Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Eine schöne Bescherung: Die Tierauffang- und Quarantänestation von TierfreundLich e.V. wird zum Jahresende fertig!

Geschafft - Glückliche Gesichter bei TierfreundLich e.V.
Geschafft - Glückliche Gesichter bei TierfreundLich e.V.
Lich | Pünktlich zum Jahreswechsel wird die Tierauffang- und Quarantänestation von TierfreundLich e.V. fertig! Darüber freuen sich besonders die Mitglieder und Freunde von TierfreundLich e.V., denn bei durchschnittlich 400 versorgten Tieren pro Jahr wird die Quarantänestation dringend benötigt.

Vor 2 ½ Jahren hatte der Verein das Grundstück von der Stadt Lich gekauft und sofort mit dem Bau begonnen, an dem ausschließlich heimische Firmen und Handwerksbetriebe beteiligt waren, sowie viele fleißige Helfer von TierfreundLich e.V.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Tierauffang- und Quarantänestation „Am Schäferling“ erfüllt alle Anforderungen an eine artgerechte Tierhaltung und wird ein vorübergehendes Zuhause für viele in Not geratene Tiere sein, sie ist funktionell und zweckmäßig, erfüllt ökologische Gesichtspunkte und konnte trotzdem kostengünstig mit einem äußerst knappen Budget gebaut werden.
Jetzt fehlt nur noch die Küche, die Inneneinrichtung und die Außenanlage, mit der aber noch in diesem Jahr begonnen wird, soweit das Wetter mitspielt.
Unter dem Stichwort: „Tierauffang- und Quarantänestation“ hat TierfreundLich bei der Volksbank Mittelhessen ein Spendenkonto eingerichtet (Konto 888 888 80, Bankleitzahl 513 900 00), auf dem weitere Unterstützung willkommen ist.

Bevor die ersten Tiere im nächsten Jahr einziehen werden, lädt TierfreundLich e.V. seine Mitglieder, Freunde, Helfer und Sponsoren zu einem „Glühwein zwischen den Jahren“ am 28.12.2012 um 18.00 Uhr in die Tierauffang- und Quarantänestation ein, um auf das gemeinsam erreichte Ziel anzustoßen.

http://www.tierfreund-lich.de

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Tierschutzverein Gießen sagt DANKE!
Am letzten Wochenende haben wir anlässlich des Krämermarktes Gießen...
Demo fur eine moderne Forschung ohne Tierleid in Gießen
Am 28.10.17 wird die Tierrechtsgruppe Gießen, mit Unterstützung...
Pflegestellenkoordination
WIR BRAUCHEN SIE! Da unser Verein seit der Gründung immer mehr...
ENRICO! EINE WIRKLICH TREUE SEELE - VERMITTELT
Kater Enrico ist eine wirklich treue Seele. Und das ist in seinem...
Ackerhummel (Quelle: NABU)
Insektensterben am Feldrand
NABU fordert Ende des illegalen Umbruchs von Feldwegen. Der NABU...
Kleiner Boris großer Herzensbrecher
Heute stellen wir Ihnen Boris vor. Der kleine Mann ist ca 4...
Quelle: Tierrechtsgruppe Gießen
Demonstration gegen Tierversuche der JLU ein großer Erfolg
Am vergangenen Samstag trafen sich rund 250 Demonstrant_innen in der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) TierfreundLich e.V.

von:  TierfreundLich e.V.

offline
Interessensgebiet: Lich
TierfreundLich e.V.
923
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Paulchen Panther
Paulchen Panther ist ein wunderschöner schwarzer Kater, mit...
Polarbärin sucht Streicheleinheiten -- Vermittelt!!
Ganz extrem schweren Herzens habe ich mich entschlossen, für unsere...

Weitere Beiträge aus der Region

Quelle: NABU / Hapke
Öffentliche Beteiligung scheint nicht erwünscht
NABU: Planungsverfahren bei Fehmarnbeltquerung politisch...
Quelle: NABU / Andrea Henning-Andresen
NABU: GroKo muss beim Umweltschutz nachschärfen
Tschimpke: Politischer Einfluss auf den Wandel in Gesellschaft und...
Obsternte (Quelle: NABU / Bernd Schaller)
NABU: Landwirtschaft braucht grundlegend neue Ziele
Tschimpke: Umwelt, Klima- und Artenschutz nicht weiter auf dem Altar...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.