Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Sterne des Sports: Karate-Dojo Lich e.V. erhält Preis für Projekt „Reha-Sport“

Dr. Peter Hanker (Vorstand der Volksbank Mittelhessen eG), Detlef Herbst (1. Vorsitzender des Karate-Dojo Lich e.V.) und Lars Stein (v.l.) bei der Preisübergabe in Gießen.
Dr. Peter Hanker (Vorstand der Volksbank Mittelhessen eG), Detlef Herbst (1. Vorsitzender des Karate-Dojo Lich e.V.) und Lars Stein (v.l.) bei der Preisübergabe in Gießen.
Lich | Das Karate-Dojo Lich e.V. hat sich seit Jahren einen Namen als einer erfolgreichsten Karate-Vereine Deutschlands gemacht. Dass das KD Lich auch im Gesundheitssport sehr aktiv ist, ist dagegen wohl weniger bekannt. Jetzt ist der Verein für sein Engagement in diesemn Bereich ausgezeichnet worden. Am 29. August konnten Detlef Herbst, 1. Vorsitzender, und Lars Stein bei der regionalen Preisverleihung der Aktion „Sterne des Sports“ durch die Volksbank Mittelhessen für das Projekt „Reha-Sport“ ein Preisgeld in Höhe von 400 € entgegennehmen. Mit diesem Preis werden die vom KD Lich unternommenen Anstrengungen im Gesundheitssport gewürdigt.

Die „Sterne des Sports“ sind eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken, die an Sportvereine für ihr soziales Engagement verliehen wird. Die Auszeichnung wird auf kommunaler, Landes- und Bundesebene vergeben. Mit diesem Preis wird der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Breitensports belohnt, vor allem kreative und innovative Projekte in den Bereichen Gesundheit, Jugendarbeit, Integration und Gleichstellung werden gewürdigt.

Mehr über...
Neben dem Karate-Dojo Lich hatten sich insgesamt 37 Vereine verschiedenster Sportarten mit ihren Projekten im Bereich des Breitensports beworben. Wegen der starken Beteiligung wurde der Bereich Mittelhessen in die zwei Regionen, Gießen/Wetzlar und Wetterau/Marburg, geteilt, die auch weitestgehend der Verteilung der eingegangenen Bewerbungen entsprachen. Von den beteiligten Vereinen wurde für jedes Projekt ein Fragenkatalog beantwortet, den die Jury ihren Entscheidungen zugrunde legte. Basierend auf Punktekategorien konnte so jedem Verein die Platzierung und der damit einhergehende Geldpreis zugeordnet werden.

Das Karate-Dojo Lich hatte eine Bewerbung für ihr Ende des vergangenen Jahres gestartetes Rehabilitationssportprogramm eingereicht. Damit fiel die Bewerbung in das Schwerpunkthema „Gesundheit“, in dem alle Angebote zum Thema Rehabilitation und Prävention zusammengefasst wurden. Der Rehabilitationssport verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Er versucht mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Bewegungsangebote, behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen zu helfen. Diese Menschen sollten über die notwendige Mobilität sowie physische und psychische Belastbarkeit für Übungen in der Gruppe verfügen. Ziel ist es, Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Ein weiterer Effekt: Der Rehabilitationssport ist ein Gruppenerlebnis. Der Austausch mit anderen und das Erleben in der Gemeinschaft wirken sich positiv auf den Rehabilitationsprozess aus. Die vom Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband (HBRS) und den Krankenkassen anerkannten Kurse werden von speziell ausgebildeten, qualifizierten Trainern/innen geleitet.

Wer sich für den Rehabilitationssport interessiert, findet weitere Informationen im Internet unter www.karate-lich.de, telefonisch unter 06404/63744 jeweils montags, dienstags und donnerstags von 10.00-12.00 Uhr oder jederzeit unter info@karate-lich.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

v.l. O.Czajkoswki, T. Böhm, M. Steinhauer, A. Albrecht, H. Herbst, F. Jeske
Deutsche Meisterin und zwei Vizemeister aus dem Karate Dojo Lich e.V.
Zur den Deutschen Karatemeisterschaften in Bielefeld hatten sich aus...
von links: Christian Bonsiep, Charlotte Wurm, Malte Clemens Scholz, Richard Phok, Melina Jessica Schneider, Nico Bonsiep, Hannes Isermann, Adrian Steinhauer und Jonas Glaser
Karate-Hessenmeisterschaft der Kinder und Schüler - 7 Medaillen für das Karate Dojo Lich
Insgesamt 7 Platzierungen konnte das Karate-Dojo Lich bei der...
Die Welt blickt auf Lollar – Sensei Kawasoe Masao zu Gast
Auch dieses Jahr ist es wieder so weit: Sensei Kawasoe Masao (8.Dan)...
Die fünf Lollarer Karateka mit Kobayashi Sensei
Karate Dojo Lollar in Andalusien
Die vergangenen Tage verbrachten einige Karateka aus dem Karate Dojo...
Die Gruselgemeinschaft
Gruselige Halloween-Party beim Karate Dojo Lollar
Noch immer gruseln, aber freuen sich die knapp 60 Teilnehmer, wenn...
Partypeople
Manege frei im Karate Dojo Lich
Unter dem diesjährigen Motto „Zirkus“ wurde traditionell am...
Neuer Karate Anfängerkurs für Kinder ab 6 Jahre in Laubach

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karate Dojo Lich

von:  Karate Dojo Lich

offline
Interessensgebiet: Lich
Karate Dojo Lich
915
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Partypeople
Manege frei im Karate Dojo Lich
Unter dem diesjährigen Motto „Zirkus“ wurde traditionell am...
Neuer Karate Anfängerkurs für Kinder ab 6 Jahre in Laubach

Veröffentlicht in der Gruppe

KD Lich

Mitglieder: 6
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Partypeople
Manege frei im Karate Dojo Lich
Unter dem diesjährigen Motto „Zirkus“ wurde traditionell am...
Neuer Karate Anfängerkurs für Kinder ab 6 Jahre in Laubach
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

„Stirb schneller, Liebling“ -Theater in Eberstadt am 17. und 18. März
Das Eberstädter Theaterensemble ist mit seinen Proben auf der...
Bundesregierung will Diesel-Fahrverbote ermöglichen
Laut einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums an den...
Quelle: NABU
Umweltschützer demonstrieren für mehr EU-Geld zur Rettung der Artenvielfalt
NABU: Mehr als 50 Prozent der nötigen Mittel zum Stopp des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.