Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Silberne Auszeichnung für Alexander Weisbecker - Teilnahme am 7. internationalen Avsenik-Wettbewerb

Alexander Weisbecker aus Lich beim 7. internationalen Akkordeon-Wettbewerb in Begunje (Slowenien).
Alexander Weisbecker aus Lich beim 7. internationalen Akkordeon-Wettbewerb in Begunje (Slowenien).
Lich | Beim 7. internationalen Avsenik-Akkordeonwettbewerb am 19. und 20. Januar 2013 in Slowenien konnte Alexander Weisbecker aus Lich erneut einen Spitzenplatz belegen: Mit 94 von 100 Punkten gewann er die „Silberne Auszeichnung“.

Bereits im Vorjahr hatte der Jungmusiker den Wettbewerb besucht und Silber gewonnen. In diesem Jahr musste er allerdings bei den angehenden Profis (Altersgruppe 16 bis 19 Jahre) antreten. Wettbewerbsdisziplinen der Solisten sind das Tasten-Akkordeon, die Steirische Harmonika und das Knopfakkordeon. Die Teilnehmer mussten ihr Programm, bestehend aus Pflichtstück sowie selbst ausgesuchtem Titel, auswendig vortragen. Bewertet wurde das instrumentale Handwerk, der Klangsinn und das Stilempfinden der Avsenik-Musik sowie der Gesamteindruck der künstlerischen Fähigkeiten. Die Jury setzte sich aus Musikpädagogen und Musikwissenschaftlern zusammen.

Austragungsort war das Gasthaus „Avsenik“ in Begunje (Slowenien). Dies ist der Heimatort von Slavko Avsenik, der mit seinen „Original Oberkrainer Musikanten“ die Musik seiner Heimat weithin populär machte. Über 100 Akkordeonisten aus Österreich, Deutschland, Italien und Slowenien nahmen am Wettbewerb teil.

Mehr über...
Weisbecker (2)Silberne Auszeichnung (1)Lich (879)Alexander Weisbecker (2)Akkordeon (8)
Alexander Weisbecker ist 16 Jahre alt. Mit 8 Jahren begann er, Akkordeon zu lernen. Auf einer Musikmesse in Österreich lernte er den Profimusiker und Inhaber des Verlags „Zillertal-Noten“, Hubert Klausner, kennen. Seit drei Jahren fährt Alexander regelmäßig in den Ferien ins Zillertal und genießt dort die weitere Ausbildung bei Hubert Klausner.

Neben Auftritten als Solist ist Alexander Weisbecker in mehreren Formationen zu hören, unter anderem als Gast im Oberkrainer-Ensemble des Blasorchesters Eberstadt. Seit Herbst ist er Akkordeonist des in Mittelhessen bekannten „Oberkrainer Express“. Mit dieser Gruppe wird er in diesem Jahr auch auf dem Hessentag in Kassel zu hören sein. Weitere Highlights sind zwei bevorstehende Fernsehaufzeichnungen in Karlsruhe und Berlin.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

3.Platz Mixed Krüger/Beyer (rechts)
Starker Auftritt der Hungener Badmintonspieler beim Lampionturnier in Bad Camberg. Caroline Beyer gleich zweimal auf dem Siegerpodest
Beim überregional bekannten Turnier in Bad Camberg waren die Hungener...
v.l. O.Czajkoswki, T. Böhm, M. Steinhauer, A. Albrecht, H. Herbst, F. Jeske
Deutsche Meisterin und zwei Vizemeister aus dem Karate Dojo Lich e.V.
Zur den Deutschen Karatemeisterschaften in Bielefeld hatten sich aus...
Die „alten“ und neuen Vorstandmitglieder und Kassenprüfer (v. l.): Sascha Marth, Christian Bonsiep, Jan Urke, Ully Schäfer, Richard von Isenburg, Andreas Lewandowski, Lars Stein, Detlef Herbst, Mark Steinhauer, Jürgen Hartmann, Richard Glasbre
Vorstandswahlen beim Karate Dojo Lich e. V.
Nach drei Jahren stand für die jährliche Mitgliederversammlung des KD...
Bv Hungen 1 bei der Hessenliga Relegation
Bv Hungen 1 vor Abenteuer in der Hessenliga
Nach dem überraschenden Aufstieg der ersten Mannschaft in die...
Bv Hungen 4
Hungener Badmintonspieler mit gelungenem Saisonstart. Bv Hungen 4 mit Auswärtssieg, Bv Hungen 3 mit Remis in der Fremde
Am vergangenem Sonntag starteten die ersten Teams des Bv Hungen in...
Die Hungener Badmintonspieler mit Sponsor Mathias Müssig
Hungener Badmintonspieler freuen sich über neue Trikots
Dienstag Abend überreichte Mathias Müssig von bgm (Baugrundberatung...
Ferienspiele beim Karate Dojo Lich
Mit dem Start der Sommerferien begannen die Ferienspiele der Stadt...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
890
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Probe für das historische Spiel im Eberstädter Pfaffenhof
„Der böse Mönch von nebenan“ - Open-Air-Theater in Eberstadt
Am kommenden Sonntag, 3. September 2017 führen die „Licher...
Die Eberstädter Seniorinnen und Senioren trafen sich zu Kaffee und Kuchen am Maislabyrinth
Kaffeenachmittag der Eberstädter Senioren
Im August musste der monatliche Mittagstisch für die Eberstädter...

Weitere Beiträge aus der Region

Einladung zum Kreativmarkt des Freundes- und Förderkreises der Grundschule Lich-Langsdorf
Noch kein Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenk? Auf der Suche nach...
„Gangsta-Oma“ Lesenacht des Freundes- und Förderkreises der Grundschule Langsdorf e.V.
Knapp 50 Kinder der Grundschule Langsdorf lauschten bei der...
Rotlicht aus! (Quelle: bi-gegen-bordell Marburg)
Fahnenaktion „Rotlicht aus!“
Marburger Bürgerinitiative bi-gegen-bordell flaggt zum 25. November...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.