Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Herzschlagfinale in der Dietrich-Bonhoeffer-Halle

Lich | Nichts für schwache Nerven: Das Saisonfinale am kommenden Samstag (19.30 Uhr) gegen die Hanau White Wings hätte von keinem Thrillerautoren spannender erdacht werden können. Während Lich sich in heimischer Halle mit dem Tabellenneunten aus Südhessen misst, kommt es gleichzeitig zum Fernduell mit den Teams aus Weißenhorn, Leverkusen, Langen, Nördlingen und Frankfurt. Welchen Tabellenplatz die BasketBären am Tagesende belegen, ist ungewiss. Im Bestfall wäre Rang 4 möglich – in der schlechtesten Konstellation aber auch ein Abrutschen auf Rang 7.

Während sich Weißenhorn und Langen sowie Leverkusen und Nördlingen im direkten Aufeinandertreffen um die besten Playoff-Ränke duellieren, müssen die Bären zu Hause ihre Hausaufgaben geben Hanau verrichten. Der Umstand, dass Hanau unabhängig von den sonstigen Ergebnissen bereits als Tabellenneunter feststeht und in den Playdowns um den Klassenerhalt kämpfen muss, ist dabei kein Vorteil. Vom Druck befreit ist eher zu erwarten, dass das Team von Hans Beth sein spielerisches Potential entfalten kann. So attestiert sein Licher Trainerkollege Igor Starcevic den Südhessen eine mannschaftliche Tiefe, Spielstärke und Homogenität, mit der sie eigentlich unter den Top 3 der Liga rangieren müssten.

Mehr über...
„Wenn man aber einen Spieler“, so Starcevic weiter, „unbedingt hervorheben möchte, dann Marco Völler. Der Center besticht durch seinen starken Abschluss am Brett, seine Härte beim Kampf um den Rebound und seinen Schuss von der Dreierlinie.“ Völler erzielt 16 Punkte im Schnitt und pflückt dabei weitere 6.4 Rebounds. Seine Wurfquote liegt bei 61 Prozent aus dem Feld, wobei der Center satte 40 Prozent seiner Dreier trifft. Auch an der Freiwurflinie ist Völler nicht zu stoppen (80,8%). Ihm zur Seite steht Jereal Wayne Scott. Der 2.01 m große US-Amerikaner legt 13.6 Punkte und 4.5 Rebounds auf – bei einer Einsatzzeit von 22 Minuten pro Spiel.

Die beiden Pivoten sind Topscorer ihres Teams. Dahinter folgt mit 13.5 Zählern Anish Sharda. Der Point Guard lief in der Pro B bereits für Mainz auf. Neben seinen Scoringqualitäten erzielt der Amerikaner weitere 6 Assists und 3 Rebounds. Sein Landsmann Lionel Sullivan hingegen ist als Power Forward unter den Körben beheimatet. 11 Punkte und 4.8 Abpraller stehen in seiner Statistik.

Indes hat sich das Lazarett der Licher BasketBären vergrößert. Mathias Perl und Daniel Dörr wurden schon beim Testspiel gegen Gießen nicht eingesetzt. Bei Perl wurde ein Leistenbruch diagnostiziert. Wann er wieder ins Training einsteigen kann, ist völlig unklar. Dörr laboriert an einem grippalen Infekt. Sein Einsatz am Samstag ist ebenso fraglich wie der von Viktor Klassen. Während bei Dörr die Nase blockiert ist, leidet Klassen unter einer Blockade im Rücken. Und auch Willis Gardner ficht einen Kampf mit seinem Rücken aus. Bei ihm führt eine Muskelverhärtung zu Schmerzen und einem weiteren Fragezeichen auf dem Bogen des Spiels Lich gegen Hanau.


Dick Shepherd tritt in Halbzeitpause auf

Das Elvis-Double aus Lich ist bekannt wie ein bunter Hund in den Straßen der Bierstadt. In der Halbzeitpause des Spiels unser Bären gegen Hanau entführt uns Dick Shepherd in die Dekade des Rock ’n’ Roll. Die Zuschauer dürfen gespannt sein!

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Grünbergerin Isabell Meinhart auf dem Weg zum Korb
Bender Baskets Grünberg am kommenden Sonntag um 16:30 Uhr in Lich gegen Wolfenbüttel
Am 4. Spieltag der 2. Damen Basketball Bundesliga (DBBL) "müssen" die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Licher Basketbären

von:  Licher Basketbären

offline
Interessensgebiet: Lich
Licher Basketbären
100
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Steven Key wird neuer Head Coach der Licher BasketBären
Steven Key wird neuer Head Coach der Licher BasketBären
Wieder eine wichtige Weichenstellung bei den Licher BasketBären: Die...
Dr. Harald Hungenberg, Gesellschafter der Licher Basketbären, bei seiner Ansprache am Neujahrsempfang.
Neujahrsempfang der Licher BasketBären im Hardtberggarten der Licher Brauerei
Zum traditionellen Neujahrsempfang hatten die Verantwortlichen der...

Weitere Beiträge aus der Region

Lebende Tiere gehören NICHT unter den Weihnachtsbaum
Alle Jahre wieder: Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und der Run...
Einzelprinz, verschmust und lieb sucht "seine" Menschen
Stattlicher Schmusekater (1,5 Jahre, kastriert) wartet auf „seine“...
Adventssingen
Gesangverein Eintracht Bettenhausen. Am 3.Advent, Sonntag...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.