Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher BasketBären souverän mit drittem Sieg in Folge

War zufrieden -Headcoach I. Starcevic-
War zufrieden -Headcoach I. Starcevic-
Lich | Am achten Spieltag der zweiten Basketball-Bundesliga ProB-Süd hatten die Licher BasketBären in der Partie gegen den TSV Tröster Breitengüßbach wenig Mühe und siegten mit 82:67 (47:20).
Die Gäste aus der Nachbarschaft von Bamberg, Tabellenletzter, hatten zumindest an diesem Abend nicht die spielerischen Mittel, um Lich ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen. Zu allem Überfluss mussten sie kurzfristig auf ihren erkrankten 2,05m großen Center J. Richter verzichten.
Die Gäste gewannen den Sprungball und nach achtzehn Sekunden Spielzeit gelang ihnen zunächst das 3:0 mit einem Wurf jenseits der 6,25m-Linie. Die BasketBären benötigten etwa zweieinhalb Minuten, um durch M. Perl mit 7:6 die Führung zu übernehmen, die bis Spielende nicht mehr abgegeben werden sollte. Nun lief das Licher Spiel ziemlich rund und bis Viertelende, das von Jones mit einem Dreier mit der Schlusssirene beendet wurde, hatte man sich bereits mit 25:13 deutlich absetzen können. In Viertel zwei setzte sich das nahtlos fort. Der Gast verteidigte zwar aggressiv, aber die BasketBären ließen sich davon wenig beeindrucken, spielten in der Offense sehr effizient
Mehr über...
und führten in der 15. Min. deutlich mit 37:13. Den Breitengüßbachern gelang im Angriff in dieser Phase nahezu nichts, was dennoch Richtung Licher Korb ging und abprallte war eine sichere Beute des erneut starken 'Mister Double-Double' J. Swanson. Mit sieben erzielten Punkten in diesem Viertel fiel die Ausbeute der Gäste ziemlich mager aus und Lich ging mit 49:20 in die Halbzeitpause.
In den dritten zehn Minuten ein unverändertes Bild. Die BasketBären bauten ihre Führung auf zeitweise dreiunddreißig Punkte aus. Breitengüßbach suchte sein Heil in der Offense immer wieder mit Würfen jenseits der Dreipunktemarke, da sie gegen die Licher Defense keinen Ball zum Korb bekamen. Im gesamten Spiel versuchten sie es zweiunddreißigmal aus diesem Bereich, wobei sie achtmal erfolgreich waren. Lich hingegen hatte dreizehn Dreierversuche und traf viermal. Im Nahbereich zogen die BasketBären dagegen achtundvierzigmal ab, bei sechsundzwanzig Treffern, der Gast konnte nur sechsundzwanzigmal in der Zone zum Wurf ansetzen, bei zwölf Erfolgen. Folgerichtig ging es mit einer 71:40 Führung für die Mittelhessen in den Schlußabschnitt. Hier gelangen zwar N. Valentic und D. Dörr mit Tip-in vier weitere Licher Punkte, dann aber ließ die Konzentration,
Die Gäste konnten kurzzeitig führen
Die Gäste konnten kurzzeitig führen
angesichts des Spielstandes nicht verwunderlich, etwas nach und die Gäste nutzten dies, um Ergebniskorrektur zu betreiben. Ihnen gelangen zwölf Punkte in Folge, ehe Lich durch Swanson wieder traf (77:54; 36. Min.). Dennoch konnten die Oberfranken dieses Viertel mit 27: 11 für sich entscheiden und den Rückstand auf fünfzehn Zähler halbieren.
Coach I. Starcevic konnte mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden sein, vielleicht abgesehen von den leichten Unkonzentriertheiten im Schlußviertel. Mit diesem Erfolg bleiben die BasketBären weiterhin auf Tabellenplatz vier. Nächsten Samstagabend kommt es in Illertal-Weißenhorn zum Duell mit dem punktgleichen Tabellennachbarn. Die heimstarken Weißenhorn Youngstars werden sicherlich eine harte Nuss für die Mittelhessen, die dennoch nicht chancenlos Richtung Süden reisen werden.

Licher BasketBären: Jones (11/2 Dreier); Valentic (12//10 Rebounds [Double-Double]); Klassen (2); Perl (14/1); Külhan (4); Hirschberg (9); Dörr (7); Modugno; Klisura (7); Swanson (16/1/12 [achtes Double-Double in Folge]

War zufrieden -Headcoach I. Starcevic-
War zufrieden -Headcoach... 
Die Gäste konnten kurzzeitig führen
Die Gäste konnten... 
'Mister Double-Double' J. Swanson
'Mister Double-Double'... 
J. Hirschberg sucht Anspielstation
J. Hirschberg sucht... 
Machtlose Breitengüßbacher
Machtlose... 
I. Starcevic und N. Valentic
I. Starcevic und N.... 
Der wieselflinke J. Jones (li.)
Der wieselflinke J.... 
'So nicht meine Herren', der Referee mit deutlicher Geste
'So nicht meine Herren',... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
Die Aktiven des Blasorchesters Eberstadt blickten auf das Jahr 2017 zurück und hielten Ausblick aufs kommende Jahr.
Unermüdlicher Einsatz und Engagement gelobt
„Ich danke allen Musikerinnen und Musikern für ihren unermüdlichen...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.172
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
TV Lich Basketball Die Zwote beendet Saison mit knapper Niederlage in Tübingen
Am letzten Spieltag in der Regionalliga 1 -Süd-West- musste Die Zwote...
Felix Schweizer (12) erhielt einige Spielzeit
TV Lich Basketball Die Zwote mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Noch zwei Spieltage und die Saison der Regionalliga 1 -Süd-West- geht...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 130
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ehrungen bei der Mitgliederversammlung des LAZ Gießen
DLV Gold für den Gießener HLV Kreisvorsitzenden Eckhard Paul, HLV...
106. Gießener Pfingstregatta erwartet zahlreiche Teilnehmer
Auch in ihrer 106. Auflage wird die Gießener Pfingstregatta 2018...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock
Gäste erlebten „Schöne Stunden“ - Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung
„Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am...
Deutsche Umwelthilfe zeichnet Stadtwerke Radolfzell als „KlimaStadtWerk“ aus
Der kommunale Energieversorger erhält das Label für eine vorbildliche...
LobbyControl fordert Rücktritt der CDU-Bundestagsabgeordneten Karin Strenz
Aserbaidschan-Affäre: Sonderermittler des Europarats belasten unter...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.