Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

„Klassik um Fünf“: Alte Musik mit dem Ensemble "Chorde antiche"

Lich | Am Sonntag, 1. Februar um 17 Uhr ist das Ensemble „Corde antiche“ zu Gast in der Reihe „Klassik um Fünf“ im Kulturzentrum Bezalel-Synagoge in Lich. Das Ensemble „Chorde antiche“ spielt Werke für Barockgeige, Viola da Gamba und Cembalo aus Renaissance und Barock. Das im September 2008 geplante Konzert des Ensembles war krankheitsbedingt ausgefallen und wird nun am 1. Februar nachgeholt.
„Chorde antiche“ - alte Saiten- das ist der Name des jungen Trios aus Frankfurt, das mit Barockgeige, Gambe und Cembalo Musik der Renaissance- und Barockzeit erklingen lässt. Die drei Musikerinnen waren oder sind noch alle Studentinnen am Institut für Historische Interpretationspraxis der Frankfurter Musikhochschule, wo sie sich vom Geist und der Schönheit dieser Musik zu eigenen Interpretationen anregen ließen.
Das Ensemble "Chorde Antiche" sind: Elvira Janocha (Barockvioline), Renate Mundi (Viola da Gamba) und Maria Büchl (Cembalo). Die Geigerin Elvira Janocha unterrichtet – unter anderem – seit August diesen Jahres auch an der Musikschule Lich.
In ihrem aktuellen Programm spielt das Ensemble deutsche Musik des Früh- und Hochbarock und stellen den bekannten Namen Buxtehudes, Bachs und Händels unbekanntere Kollegen wie Johann Philipp Krieger und Johann Schenk gegenüber. Auf diese Weise entsteht eine kleine Facette der großen Musiklandschaft im damaligen Deutschland.
Der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), Veranstalter ist die Kulturwerkstatt Lich.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.171
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...
Interessante und anregende Gespräche kamen bei dem Bürgerreportertreffen mit der GZ auf.
Gemeinsames Treffen zum Gesprächsaustausch
Am 28. April lud die GIEßENER ZEITUNG in die Geschäftsstelle nach...

Weitere Beiträge aus der Region

Mal was Lustiges - Gießen und seine Spitzbunker
Neu war für mich, dass diese Gebilde überhaupt Spitzbunker heißen....
Distelfalter auf Wasserdost (Quelle: NABU / Christine Kuchem)
Schmetterlingen im Winter helfen
NABU: Im Haus überwinternde Tagfalter brauchen kühle Räume. Die...
Vom E-Pastor zum E-Biker: Christusgemeinde Lich nahm Abschied von Pastor Jörg Godejohann
Am Sonntag, den 10. Dezember 2017, verabschiedete die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.