Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher BasketBären feiern Sieg über Dresden Titans und eindrucksvolles Gardner-Comeback

wichtig für das Team, Willis Gardner, links der Dresdner Boucher
wichtig für das Team, Willis Gardner, links der Dresdner Boucher
Lich | Am zehnten Spieltag der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB-Süd mussten sich die Dresden Titans in der DBS-Halle in Lich mit 93:77 geschlagen geben. Neben diesem wichtigen Sieg der BasketBären gab es ein weiteres Highlight an diesem Abend. Willis Gardner, genialer PiontGuard der Mittelhessen, gab nach längerer Verletzungspause sein Ligadebüt in der laufenden Saison. Mit 15 Punkten, bei einer Wurfquote von 100 Prozent (!!), vier Assists in knapp sechsundzwanzig Minuten Einsatzzeit zeigte der 26jährige Amerikaner sehr eindrucksvoll, wie wichtig er für das Licher Team ist. Dabei ist sein derzeitiges Leistungsvermögen sicherlich noch nicht bei 100 Prozent.
Das Spiel begann mit dem gewonnen Sprungwurf von Jens Hirschberg gegen den größeren Kontrahenten aus Dresden. Der folgende erste schnelle Angriff der Licher konnte nur durch ein Foul gestoppt werden und Mathias Perl verwandelte die fälligen Freiwürfe zum 2:0 nach neun Sekunden Spielzeit. In der Folgezeit entwickelte sich zunächst ein offenes Spiel, in dem Dresden bis zur neunten Minute gut mithalten konnte, ehe sich die BasketBären erstmals etwas absetzen konnten. Mit
Mehr über...
einem Dreipunktwurf durch Willis Gardner mit der Viertelsirene endeten die ersten zehn Minuten mit einer Licher 29:18 Führung. Die Mittelhessen erhöhten im zweiten Abschnitt Ihre Intensität im Spiel merklich und setzten sich immer deutlicher ab. Nach sechzehn Minuten leuchtete eine 40:27 von der Anzeigetafel. Die Titans aus Dresden bemühten sich, aber außer einer Überlegenheit bei den Rebounds sprang nichts Zählbares heraus. Ihre Wurfquote war bescheiden (29 Prozent gegenüber 55 Prozent bei Lich zu diesem Zeitpunkt), was ihren Coach sichtlich nervte. Mit einem 47:34 für die BasketBären ging es in die Halbzeit.
In Viertel drei dominierte Lich weiterhin die Begegnung und baute den Vorsprung bis auf achtundzwanzig Punkte aus (72:44; 27. Min). Erfreulich dabei die Trefferquote jenseits der 6,25m-Linie. Fünfmal schlug der Ball in diesem Abschnitt aus dieser Distanz im Dresdner Korb ein. Mit 76:51 ging das Team von Coach Igor Starcevic in den Schlußabschnitt. Angesichts der Lage wechselte der Licher Coach häufiger und gab allen Spielern die Möglichkeit, auf dem Feld mitzuwirken. Dies führte nicht zum gewünschten Erfolg. Beim Stande von 83:53 (32. Min.) gab es eine Bruch im Licher Spiel, den Dresden mit einem 22:0-Run nutzte und bis auf
Jens Hirschberg stellt sich Alexander Heide (8) in den Weg
Jens Hirschberg stellt sich Alexander Heide (8) in den Weg
83:75 (38. Min) herankam. Vor allem der Dresdner Andrew Jones ärgerte die Mittelhessen mit seinen Würfen. Mit insgesamt neunzehn Punkten in dem Viertel war er maßgeblich an der Ergebniskorrektur beteiligt. In den letzten beiden Minuten fing sich die Licher Mannschaft wieder und mit 93:77 feierte sie den verdienten Sieg, den sechsten in der laufenden Saison, womit sie weiterhin in der oberen Tabellenhälfte zu finden sind.

Licher BasketBären: Jones (15/3 Dreier); Valentic (14/1/5 Rebounds); Klassen (16/4); Perl (8); Külhan; Hirschberg (2//7Rebounds); Keller; Dörr (6); Gardner (15/2); Klisura (4); Swanson (13/2/8 Rebounds)

Am kommenden Samstagabend treten die Licher BasketBären um 19:00 Uhr bei den Hanau White Wings an. Hanau hat genau wie Lich sechs Siege und vier Niederlagen auf dem Konto. Mit einem Sieg in der Main-Kinzig-Halle kann Lich an den White Wings vorbeiziehen.

Info des Fanclubs Licher BasketBären:
Das Auswärtsspiel am 16.12.2012 in Leverkusen verbindet der Fanclub mit einem Besuch des Kölner Weihnachtsmarktes. Mitfahren kann jeder, der Interesse hat.
Fahrtkosten für Fanclub-Mitglieder: 5€
Fahrtkosten für Nicht-Mitglieder: 20€, Ermäßigt: 10€
Abfahrt 8.30 Uhr an der DBS-Halle in Lich.
Es sind noch wenige Plätze frei. Wer an der Teilnahme interessiert ist, meldet sich bitte per E-Mail bei: fanclub-basketbaeren@web.de

wichtig für das Team, Willis Gardner, links der Dresdner Boucher
wichtig für das Team,... 
Jens Hirschberg stellt sich Alexander Heide (8) in den Weg
Jens Hirschberg stellt... 
Das ist der Weg -Igor Starcevic und sein Co. Christian Knaus-
Das ist der Weg -Igor... 
Heute lag die Lufthoheit bei Dresden
Heute lag die Lufthoheit... 
Entspannte Auszeit bei Lich
Entspannte Auszeit bei... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock
Gäste erlebten „Schöne Stunden“ - Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung
„Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am...
Die Aktiven des Blasorchesters Eberstadt blickten auf das Jahr 2017 zurück und hielten Ausblick aufs kommende Jahr.
Unermüdlicher Einsatz und Engagement gelobt
„Ich danke allen Musikerinnen und Musikern für ihren unermüdlichen...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.172
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
TV Lich Basketball Die Zwote beendet Saison mit knapper Niederlage in Tübingen
Am letzten Spieltag in der Regionalliga 1 -Süd-West- musste Die Zwote...
Felix Schweizer (12) erhielt einige Spielzeit
TV Lich Basketball Die Zwote mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Noch zwei Spieltage und die Saison der Regionalliga 1 -Süd-West- geht...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Jetzt für Tennis-Schnellkurs beim TV07 anmelden
Am Montag, 11. Juni, startet beim TV07 Watzenborn-Steinberg für...
TV07 freut sich über neues Vereinsauto
Ein weißer Ford Ka+ mit dem Logo des TV07 Watzenborn-Steinberg und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.