Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Basketball-Oberliga: TV Lich 2 unterliegt nach spannendem Spiel der G.S.U. Frankfurt

Immer wieder Marko Pipic (17) bereitete den Lichern Probleme
Immer wieder Marko Pipic (17) bereitete den Lichern Probleme
Lich | Im Spitzenspiel dieses Spieltages unterlag der TV 1860 Lich 2 in einer spannenden, zum Teil aber auch hektischen Partie der G.S.U. Frankfurt knapp mit 81:78 (36:43) in eigener Halle.
Vor gut gefüllten Rängen kamen zunächst die Licher besser in die Partie. Bis zur fünften Minute führten die Mannen von Coach Christian Knaus mit 12:8, ehe Frankfurt stärker wurde und das Spiel ein wenig in die Hand nahm. Mit Erfolg, denn in der vorletzten Spielminute der ersten zehn Minuten übernahmen sie mit 20:18 die Führung. Ihr Spieler Marko Pipic, ehemaliger Zweitligaspieler in Lich, nutzte seine Erfahrung und Physis unter dem Korb, wobei er oft nur durch Fouls zu stoppen war. Zum Viertelende lag Lich mit 21:23 hinten. Im zweiten Abschnitt kam der Gast immer besser in Tritt und setzte sich bis Viertelmitte auf 37:25 ab. Immer wieder Marko Pipic als ständiger Unruheherd sorgte für Frankfurter Punkte und ließ zeitgleich die Foulbilanz auf Licher Seite steigen, was Christian Knauß zu so frühem Zeitpunkt zwang, den einen oder anderen großen Spieler auf die Bank zu setzen. Mit einem 36:43 aus Licher Sicht ging es in die Halbzeit.
Nach
Mehr über...
Wiederbeginn versuchte Lich den Abstand zu verkürzen, was zunächst nicht gelingen wollte. Frankfurt setzte sich wieder mit zwölf Punkten ab (38:50, 23. Min.). In dem nun hektischer werdenden Spiel kamen die Gastgeber nun Punkt um Punkt näher und zum Viertelende stand nur noch eine Dreipunktführung der Gäste auf der Anzeigetafel (58:61). Noch war nichts entschieden. Der letzte Abschnitt sollte spannend werden, Lich wollte unbedingt den Sieg, sah sich aber starker Gegenwehr des Spitzenreiters ausgesetzt. Immer wieder kamen die Frankfurter zu Punkten, während Lich sie zum Teil unglücklich liegen ließ, unter anderem blieben doch zu viele Freiwürfe ungenutzt. Viereinhalb Minuten vor Ende der Begegnung lag man mit neun Zählern zurück. Rene Keller, wie auch Jan Bokemeyer, mussten nach jeweils fünf Fouls auf die Bank. Die beiden Referees waren in der entscheidenden Phase des Spiels alles andere als souverän. Ihre Pfiffe waren mehr als einmal für die meisten in der Halle nicht nachvollziehbar und zogen oft Diskussionen nach sich. Aber trotz allem kämpfte sich die Mannschaft von Christian Knauß, lautstark durch das Publikum unterstützt, bis zwanzig Sekunden vor Schluss auf 77:79 heran. Ugur Külhan hatte vier Sekunden später die Chance zum Ausgleich, aber nur einer seiner beiden Freiwürfe traf zum 78:79, weitere drei Sekunden später trafen die Gäste zum 78:81 durch zwei erfolgreiche Freiwürfe. Lich hatte noch genügend Zeit, per Dreier auszugleichen. Dennis Körber übernahm diese Verantwortung, wurde prompt gefoult und hatte mit drei Freiwürfen Gelegenheit, Gleichstand herzustellen. Es gelang ihm leider nicht und Frankfurt rettete den Sieg über die Zeit.

Immer wieder Marko Pipic (17) bereitete den Lichern Probleme
Immer wieder Marko Pipic... 
an Unterstützung fehlte es nicht
an Unterstützung fehlte... 
Ugur Külhan (9)
Ugur Külhan (9) 
Jan Bokemeyer (14) für zwei
Jan Bokemeyer (14) für... 
der Licher Thomas Neufeld
der Licher Thomas Neufeld 
Lich Abwehr hat das Nachsehen
Lich Abwehr hat das... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Marie Bertholdt (links) tritt am Sonntag in Nördlingen an. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel bei Donau-Ries
„Alle sind mental gut drauf“ Deutscher Pokal, Achtelfinale: TH...
Am Samstag tritt Patrick Unger mit seiner Mannschaft in eigener Halle zum letzten Spiel des Jahres an. Foto: Melanie Weiershäuser
Samstag: Heimspiel gegen Hannover
„Ich bin echt froh mit diesem Team“ Planet-Photo-DBBL: BC...
Die Marburgerinnen feiern den Heimsieg gegen Donau-Ries.
Heimsieg gegen Donau-Ries
„Mega geil!“ Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – TH...
Theo-Koch-Schule Grünberg in der Wettkampfklasse 3: Hintere Reihe v.l.: Trainer Ralf Römer, Alina Straube, Klara Römer, Ena Walther, Emilia Arnheiter, Sixta Herzberger. Vordere Reihe v.l. Minette Stark, Lena Kruske, Shaline Henß, Lynn Schmadel
Theo-Koch-Schule Grünberg für Landesfinale qualifiziert
Im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" konnten sich beim...
Svenja Greunke (am Ball) läuft auch in der Saison 2017/18 für den BC Pharmaserv Marburg auf. Foto: Melanie Schneider
„Es ist ein Hammer“: Svenja Greunke bleibt
Nationalspielerin Svenja Greunke bleibt ein drittes Jahr beim BC...
Kim Winterhoff bleibt dem Pharmaserv für eine weitere Bundesliga-Saison treu. Foto: Melanie Weiershäuser
Winterhoff geht ins siebte Jahr
Kim Winterhoff hat beim BC Pharmaserv Marburg für ein Jahr...
Trainer Patrick Unger gibt nun BC-Spielerin Finja Schaake nicht nur im Verein Anweisungen; der 34-Jährige ist sein Kurzem Assistenztrainer der Nationalmannschaft. Foto: Melanie Weiershäuser
Zwei Jobs sind Unger nicht genug
Seit viereinhalb Jahren ist er Trainer des Marburger Bundesligisten,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.172
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
TV Lich Basketball Die Zwote beendet Saison mit knapper Niederlage in Tübingen
Am letzten Spieltag in der Regionalliga 1 -Süd-West- musste Die Zwote...
Felix Schweizer (12) erhielt einige Spielzeit
TV Lich Basketball Die Zwote mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Noch zwei Spieltage und die Saison der Regionalliga 1 -Süd-West- geht...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Beste Jugendliche: Anna Katharina Eckhoff
Königsjäger kürten die neuen Vereinsmeister
Insgesamt 20 Königsjäger/Innen nahmen an der diesjährigen...
Die Spitzenbretter
Niederlage in einem dramatischen Duell
Ein Wahnsinnsspiel lieferten die Königsjäger Hungen in der...

Weitere Beiträge aus der Region

Mal was Lustiges - Gießen und seine Spitzbunker
Neu war für mich, dass diese Gebilde überhaupt Spitzbunker heißen....
Distelfalter auf Wasserdost (Quelle: NABU / Christine Kuchem)
Schmetterlingen im Winter helfen
NABU: Im Haus überwinternde Tagfalter brauchen kühle Räume. Die...
Vom E-Pastor zum E-Biker: Christusgemeinde Lich nahm Abschied von Pastor Jörg Godejohann
Am Sonntag, den 10. Dezember 2017, verabschiedete die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.