolin Beinroth - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
294
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Karen und Jürgen Laser besuchten bereits zum 20.Mal das Golden Oldies Festival
Trotz Regen und Sturm begeistert das Golden Oldies Festival mit "Musik, Motoren und Memories"
Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit: bereits zum 26. Mal...
Die diesjährigen Absolventen freuten sich mit ihren Lehrern sowie Vertretern der Friseur-Innung
Friseur-Innung freut sich mit 23 Junggesellinnen und 1 Junggesellen
Nach drei Jahren Ausbildung konnten sich am vergangenen Montag 23...

Weitere Beiträge aus der Region

TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Für eine clevere Urlaubsplanung: die Brückentage 2017 in Hessen
Auch wenn das Jahr 2017 recht arbeitnehmerunfreundlich beginnt, hält...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.