Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Basketball-Oberliga: TV 1860 Lich besiegt TSV Grünberg deutlich mit 76:45

I. Starcevic, Coach des ProB-Teams, in Diensten der zweiten Mannschaft
I. Starcevic, Coach des ProB-Teams, in Diensten der zweiten Mannschaft
Lich | Derby-Time in der EKS-Halle in Lich. In der Basketball-Oberliga Männer trafen der TV 1860 Lich 2 und der TSV Grünberg aufeinander. Vor der Partie der bis dahin ungeschlagen Licher Mannschaft hatte Trainer Ch. Knaus leichte Personalprobleme. Neben den verletzungs- bzw. krankheitsbedingten Ausfällen von N. Pompalla, T. Hiob, stand auch A. Schmid nicht zur Verfügung. Weiterhin konnten die Spieler U. Külhan und T. Käuffer die Woche über nicht richtig mittrainieren, doch Knaus war zuversichtlich, auch die Hürde Grünberg nehmen zu können.
Die Gäste aus Grünberg fanden gut ins Spiel und übernahmen zunächst die Führung. Lich, mit zunächst kleineren Abstimmungsschwierigkeiten, übernahm nach sieben Punkten in Folge durch I. Starcevic (2 Dreier und Bonusfreiwurf) in der siebten Spielminute die Führung mit 14:9 in einer bis dahin sehr offenen Partie. Der Gast ließ sich aber nicht abschütteln und zum Viertelende stand es 17:15 für den TV 1860 Lich. Auch in den zweiten zehn Minuten hielten die Grünberger mit ihrem teilweise sehr beweglichen Spiel dagegen und Lich hatte alle Hände voll zu tun, um zur Halbzeit mit 32:27 vorne zu liegen.
Mehr über...
TV 1860 Lich (27)Lich (807)Basketball (1135)
In der Halbzeit muss Trainer Knaus wohl die richtigen Ansagen gemacht haben, denn im dritten Viertel ging nun richtig die Post ab. Die Gallusstädter wurden durch eine super Defense und ein sehr effizientes Angriffspiel regelrecht überrollt. Sehr schnell gerieten sie zweistellig in Rückstand, während ihnen selbst kaum Punkte gelangen. Ganze sieben gestatteten ihnen die Licher, die dieses Viertel mit 29:7 zum sicherlich vorentscheidenden 61:34 für sich entschieden. Im letzten Abschnitt spielten die Gastgeber, angesichts des sicheren Erfolges etwas unkonzentriert. So dauerte es bis zur sechsunddreißigsten Minute bis J. Bokemeyer die ersten beiden Feldpunkte zum 64:42 für Lich erzielen konnte. Lichs Trainer Knaus, dem das sichtlich missfiel, forderte mehr Konzentration, was von seinem Team auch umgesetzt wurde. Sofort gerieten die Grünberger wieder unter enormen Druck, was in zwölf weiteren Punkten für Lich und nur noch drei für Grünberg auf der Anzeigetafel sichtbar wurde. Lich konnte lautstark unterstützt durch den Fanclub der BasketBären und Spielern der ProB-Mannschaft, wobei man zeitweise DBS-Hallen-Atmosphäre erreichte, das Spiel sicher und hochverdient mit 76:45 gewinnen.
Der TV 1860 Lich 2 führt nach sieben von sieben siegreichen Spielen die Tabelle der Oberliga an, allerdings dicht gefolgt von der SKG Roßdorf, ebenfalls noch ohne Niederlage, aber der schlechteren Korbdifferenz.

TV 1860 Lich 2: Bokemeyer (20); Jungmann (5/1 Dreier); Karsten; Käuffer (4); Keller (6); Kloos; Körber (15/3); Külhan (17/1); Neufeld; Reitschmidt (2); Starcevic (7/2)

I. Starcevic, Coach des ProB-Teams, in Diensten der zweiten Mannschaft
I. Starcevic, Coach des... 
J. Bokemeyer (14), schon zu Bundesligazeiten des Licher Basketballes aktiv
J. Bokemeyer (14), schon... 
I. Starcevic, beobachtet von Körber (10) und Külhan (li.)
I. Starcevic, beobachtet... 
T. Käuffer (6), leicht angeschlagen, aber dennoch sehr präsent.
T. Käuffer (6), leicht... 
Trainer Ch. Knaus im Hintergrund konnte zufrieden sein
Trainer Ch. Knaus im... 
Am Anfang leichte Probleme in Lichs Abwehr
Am Anfang leichte... 
Sorgten für mächtig Stimmung. BasketBären-fanclub und ProB-Spieler
Sorgten für mächtig... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gegen Chemnitz bestritt Hanna Reeh ihr erstes Bundesliga-Spiel. Foto: Melanie Schneider
Interview mit Hanna Reeh und Kim Winterhoff
Hanna Reeh und Kim Winterhoff stehen meist nicht so im Mittelpunkt...
Marburgs Svenja Greunke (weiß) laboriert noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
„Bei uns muss halt alles stimmen“
Planet-Photo-DBBL: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Stefanie integriert die Öztürks am 07. Oktober in Inheiden
"Stefanie integriert die Öztürks“ wurde vom Leiter der...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...
Die Organisatoren und einige Künstler stellten das Programm vor und präsentierten vorab eine Auswahl an Werken
"Kunst in Licher Scheunen" präsentiert spannendes und vielseitiges Programm für die diesjährige Veranstaltung
Die Ausstellung „Kunst in Licher Scheunen“ eröffnet am 10. und 11....

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.110
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nils Pompalla (6) führte Die Zwote zum Auswärtssieg
TV Lich Basketball Die Zwote drehte in Halbzeit zwei Spiel in Saarlouis bravourös
Der zwölfte Spieltag der Regionalliga 1 -Südwest- bedeutete für Die...
Trainer Christian Knaus mit taktischen Anweisungen in der Auszeit
Die Zwote mit siebtem Saisonsieg in der Regionalliga 1
Am elften Spieltag der Saison hatte Die Zwote den MTV Stuttgart zu...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Geschichte der sozialen Medien
Soziale Netzwerke sind allgegenwärtig. Ob beruflich oder in der...
Keiko Sasaki vom Verein Kendo Lich hat sich den ersten Platz im Frauen-Turnier gesichert.
Licherin holt Sieg beim 20. Kendo Adventsturnier
Wilde Gefechte in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Halle: Das nunmehr...
TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.