Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Pech und Unvermögen kosten den Auftaktsieg

Lich | Die Licher BasketBären haben das Auftaktspiel der ProB-Playoffs mit 83:86 (45:45) beim Tabellendritten aus dem Norden, den Rheinland Versicherungen Hertener Löwen verloren und liegen damit in der best-of-three Serie nun mit 0:1 im Hintertreffen.
Die BasketBären boten dem ehemaligen Bundesligisten dabei lange Paroli und führten sogar die meiste Spielzeit über, doch am Ende waren die Gastgeber einen Tick glücklicher in ihren Aktionen und bestachen durch starke Wurfquoten aus der Mitteldistanz und von der Dreierlinie.
Die erste Playoff-Führung für die Licher besorgte Willis Gardner zum 7:6, daran angeschlossen entwickelte sich eine ausgeglichene Anfangsphase. Die Führung wechselte zwischen beiden Kontrahenten beständig hin und her, ehe Lich durch Punkte von Klassen, Swanson, Valentic und Jones bis zum Viertelende auf 26:20 davonzog.
Die Anfangsphase der zweiten zehn Minuten gehörte dann wieder den Gastgebern, die sich beim 27:26 wieder die Führung zurückerkämpften. Doch jetzt zeigten die Bären wieder ihre Krallen und zogen bis auf 36:29 davon. Das Auf und Ab hielt aber an, denn jetzt waren es die Löwen, die zurückbrüllten, sich auch von einem 36:40 nicht einschüchtern ließen und das Spiel bis zur Halbzeitpause wieder zum 45:45 ausglichen.
Mehr über...
Auch die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte zunächst den Gastgebern, die bis auf 55:49 davonzogen. Dies veranlasste Cheftrainer Igor Starcevic dazu, seine Mannen in einer Auszeit wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Dies nahm sich vor allem Jermale Jones zu Herzen, der für fünf Punkte in Folge verantwortlich war und seine Mannschaft mit 62:59 in Front brachte. Auch die letzten Punkte des Viertels gingen auf das Konto des quirligen Aufbauspielers, der die Führung per Dreier mit Ablauf der Uhr auf 71:64 erhöhte.
Bis zum 78:73 durch Daniel Dörr konnten die Bären die Löwen auf Distanz halten, ehe diese zur Aufholjagd bliesen und zu diesem Zweck ihre komplette lange Garde vom Feld nahmen und mit einer kleinen Aufstellung agierten. Hertens Yannik Oppitz drehte das Spiel mit seinem Dreier zum 79:78, doch Mathias Perl konterte postwenden zum 80:79 und auch beim 83:81 42 Sekunden vor dem Ende durch Gardner sah es so aus, als könnten die Bierstädter die Punkte aus dem ebenfalls für seine Braukunst bekannten Dortmund entführen.
Als das Spiel beim 83:83 ausgeglichen war hatte Lich den letzten Angriff. Gardner übernahm die Verantwortung, wurde beim Korbleger aber zumindest fragwürdig daran gehindert, das Spielgerät durch die Reuse zu bringen. So kam Herten in Ballbesitz und Brandon Larrieu beendet mit seinem Dreipunktspiel Sekundenbruchteile vor Spielende die Licher Hoffnungen auf einen Coup zum Auftakt der Playoffs.
Nun gilt es das Heimspiel am Samstag (19 Uhr Dietrich-Bonhoeffer Halle) zu gewinnen, um ein Entscheidungsspiel zu erzwingen. Dafür brauchen wir jeden einzelnen Fan, lasst uns den Löwen zeigen, was eine Bärenhölle ist! Lets go Lich!
Igor Starcevic: „Wir haben gut gespielt, aber viel zu viele einfache Korbleger verlegt. Das war katastrophal und darf nicht passieren und gerade deshalb ist die Niederlage so ärgerlich. Herten hingegen hat sehr gut getroffen und blieb so immer dran, auch wenn wir die meiste Zeit des Spiels geführt haben. Ich war mir schon vorher sicher, dass wir in der Lage sind sie zu schlagen und wir waren ganz knapp davor. Jetzt wollen wir vor unseren Fans beweisen, dass wir sie auch wirklich besiegen können, um dann noch einmal ein Spiel bei ihnen zu haben.“
Punkteverteilung Licher BasketBären: Jones 16, Valentic 7, Klassen 11, Perl 10 (6 Assists), Hirschberg1, Dörr 6, Gardner 13, Klisura, Swanson 19 (13 Rebounds)

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gegen Chemnitz bestritt Hanna Reeh ihr erstes Bundesliga-Spiel. Foto: Melanie Schneider
Interview mit Hanna Reeh und Kim Winterhoff
Hanna Reeh und Kim Winterhoff stehen meist nicht so im Mittelpunkt...
Marburgs Svenja Greunke (weiß) laboriert noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
„Bei uns muss halt alles stimmen“
Planet-Photo-DBBL: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg...
Die deutsche U18-Nationalmannschaft mit den beiden Grünberger Internatsspielerinnen Kira Barra (15) und Paula Kohl (10)
U18-Länderspiel Deutschland - Kroatien am 15.07.2016 um 18:30 Uhr in Grünberg (Sporthalle Theo-Koch-Schule)
Zum Ende der Vorbereitungsphase auf die...
Bender Baskets Grünberg, 2. Bundesliga Saison 2016/17
Bender Baskets Grünberg spielen am 25. September 2016 um 16:30 Uhr zum Saisonauftakt gegen Osnabrück
Die Bender Baskets Grünberg starten am Sonntag, den 25.09.2016 um...
Gäste aus Chemnitz, Grünberg und Halle kommen nach Marburg. (Foto: Marcus Richter)
Kaphingst-Cup: 2. bis 4. September
Am ersten September-Wochenende richtet der BC Pharmaserv Marburg ein...
Svenja Greunke (links) spielt in der kommenden Saison wieder, Diana Voynova erstmals für den BC Pharmaserv Marburg. Fotos: Melanie Schneider, WBBL
Svenja Greunke bleibt, Diana Voynova kommt
Zwei weitere Spielerinnen haben beim BC Pharmaserv Marburg für die...
Angesagt: Zwei Dreier erzielte Paige Bradley für Marburg gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
Gesagt, getan!
Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – TV Saarlouis Royals...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Licher Basketbären

von:  Licher Basketbären

offline
Interessensgebiet: Lich
Licher Basketbären
100
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Steven Key wird neuer Head Coach der Licher BasketBären
Steven Key wird neuer Head Coach der Licher BasketBären
Wieder eine wichtige Weichenstellung bei den Licher BasketBären: Die...
Dr. Harald Hungenberg, Gesellschafter der Licher Basketbären, bei seiner Ansprache am Neujahrsempfang.
Neujahrsempfang der Licher BasketBären im Hardtberggarten der Licher Brauerei
Zum traditionellen Neujahrsempfang hatten die Verantwortlichen der...

Weitere Beiträge aus der Region

Lebende Tiere gehören NICHT unter den Weihnachtsbaum
Alle Jahre wieder: Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und der Run...
Einzelprinz, verschmust und lieb sucht "seine" Menschen
Stattlicher Schmusekater (1,5 Jahre, kastriert) wartet auf „seine“...
Adventssingen
Gesangverein Eintracht Bettenhausen. Am 3.Advent, Sonntag...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.