Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Die Energieerzeugung aus Holz ist umweltneutral

Lich | In das Holz- und Technik-Museum (HTM) in Wißmar führte der Mai-Ausflug die Aktiven von 55Plus der Katholischen Pfarrgruppe Lich – Hungen. Försterin Rita Kotschenreuther, bei Hessen-Forst zuständig für die Waldpädagogik und die Bioenergieberatung, führte die Gruppe und erläuterte die einzelnen Bereiche des Museums. Ihre Führung hätte man auch überschreiben können mit „Holz – ein wunderbarer Werkstoff“, aber es ging ihr auch um Nachhaltigkeit, Energiegewinnung und Klimaschutz.

Das Sägewerk der Gebrüder Winter in Wißmar stellte 1999 seine Arbeit ein. Das Werksgelände wurde verkauft. Die Wißmarer wollten Sägewerk und Maschinen erhalten. Es bildete sich eine Bürgerinitiative, die mit Unterstützung der Gemeinde und der Heimatvereinigung ein Museum schaffen wollte. Das Museum wurde 2003 eingeweiht. In den fünf Abteilungen Forst, Dampf-maschine, Sägewerk und Zimmerei, Schreinerei sowie Energie werden Techniken und Verwendungen rund um das Holz gezeigt.

Kotschenreuther sagte: „Der Mensch braucht Holz!“ Für Blockhütten, Tipis, Fachwerkhäuser und Fertighäuser würde der Mensch in der Vergangenheit und in der Gegenwart Holz
Mehr über...
St. Paulus Lich (4)Holz (50)Energie (122)Emissionen (4)55Plus (1)
einsetzen, er-läuterte sie und fuhr fort, weitere Produkte aus Holz seien Papier, Möbel, Holz für den Berg- werksbau. Früher wäre Holz für das Salzsieden, die Eisenerzeugung und Glasherstellung benutzt worden. Auch Vanillin (Ersatz-Vanillzucker) würde aus Holz hergestellt. Leider wäre über Jahrhunderte hinweg „Raubau“ mit dem Holz und dem Wald getrieben worden. Viele Wälder wären damals verschwunden. Heute werde Wald- und Forstwirtschaft in Deutschland nachhaltig betrieben, was bedeute, dass nicht mehr entnommen werde, als nachwachse.

Eines von fünf Themen des HTM beschäftigt sich mit der Energie und der Energiegewinnung.
Man kann Energie aus Wind, Wasser, der Sonne und fossilen Brennstoffen gewinnen. Das ist im HTM anschaulich dargestellt. Energieerzeugung kostet Geld und ist meistens umweltschädigend.
Kotschenreuther sagte dazu, mit Holz könne man seine Heizenergie günstiger erzeugen als mit Gas oder Heizöl. Holz sei ein nachwachsender Rohstoff, der bei richtiger Verwendung keine Um-weltschäden verursacht. Holz müsse immer gut trocken sein. Der Wassergehalt dürfe nicht über 20 Prozent liegen. Das werde in der Regel nach zweijähriger trockener Lagerung erreicht. Wei-ere Informationen: www.holztechnikmuseum.de.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Dach unter der Lupe. Wenn schon energetisch sanieren, dann aber richtig !
Die richtige energetische Dach-Sanierung von innen / außen -Luftdichtheit als wichtige Voraussetzung- Ein Vortrag im HENEF von Dipl. Ing. M. Großekathöfer, Schwetzingen.
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 23. November 2016 um 19:00 Uhr....
Feuchte und Temperatur im Blick vermeidet Schimmel
Wohnraumschimmel - Ursachen - Erkennung - Beseitigung - Prophylaxe - Tipps – Ein Vortrag im HENEF von und mit Ralf Leutner, Reiskirchen
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 14. Dezember 2016 um19:00...
Offizielle Freigabe der Dorf-Güller Straße in Pohlheim Garbenteich v.L. Reinhard und Lars Keitzl (Fa. Blei), Hartmut Lutz (Ortsvorsteher), Udo Schöffmann (Bürgermeister), Daniel Schepp (Bauamtsleiter) und Ralf Zimmer (Straßenplaner Firma Kolmer & Fischer)
In Garbenteich 565.000 Euro investiert
Nach neun monatiger Bauzeit hat der Pohlheimer Bürgermeister Udo...
Seit Anfang Juli ist der Landkreis Gießen eine Masterplan-Kommune mit der ambitionierten Zielsetzung, die CO2-Emission bis 2050 um 95 Prozent und den Endenergiebedarf um die Hälfte zu reduzieren. Bild: Landkreis Gießen
Jetzt mit 40 Mitgliedern: Klimaschutz- und Energiebeirat des Landkreises wächst zur Konstituierung
Der „Masterplan 100% Klimaschutz“ stand im Mittelpunkt der...
Auf der Bürgermeister-Dienstversammlung in Laubach stellen sich die Landrätin und die Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der Kommunen gemeinschaftlich hinter den Masterplan. Bild: Landkreis Gießen
Gemeinsam für ein Ziel: Projekt Masterplan 100% Klimaschutz
Der Startschuss für den „Masterplan 100% Klimaschutz“ ist gefallen....
Energiesparen im Haushalt ! - Den Energie-Dieben auf der Spur - Ein Vortrag im HENEF von Frau Sabine Kunz, Gebäudeenergieberaterin, Gießen
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 26. Oktober 2016 um 19:00 Uhr...
Klimaschonende Wärme direkt nach Hause
Heizzentrale plus Nahwärmenetz – diese Kombination steht in Lollars...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Katholische Pfarrgruppe Lich-Hungen

von:  Katholische Pfarrgruppe Lich-Hungen

offline
Interessensgebiet: Lich
36
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Krippenausstellung in der St. Paulus Kirche Lich
Die Krippenausstellung der Pfarrgruppe Lich-Hungen wird am Samstag,...
Die Band Pijub gestaltet den Gottesdienst musikalisch
6. Licher ökumenischer Motorradgottesdienst
Der 6. Licher ökumenische Motorradgottesdienst fand unter der Leitung...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Geschichte der sozialen Medien
Soziale Netzwerke sind allgegenwärtig. Ob beruflich oder in der...
Keiko Sasaki vom Verein Kendo Lich hat sich den ersten Platz im Frauen-Turnier gesichert.
Licherin holt Sieg beim 20. Kendo Adventsturnier
Wilde Gefechte in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Halle: Das nunmehr...
TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.