Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Bittere Niederlage der Licher BasketBären gegen FRAPORT SKYLINERs Juniors

J. Hirschberg (rot) und Frankfurts Schlüter
J. Hirschberg (rot) und Frankfurts Schlüter
Lich | Mit 77:76 mussten sich die Licher BasketBären im Hessenderby gegen die Gäste aus Frankfurt letztendlich geschlagen geben. Dazu bedurfte es aber einer Verlängerung, denn nach der normalen Spielzeit hatte es 70:70 gestanden.
Die BasketBären, mit Jones, Klassen, Perl, Dörr und Swanson startend, hatten in den ersten sechs Minuten Probleme in der Defense und lagen zwischenzeitlich 5:11 zurück. In dieser frühen Phase des Spiels hatte D. Dörr nach etwa der Hälfte des ersten Viertels bereits drei Fouls auf seinem Konto. Dann aber waren es Perl und Hirschberg, die den Rückstand wettmachten (17:17) und Klisura schaffte in den letzten Sekunden des ersten Abschnittes, die erste Führung der Gastgeber zu erzielen. Mit einem 21:17 aus Sicht der BasketBären ging es in die zweiten zehn Minuten. Die Licher Defense stand nun etwas besser, dafür offenbarten sich nun in der Offensive einige Mängel. Frankfurt konnte daraus aber kein Kapital schlagen und lag sogar zeitweise mit sieben Punkten zurück (33:26 in der 17. Min.), konnte sich aber zur Halbzeit bis auf 33:32 herankämpfen.
Nach der Pause erhöhten die Skyliners den Druck, holten
Mehr über...
sich die Führung zurück und waren nun ihrerseits bis zu neun Punkte vorne (27. Min.). Nun war es D. Dörr, der mit sechs Licher Punkten in Folge den Abstand verkürzte und mit einem 51:55 aus Licher Sicht ging es in den Schlußabschnitt. Mit zwei Dreipunktwürfen von Jones und Valentic stellte Lich den Ausgleich her (57:57 in der 31. Min.). Die Führung wechselte nun ständig. Es wurde verbissen auf beiden Seiten gekämpft, mit der Folge, dass bei den BasketBären zunächst Kapitän V. Klassen und wenig später D. Dörr mit jeweils fünf Fouls auf der Bank Platz nehmen mussten. Zu allem Übel verletzte sich beim Stand von 67:65 für Lich N. Valentic und konnte nicht mehr weitermachen. Lichs Coach Starcevic gingen allmählich die Alternativen aus. Ganz bitter wurde es, als eine Minute vor dem regulären Schluss auch noch A. Klisura sein Foulkonto ausgeschöpft hatte, Lich den Ausgleich zum 70:70 hinnehmen musste, trotz eines Ballgewinnes den letzten Angriff aber nicht mit Punkten beenden konnte. Somit war 'Overtime' angesagt, also fünf weitere Minuten. Die BasketBären hatten noch fünf Spieler und keine Wechseloption mehr, während Frankfurt nahezu noch aus dem Vollen schöpfen konnte. Die Zuschauer sahen nun eine mit jedem Angriff wechselnde Führung. Einundzwanzig Sekunden vor Ende der Verlängerung konnte J. Swanson mit zwei Freiwürfen die Licher Führung erzielen 76:75, doch das reichte leider nicht. Mit ihrer letzten Aktion erzielten die Frankfurter durch ihren besten Mann L. Wright aus dem Gewühl unter dem Licher Korb Sekundenbruchteile vor der Sirene das 77:76.

Licher BasketBären: Jones (14/4 Dreier); Valentic (9/1); Klassen (2); Perl (10); Hirschberg (10); Dörr (6); Modugno; Klisura (4); Swanson (21/3/15 Rebounds)
Bei den Skyliners sind besonders L. Wright mit 23 Pkt. und 10 Rebounds und J. Voigtmann mit 16 Pkt. und 13 Rebounds zu nennen.

Am kommenden Samstag müssen die Licher BasketBären bei dem TV 1862 Langen antreten.

J. Hirschberg (rot) und Frankfurts Schlüter
J. Hirschberg (rot) und... 
Frankfurts L. Wright  in Aktion
Frankfurts L. Wright in... 
V. Klassen (5) im Luftkampf
V. Klassen (5) im... 
J. Swanson, sowie J. Voigtmann
J. Swanson, sowie J.... 
Zwei Frankfurter gegen Lichs Valentic
Zwei Frankfurter gegen... 
Frankfurt für zwei, Hirschberg und Klassen machtlos
Frankfurt für zwei,... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gegen Chemnitz bestritt Hanna Reeh ihr erstes Bundesliga-Spiel. Foto: Melanie Schneider
Interview mit Hanna Reeh und Kim Winterhoff
Hanna Reeh und Kim Winterhoff stehen meist nicht so im Mittelpunkt...
Überragende Turniersaison der Hungener Badmintonspieler
Bv Hungen erstmals mit zahlreichen Spielern auf den...
Marburgs Svenja Greunke (weiß) laboriert noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
„Bei uns muss halt alles stimmen“
Planet-Photo-DBBL: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Stefanie integriert die Öztürks am 07. Oktober in Inheiden
"Stefanie integriert die Öztürks“ wurde vom Leiter der...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.110
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nils Pompalla (6) führte Die Zwote zum Auswärtssieg
TV Lich Basketball Die Zwote drehte in Halbzeit zwei Spiel in Saarlouis bravourös
Der zwölfte Spieltag der Regionalliga 1 -Südwest- bedeutete für Die...
Trainer Christian Knaus mit taktischen Anweisungen in der Auszeit
Die Zwote mit siebtem Saisonsieg in der Regionalliga 1
Am elften Spieltag der Saison hatte Die Zwote den MTV Stuttgart zu...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fan-Blog Licher Basketbären

Fan-Blog Licher Basketbären
Mitglieder: 15
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Basketbär Jermale Jones (weiß) hat die Playoffs fest im Blick.
Für einen erfolgreichen Endspurt brauchen die Basketbären ihre Fans
"Das war heute eine super Mannschaftsleistung. Die Jungs glauben...
Licher Basketbären greifen in der neuen Saison nach den Playoffs
Die Licher Basketbären sind heiß auf die neue Saison. Nach den Auf...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Nils Pompalla (6) führte Die Zwote zum Auswärtssieg
TV Lich Basketball Die Zwote drehte in Halbzeit zwei Spiel in Saarlouis bravourös
Der zwölfte Spieltag der Regionalliga 1 -Südwest- bedeutete für Die...
Lebende Tiere gehören NICHT unter den Weihnachtsbaum
Alle Jahre wieder: Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und der Run...
Einzelprinz, verschmust und lieb sucht "seine" Menschen
Stattlicher Schmusekater (1,5 Jahre, kastriert) wartet auf „seine“...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.