Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Sommerloch lässt grüßen

Lich | CDU kritisiert die eigene Arbeit

Lich (pm). Die CDU Lich hat die Spielplätze im „Stadtteil Höhlerberg“ besichtigt und dabei festgestellt, dass diese ein „trauriges Bild“ bieten. CDU Lich und Spielplätze befinden sich also in bester Gesellschaft. Was die CDU nicht berücksichtigt, schreibt die SPD in einer Pressemitteilung, dass es viele Spielplätze – vor allem in den Stadtteilen außerhalb der Kernstadt gibt, die in bestem Zustand sind und auch sehr gut angenommen werden. Also – Sommerloch ??? Richtig ist, dass die Licher Christdemokraten seinerzeit den Antrag gestellt hatten, der Magistrat solle ein Konzept über die künftige Nutzung und Ausgestaltung der Spielplätze erarbeiten. Die Stadtverordnetenversammlung hat seinerzeit beschlossen eine interfraktionelle Arbeitsgruppe einzusetzen, die sich mit der Thematik beschäftigt. In dieser Arbeitsgruppe – man erinnere sich - war auch die CDU vertreten !!! Im Herbst 2011 wurde ein Bericht dieser Arbeitsgruppe im Stadtparlament vorgelegt. Den einzigen Beitrag, den die CDU dazu geleistet hat war ein neuerlicher Antrag mit dem Ziel, für einige Tausend Euro einen externen
Mehr über...
Vorschläge (1)Spielplätze (2)
Berater zu hinzu zu ziehen. Geld, das für die Ertüchtigung der Spielplätze sicherlich besser angelegt ist. Was dieser externe Berater erarbeiten sollte wurde auch nicht gesagt ? Die SPD glaubt, heißt es in der PM, dass sich die Christdemokraten lediglich hinter irgendwelchen, möglicherweise unpopulären Vorschägen anderer verstecken wollte. Es wäre allen Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung unbenommen gewesen, aufgrund des Berichtes der interfraktionellen Arbeitsgruppe, entsprechende Anträge oder Handlungsanweisungen an den Magistrat zu beantragen und zu beschließen. Auch der CDU ! Nichts dergleichen ist bis Dato geschehen. Ein konkreter Auftrag an den Magistrat wurde nach wie vor nicht beschlossen.
Auch die SPD Fraktion, wird in der Pressemittielung betont, will umgehend nach der Sommerpause das Thema auf die Tagesordnung gesetzt wissen. Man werde Magistrat und Verwaltung nach besten Kräften bei der Unterbreitung eines konstruktiven Vorschlages unterstützen. Klasse statt Masse müsse hierbei die oberste Premisse sein. Das Ergebnis könnte durchaus weniger, dafür aber besser ausgestattete Spielplätze sein, die auch die Altersstruktur der Bevölkerung mit berücksichtige. Z.B. Spielplätze die auch von Seniorinnen und Senioren genutzt werden können. Destruktive Kritik hilft dazu allerdings wenig. Es müssen natürlich Entscheidungen getroffen werden. Wenn es also letztentlich darum geht den einen oder anderen Spielplatz zu schließen muss Farbe bekannt werden. Und zwar von allen Fraktionen die im Stadtparlamennt sitzen.
Übrigens, so die SPD, kann man ja wohl kaum den Magistrat, die Verwaltung oder das Parlament dafür verantwortlich machen, dass Sandkästen auf Spielplätzen – leider ist das überall so – von den in der Nachbarschaft wohnenden Katzen und Hunden als „Klo“ benutzt werden. Hier sind vor allem die jeweiligen Tierhalter gefragt.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus-K. Schneider Pressesprecher SPD Lich

von:  Klaus-K. Schneider Pressesprecher SPD Lich

offline
Interessensgebiet: Lich
Klaus-K. Schneider Pressesprecher SPD Lich
118
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Klausurtagung der Licher SPD
In einer zweitägigen Klausur in Alsfeld-Eudorf berieten die Licher...
Ehrungen bei der SPD Lich mit dem Unterbezirksvorsitzenden Matthias Körner (4. v.l.), Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Otto (2. v.r.)
Konrad Hannes ist 65 Jahre SPD Mitglied
Langjährige Mitglieder wurden geehrt Eine ganze Reihe von...

Weitere Beiträge aus der Region

Lebende Tiere gehören NICHT unter den Weihnachtsbaum
Alle Jahre wieder: Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und der Run...
Einzelprinz, verschmust und lieb sucht "seine" Menschen
Stattlicher Schmusekater (1,5 Jahre, kastriert) wartet auf „seine“...
Adventssingen
Gesangverein Eintracht Bettenhausen. Am 3.Advent, Sonntag...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.