Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher BasketBären machen es erneut spannend, aber diesmal mit besserem Ende

Eine Bank bei Lich -Swanson (55), hier nur durch Foul zu stoppen-
Eine Bank bei Lich -Swanson (55), hier nur durch Foul zu stoppen-
Lich | Große Erleichterung bei den Licher BasketBären. Nach drei Niederlagen in Folge konnte am sechsten Spieltag der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB-Süd die ifm Konstanz Baskets in der DBS-Halle mit 81:66 (36:39) besiegt werden. Es war aber ein hartes Stück Arbeit, um den Gast schlussendlich mit fünfzehn Punkten auf Distanz zu halten, wobei nicht die Stärke der Süddeutschen das Problem war, sondern die Unsicherheiten im eigenen Spiel.
Die rotgekleideten BasketBären begannen wie die Feuerwehr. Nach zwei Minuten lag man nach einem Dreier von Jones und vier Punkten von Perl 7:0 vorn. Das 15:5 (4. Min.) durch einen Dreier von Klassen schien anzudeuten, dass Lich Herr im eigenen Haus sei. Warum auch immer, aber das Licher Spiel wirkte plötzlich zerfahren und Konstanz gelang es in kurzer Zeit auf 15:13 heranzukommen (Ende 5. Min.), um gar etwa neunzig Sekunden später 17:15 in Führung zu gehen. Die Gäste witterten gegen nun ziemlich unsicher wirkenden BasketBären ihre Chance und zum Viertelende lagen sie mit 22:21 vorn. Im zweiten Abschnitt wurde es auf Licher Seite nicht merklich besser und die von Marko Radulovic, vor Jahren
Mehr über...
selbst einmal als Spieler in Diensten der Licher, gecoachten Konstanzer konnten ihre Führung behaupten, die zeitweise fünf Punkte betrug. Die BasketBären, sichtlich bemüht das Spiel wieder in den Griff zu bekommen, konnten durch zwei Punkte von Perl (15. Min.) mit 30:29 die Führung zurückerobern. Sie hielt aber nur kurz und Konstanz hatte wieder ein Dreipunktepolster auf seiner Seite. Durch einen krachenden Dunk von Swanson in der neunzehnten Minute kamen die Bierstädter wieder auf 34:35 heran. Dennoch mussten die Hausherren mit einem Dreipunkterückstand (36:39) in die Halbzeitpause.
Auch nach der großen Pause blieb das Spiel offen und spannend. In Minute zwei des dritten Viertel lagen die BasketBären wieder vorn (40:39), aber Konstanz ließ sich nicht beeindrucken und holten sich die Führung zurück (45:50). In der letzten Spielminute dieser zehn Minuten war es der Licher Jones, der sein Team mit 55:53 in Front brachte, womit es auch in die letzten zehn Minuten ging. Die BasketBären, mehrfach von Coach I. Starcevic an ihre Fähigkeiten erinnert, begannen die letzten zehn Minuten so, wie sie die ersten begonnen hatten. Mit nun guter Arbeit in der Defense konnte man einen sieben Punktevorsprung erreichen (59:52 in der 35. Min.).
Lichs Klisura am Ball
Lichs Klisura am Ball
Konstanz konnte nicht mehr kontern, ein Fünfpunkterückstand war aus ihrer Sicht die geringste Differenz, die sie noch erreichen konnten, ehe eine etwa neunzig Sekunden vor Ende der Partie beim Stande von 69:60 beginnende Freiwurfserie den Licher BasketBären mit 81:64 den Sieg endgültig sicherte.
Das Licher Trainergespann I. Starcevic und Ch. Knaus waren trotz des Sieges sicherlich mit der Leistung ihrer Mannschaft, über die vierzig Minuten gesehen, nicht ganz zufrieden.
Am kommenden Wochenende müssen die BasketBären reisen. Es geht nach Leitershofen (Augsburg), wo die dort beheimatete BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen nach einem einjährigen Intermezzo in der ProA Gegner sein wird. Der Tabellennachbar mit gleicher Anzahl Siegen wie Lich ist in eigener Halle durchaus verwundbar, wie das deutlich verlorene Spiel gegen Dresden am dritten Spieltag zeigt.

Licher BasketBären: Jones (15/3 Dreier); Valentic (11); Klassen (9/1); Perl (8); Külhan; Hirschberg (9/1/7 Rebounds); Dörr (4); Modugno; Klisura (6) und erneut mit einem Double-Double, der sechste in Folge: Swanson (19/2/11)

Eine Bank bei Lich -Swanson (55), hier nur durch Foul zu stoppen-
Eine Bank bei Lich... 
Lichs Klisura am Ball
Lichs Klisura am Ball 
Die Licher Abwehr ausgehebelt
Die Licher Abwehr... 
Die Licher Jones und Swanson (55) machten zusammen 34 Pkt.
Die Licher Jones und... 
Klassen, Swanson, Perl und Dörr (v.l.) in Erwartung des Spielzuges der Gäste
Klassen, Swanson, Perl... 
Jones von zwei Konstanzern versetzt
Jones von zwei... 
M. Radulovic, Coach Konstanz, nachdenklich und nicht immer zufrieden.
M. Radulovic, Coach... 
Hoch, höher, Jones für zwei seiner 15 Pkt.
Hoch, höher, Jones für... 
Reboundgerangel unter Lichs Korb
Reboundgerangel unter... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock
Gäste erlebten „Schöne Stunden“ - Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung
„Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am...
Die Aktiven des Blasorchesters Eberstadt blickten auf das Jahr 2017 zurück und hielten Ausblick aufs kommende Jahr.
Unermüdlicher Einsatz und Engagement gelobt
„Ich danke allen Musikerinnen und Musikern für ihren unermüdlichen...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.172
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
TV Lich Basketball Die Zwote beendet Saison mit knapper Niederlage in Tübingen
Am letzten Spieltag in der Regionalliga 1 -Süd-West- musste Die Zwote...
Felix Schweizer (12) erhielt einige Spielzeit
TV Lich Basketball Die Zwote mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Noch zwei Spieltage und die Saison der Regionalliga 1 -Süd-West- geht...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fan-Blog Licher Basketbären

Fan-Blog Licher Basketbären
Mitglieder: 15
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Basketbär Jermale Jones (weiß) hat die Playoffs fest im Blick.
Für einen erfolgreichen Endspurt brauchen die Basketbären ihre Fans
"Das war heute eine super Mannschaftsleistung. Die Jungs glauben...
Licher Basketbären greifen in der neuen Saison nach den Playoffs
Die Licher Basketbären sind heiß auf die neue Saison. Nach den Auf...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Muschenheim-Unser Dorf hat Zukunft
Initiative „Unser Dorf hat Zukunft“ Begehung von Muschenheim im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.