Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

„Unsere Dirigenten bringen Musik ins Dorf“ - Dorf-Talk wird nach Sommerpause fortgesetzt

Martin Schmoranz hatte die Dirigentin Anne-Christin Weisel sowie die Dirigenten Andreas Kühr und Jan Görlach (von rechts) zu Gast bei „Midde in de Woch“
Martin Schmoranz hatte die Dirigentin Anne-Christin Weisel sowie die Dirigenten Andreas Kühr und Jan Görlach (von rechts) zu Gast bei „Midde in de Woch“
Lich | „Unsere Dirigenten bringen Musik ins Dorf“ war das Thema am Mittwochabend, 15.08.2012 im Dorfgemeinschaftshaus Eberstadt. Damit setzte der Dorf- und Kulturladenverein Eberstadt seinen beliebten Dorf-Talk in der monatlichen Veranstaltungsreihe „Midde in de Woch – Midde im Dorf“ nach der Sommerpause fort.

Zu Gast waren Anne-Christin Weisel, Chorleiterin des Gesangvereins „Liederkranz“ Eberstadt sowie vom Blasorchester Eberstadt Vizedirigent Jan Görlach und der „Neue“ Andreas Kühr. In lockerer, humorvoller Weise moderierte Martin Schmoranz vom Dorfladenverein durch den Abend. Anne-Christin Weisel erzählte, wie sie zum Singen kam, wie sich die Leitung des gemischten Chores gestaltet und welche Ziele es gibt. „Das Singen bereitet mir schon immer Freude und die Arbeit mit Menschen liegt mir“, sagte die diplomierte Gesangspädagogin.

Jan Görlach hat vor fast 20 Jahren angefangen, Posaune zu lernen. Nach den entsprechenden Musiklehrgängen machte er den Abschluss als Registerführer und Ausbilder. Seit etwa 10 Jahren ist er Vizedirigent des Eberstädter Blasorchesters. Kein Eberstädter, aber schon seit vielen Jahren mit dem Blasorchester freundschaftlich verbunden ist Andreas Kühr. Er ist der „Neue“ an der Spitze des Blasorchesters, mit dem er sich am 19.08.2012 auf dem Schiffenberg erstmals präsentiert. Andreas Kühr ist Berufsmusiker und arbeitet hauptberuflich als Musiklehrer für Schlagzeug und Percussion. Er hat aber eine Dirigentenausbildung absolviert und freut sich schon sehr auf seine neue Aufgabe. Zwischendurch wurden von den drei Dirigenten mitgebrachte Musikstücke eingespielt, die ihre Arbeit und ihre Leidenschaft repräsentierten.

Wie immer bei „Midde in de Woch“ gab es auch diesmal eine Suppe. Die Dirigenten hatten sich eine Lauchsuppe gewünscht, die vom Vereinsvorstand zubereitet und serviert wurde. Die Veranstaltungsreihe wird im Rahmen der Sponsoringaktivitäten des Vereins veranstaltet und findet in vier Wochen mit „Kunst im Dorf“ ihre Fortsetzung. Am vergangenen Mittwoch jedenfalls erlebten die Gäste einen unterhaltsamen und kurzweiligen Abend, der sicher zum Wiederkommen zu „Midde in de Woch – Midde im Dorf“ mitten im September animiert hat.

Martin Schmoranz hatte die Dirigentin Anne-Christin Weisel sowie die Dirigenten Andreas Kühr und Jan Görlach (von rechts) zu Gast bei „Midde in de Woch“
Martin Schmoranz hatte... 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Überragende Turniersaison der Hungener Badmintonspieler
Bv Hungen erstmals mit zahlreichen Spielern auf den...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Stefanie integriert die Öztürks am 07. Oktober in Inheiden
"Stefanie integriert die Öztürks“ wurde vom Leiter der...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...
Die Organisatoren und einige Künstler stellten das Programm vor und präsentierten vorab eine Auswahl an Werken
"Kunst in Licher Scheunen" präsentiert spannendes und vielseitiges Programm für die diesjährige Veranstaltung
Die Ausstellung „Kunst in Licher Scheunen“ eröffnet am 10. und 11....
Bv Hungen 1 erobert Tabellenspitze der Verbandsliga
Ein sehr erfolgreiches letztes Wochenende verbrachten die Hungener...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
834
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Musikerhochzeit in Eberstadt
Das „Ja“ gaben sich Franziska (geb. Iselin) und Jens Görlach am...
Eberstädter Gemeindeschwestern hatten zu Kaffee und Kuchen eingeladen
Zu Kaffee und Kuchen hatten die beiden Eberstädter Gemeindeschwestern...

Weitere Beiträge aus der Region

TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Für eine clevere Urlaubsplanung: die Brückentage 2017 in Hessen
Auch wenn das Jahr 2017 recht arbeitnehmerunfreundlich beginnt, hält...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.